mikrocontroller.net

Forum: Markt Hantekway/Voltcraft MSO Breakout Board


Autor: Moritz A. (moritz_a)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um das ganze mal vom restlichen Thema getrennt zu halten, und auch 
halbwegs sauber beieinander, habe ich das mal abgesplittet.

Interessensbekundungsformular: 
https://docs.google.com/forms/d/1h_N1IPrU-B751DfXS...

Falls jemand noch einen Tipp für ein Gehäuse hat: Platine mindestens 
33x20mm² muss darin Platz haben, und Befestigungsmöglichkeit sollte 
vorhanden sein. Wobei das (siehe Bild) sehr gequetscht ist, also etwas 
mehr Platz schadet nicht und wird auch wohl noch für 
Befestigungsbohrungen gebraucht.

Zu viel Abstand sollte zwischen Platine und Deckel auch nicht sein, 
sonst bekommt man durch Ausschnitte im Deckel die Kabel nicht mehr 
gesteckt.

Autor: Sebastian ... (zahlenfreak)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wärs mit einem Kunststoffgehäuse? Die sind deutlich billiger und 
Ausschnitte lassen sich auch leichter realisieren.

Sowas zum Beispiel:

http://www.reichelt.de/Kunststoffgehaeuse-HAMMOND/...;

oder aus dieser Serie:

http://www.reichelt.de/Etuigehaeuse/SP-2044-SW/3//...;


Beim Flachbandkabel find ich den Preis nicht gerechtfertigt. So schlimm 
können die Einzelstecker vom anderen Kabel garnicht sein.

Und bei den Signalklemmen hast du 20 Stück im Formular stehen, aber nur 
von 16 die Farbe genannt. Ein halber Satz von Zeitech wären 18 klemmen. 
Das passt nicht ganz zusammen.

Da wäre auch mal interessant, welche Klemmen besser sind. Die von 
Zeitech oder die von Display3000. Preislich nimmt sichs ja nichts, wenn 
wir mal eine gewisse Stückzahl haben.

Grüße, Sebastian

Autor: Yatko Jaens (denim)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
StrapuBoxen würde ich wegen dem Preis auch vorziehen.
Allerdings erst Box aussuchen dann Platine entwerfen (Bohrlöcher etc). 
Andersrum sucht man ewig nach einem passenden Gehäuse :))

Autor: Moritz A. (moritz_a)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian ... schrieb:
> Wie wärs mit einem Kunststoffgehäuse? Die sind deutlich billiger und
> Ausschnitte lassen sich auch leichter realisieren.

Habe ich an sich nichts dagegen, das muss kein Alu sein. Auch wenn ich 
persönlich Kunststoff nerviger zu bearbeiten finde, der mag es nämlich 
nicht wenn er etwas warm wird :)

> 
http://www.reichelt.de/Kunststoffgehaeuse-HAMMOND/...;

Nicht ohne bearbeitete Platine (Ecken der Gehäuseverschraubung) möglich.

> 
http://www.reichelt.de/Etuigehaeuse/SP-2044-SW/3//...;

Hat garnicht erst eine Platinenbefestigungsmöglichkeit?

> Beim Flachbandkabel find ich den Preis nicht gerechtfertigt. So schlimm
> können die Einzelstecker vom anderen Kabel garnicht sein.

Ich finde den anderen Preis auch eher happig. Eventuell geht das ja auch 
noch günstiger. Mir wäre es der Komfort wert, aber im Zweifelsfall teilt 
man hier einfach in 2 Varianten. Noch ist ja nichts festgeklopft.

> Und bei den Signalklemmen hast du 20 Stück im Formular stehen, aber nur
> von 16 die Farbe genannt. Ein halber Satz von Zeitech wären 18 klemmen.
> Das passt nicht ganz zusammen.

Verzählt. Einer der beiden Kreise im Bild von Zeitech sollte hinkommen.

> Da wäre auch mal interessant, welche Klemmen besser sind. Die von
> Zeitech oder die von Display3000. Preislich nimmt sichs ja nichts, wenn
> wir mal eine gewisse Stückzahl haben.

Oder sie kommen sogar aus dem gleichen chinesischen Werk, zumindest die 
Bilder sehen extrem ähnlich aus.

Autor: Moritz A. (moritz_a)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Yatko Jaens schrieb:
> Allerdings erst Box aussuchen dann Platine entwerfen (Bohrlöcher etc).
> Andersrum sucht man ewig nach einem passenden Gehäuse :))

Klar. Daher ist die Platine auch nur in einem "Minimalstadium", d.h. 
Mindestmaße. Was sich aus der Bestückung ergibt lässt sich nicht ändern.

Sobald ich ein passendes Gehäuse habe, wird die Platine dazu passend 
aufgezogen, Bohrlöcher dazu etc.

Nur fehlt mir gerade die Zeit, die Kataloge en Detail durchzuforsten. 
Daher der Aufruf, hierbei mitzuhelfen.

Autor: Sebastian ... (zahlenfreak)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dass das zweite Gehäuse keine Befestigungen bietet habe ich übersehen. 
Sorry.

Das erste sollte aber gehen. Bzw. die größere Variante:

http://www.reichelt.de/Kunststoffgehaeuse-HAMMOND/...;

Die Platine muss ja nicht an allen Seiten bis zum Rand gehen. Und in das 
lange gehäuse sollten die Stecker zwischen Platinenbefestigung und 
Gehäuseverschraubung Platz finden.
Bischen dick ists. Da bräuchte man wohl noch nen Abstandsbolzen, damit 
die Stecker weit genug an den Gehäusedeckel rankommen.
Oooooder man schraubt die Platine kopfüber ein. Dann gehts auch so.

Gruß, Sebastian

Autor: Moritz A. (moritz_a)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1551HBK sieht gar nicht so verkehrt aus, habe die Platine jetzt mal 
angepasst nach http://www.hammondmfg.com/pdf/1551H.pdf

Die Anschlussleiste ist jetzt SMD, was ich bei dem Rastermaß sogar 
angenehmer zu löten finde, es ist einfach entzerrter.

Und es hat den netten Nebeneffekt, dass das Flachbandkabel im Gehäuse 
selber eingesteckt wird, die Signalklemmen-Anschlussleiste aber durch 
ein Loch im Boden von außen erreichbar ist.

Bei 21 Platinen komme ich auf <2€/Stück, Reichelt nimmt 0,27€ für die 
Stiftleiste und 1,75€ für das Gehäuse. Dafür fehlen aber immer noch 11 
Leute!

Für das Flachbandkabel und die Verbinder warte ich noch auf ein Angebot…

Autor: Sebastian ... (zahlenfreak)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Flachbandkabel käme dann aus einem Ausschnitt an der Gehäuseseite 
raus? Schaut gut aus.
Also ich wäre dabei bei der Bestellung. Hab aber schon den Fragebogen 
ausgefüllt. Ich bin also eh schon mitgezählt.

Sebastian

Autor: Moritz A. (moritz_a)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Testkabel selber fertigen zu lassen lohnt nicht, damit lande ich bei 
unseren Stückzahlen bei fast 15€.

Der Rest sollte Ende der Woche stehen, so dass es dann final werden 
kann.

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
von wem kommt so ein preis (und bei was für kabel länge und 
stückzahlenn)?

Autor: Moritz A. (moritz_a)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das waren die Preise von esskabel für die Prüfspitzenkabel:
50xLitzen AWG24 UL1061,L=200m, 8 Farben 1x4072-08  8x4072-01
25xLitzen AWG24 UL1061,L=200m, schwarz  1x4072-02  2x4072-01

Also Alternative zu 
http://www.zeitech.de/Test-Kabel-16-St-fuer-ZEROPL... 
oder 
http://www.shop.display3000.com/wichtiges-zubehoer...

Das Flachbandkabel schaut gut aus, nur muss da noch ein Detail 
korrigiert werden.

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nee, diese kabeln kosten tatsächlich viel zu viel, da lohnt direkt
irgendeinen chinesen zu fragen (oder von mir aus zeitech der auch
nur beim chinesen kauft).

Klar, flachbandkabeln werden auch in china hergestellt, sind aber 
günstiger da hier wenig gearbeitetw erden muss in vergleich zu den 
anderen kabeln (meterial ist vergleichbar teuer)

Autor: Moritz A. (moritz_a)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gute Tipp mit den Chinesen, wird es eben etwas DIY:

Kabel Ebay-Artikel Nr. 170926959213
8pin  Ebay-Artikel Nr. 180938942797
1pin  Ebay-Artikel Nr. 180930122142
2pin  Ebay-Artikel Nr. 300774470766

Damit dürfte man unter Berücksichtig der Losgrößen das Set 
Verbindungskabel für 2€ Anbieten können (mit 2x8pin->16x1pin; 
2x2pin->4x1pin).

Es darf dann eben jeder selber das gecrimpte Kabel noch in die Buchsen 
stecken.

Ich denke, das klingt doch gleich viel Attraktiver.

Autor: Moritz A. (moritz_a)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gut, ich denke ich habe nun final alles beisammen:

Board siehe Bilder, ich habe auch eine Skizze zum Einbau im Gehäuse 
hinzugefügt. In der gerenderten Version sind auch X1/X2 bestückt, die 
ich auf Reserve einfach mal herausgeführt habe. Da muss natürlich kein 
Pinheader rein.

Flachbandkabel 
http://www.esskabel.de/kabelkonfektion/datasheet/k... in 
500mm Länge, der passende HD50-Stecker kam schon mit der MSO-Platine.

Bestückung:
http://www.reichelt.de/Stiftleisten/SL-2X13G-2-54/...;
http://www.reichelt.de/Stiftleisten/SL-2X20G-SMD1-...;

--

Verbindungskabel: Siehe 
Beitrag "Re: Hantekway/Voltcraft MSO Breakout Board"

--

Signalklemmen: Ein "Ring" zu 18 Stück von 
http://www.zeitech.de/Signalklemmen-36-St-fuer-ZER...

---

Das endgültige "Bestellformular" gibt es unter
https://docs.google.com/forms/d/1gYS7qTqzxTxjmISyP...

Autor: Moritz A. (moritz_a)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, an sich habe ich genug Leute beisammen, nur fehlen leider noch ein 
paar Leute, die am Anfang Interesse angemeldet hatten.

Die habe ich gerade noch einmal angeschrieben, so dass ich hier die 
nächsten Tage eine Reaktion erwarte.

Wenn es gut läuft kann ich Posten 1 (Platine etc) sogar auf 14€ 
reduzieren, das wird sich dann auch zeigen und in der Bezahlmail passend 
drinstehen.

Grüße
Moritz

Autor: Moritz A. (moritz_a)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Klemmen- und Flachbandkabel sowie Platine sind schon ein paar Tage 
bestellt, wenn sich China wie üblich verhält sind die bis Ende des 
Monats hoffentlich da.

Noch fehlen 4 Leute, sobald das Geld da ist kann ich auch die Klemmen 
und den Rest von Reichelt ordern.

Autor: Sebastian ... (zahlenfreak)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibts eigentlich was neues von der Bestellung oder lässt China noch auf 
sich warten?

Autor: Moritz A. (moritz_a)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich warte noch auf China, die haben einen Teil falsch geliefert und die 
korrekte Nachlieferung ist noch nicht da…

Sollte aber, wenn ich die Laufzeit der ersten Bestellung betrachte, 
nächste Woche so weit sein.

Autor: Martin S. (der_nachbauer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt's Neuigkeiten ?

Autor: Moritz A. (moritz_a)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, die Pakete liegen fertig sortiert hinter mir auf dem Fensterbrett, 
ich muss aber auch nochmal schlafen, und die Post hat sowieso nicht mehr 
auf.

Wenn sie dann verschickt sind, bekommt auch jeder noch einmal eine 
getrennte Info-Mail.

Autor: Matthias Ho. (homa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Moritz,

Paket ist eingetroffen, vielen Dank für Deinen Einsatz. Hast genau 2 
Monate investiert (siehe Datum Posting ;-) Respekt.
Werde mich am WE mal ran machen.

Wer mag kann ja hier seinen fertigen Aufbau als Bild zeigen ...

Autor: Pascal H. (pase-h)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
meines ist auch da :D
Im Anhang hab ich dann schon mal erste Bilder.

Bis auf die Tatsache, dass ich die Messleitungen falsch angeschlossen 
habe (falsche Reihenfolge...) funktioniert auch alles ganz gut^^

Mit freundlichen grüßen
pase-h

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:
  • preview image for 1.jpg
    1.jpg
    55,3 KB, 448 Downloads
  • preview image for 2.jpg
    2.jpg
    55,9 KB, 327 Downloads
  • preview image for 3.jpg
    3.jpg
    140 KB, 346 Downloads
  • preview image for 4.jpg
    4.jpg
    48,9 KB, 319 Downloads
  • preview image for 5.jpg
    5.jpg
    31,3 KB, 277 Downloads
  • preview image for 6.jpg
    6.jpg
    42,2 KB, 260 Downloads
  • preview image for 7.jpg
    7.jpg
    54,3 KB, 261 Downloads
  • preview image for 8.jpg
    8.jpg
    93,9 KB, 308 Downloads
  • preview image for x1.jpg
    x1.jpg
    43,6 KB, 299 Downloads
  • preview image for x2.jpg
    x2.jpg
    56,7 KB, 300 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei mir ergibt sich auch ein dreher, irgendwie ist pin1 am ende
falsch herum, der stecker muss also anders herum rein damit der
pinout passt (an sonsten sind alle eingänge auf GND gelegt).

Die EZ-Hooks die ich benutze mögen die jumper gehäusen nicht,
habe daher den schrumpfschlauch genommen (Bild x2).

Autor: Moritz A. (moritz_a)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas R. schrieb:
> bei mir ergibt sich auch ein dreher, irgendwie ist pin1 am ende
> falsch herum, der stecker muss also anders herum rein damit der
> pinout passt (an sonsten sind alle eingänge auf GND gelegt).

Muss ich mal debuggen wo da der Fehler passiert, ich habe eigentlich 
beim Board genau das selbe Pinout als Basis genommen wie du es im 
MSO-Schaltplan eingezeichnet hast.

Aber zumindest mechanisch sieht es beim Gehäuse genau so aus, wie ich es 
mir vorgestellt hatte :)

Autor: Martin S. (der_nachbauer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm, ich würde gern mit diskutieren, aber bei mir ist noch nichts 
angekommen.
Liegt's am Poststreik ?

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es liegt an dem wie das kabel konfektioniert war, die stecker zeigen
von beiden seiten (also im DSO und in der kleinen gehäuse) nach außen,
sollten aber beide in die gleiche richtugn zeigen (siehe bild).

Ist an sich aber kein problem, einfach andersherum reinstecken
(wie auf meinen bildern von vorhin) und schon geht es.

Autor: Moritz A. (moritz_a)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin Schröer schrieb:
> Hmm, ich würde gern mit diskutieren, aber bei mir ist noch nichts
> angekommen.
> Liegt's am Poststreik ?

Oder an der gewählten Versandform, Warensendungen können in der Regel 
bis 4 Werktage brauchen.

Autor: Leo C. (rapid)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich finds ok. Es ist doch alles gerade durchverbunden. Nur die rote 
Ader ist am MSO nicht in der Nähe von Pin 1. War das Kabel denn schon 
konfektioniert? Ich hatte mir zwischendurch ein Provisorium gebastelt 
(Bild 4).

Autor: Malignes Melanom (mos6502) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bisschen OT, aber wie findet ihr den LA von dem Oszi? Was für Analysen 
kann man machen? Auch USB und Ethernet? Kann man Daten als Binärdatei 
auf USB aufzeichnen?

IMHO ist ein LA am PC nützlicher wegen der flexibleren Software, oder 
was meint ihr?

Autor: Toralf M. (toralf_m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin erst vor kurzem auf den DSO->MSO Zug aufgesprungen und bin 
dementsprechend zu spät für das MSO Breakout Board. Hat noch jemand ein 
Exemplar über, welches er mir verkaufen würde?

Autor: Roger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Bisschen OT, aber wie findet ihr den LA von dem Oszi?
Im Grunde fast unbrauchbar....wenn man mal mit einem richtigen LA 
gearbeitet hat und den Vergleich kennt.

>Was für Analysen kann man machen? Auch USB und Ethernet?
Haha .... keine!

>Kann man Daten als Binärdatei auf USB aufzeichnen?
Nein

>IMHO ist ein LA am PC nützlicher wegen der flexibleren Software, oder
was meint ihr?
Genau! Das in diesem Scope verbaute ist für Analysen unbrauchbar. Kauf 
Dir nen Intronix Logicport o.ä. und sei glücklich. Mit diesem Scope LA 
wirst Du es sicher nicht..... ist. m.E. rausgeworfenes Geld.

Roger

Autor: Manfred Freise (manfred_f)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Roger schrieb:
> ist. m.E. rausgeworfenes Geld.

Neidisch?
Wenns nur rausgeworfenes Geld ist, warum haben denn so viele mitgemacht?
Wenns nur rausgeworfenes Geld ist, warum verkauften Hantek/Tekway die 
MSOs in richtig großen Stückzahlen?
Eigentlich sollte die doch niemand haben wollen; ist doch nur 
rausgeworfenes Geld? Oder?

Autor: Andreas B. (supernobby)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ja, ist schon eine Weile her. Aber vielleicht liest noch jemand mit.
Ich grüble auch gerade, was es mit dem Kabeldreher auf sich hat.

@tinman: was hat es für einen Sinn, dass Kabel von der MSO Platine in 
die HD50 Buchse von der anderen Seite hinein zu stecken? Solange das 
Kabel nicht gedreht wird, ist es doch egal, von welcher Seite es 
kommt?!?

Vielleicht peile ich das ja nicht richtig. Aber ich würde sagen, die 
Stiftleiste auf dem MSO Board ist so gespiegelt eingebaut, dass die 
benachbarten Pins immer getauscht sind.

Wenn ich den Bildern im Thread dann weiter folge, dann funktioniert es 
nur, weil dann das Kabel am Breakout Board komplett gedreht angesteckt 
ist. Damit passen Datenleitungen aufeinander, nur nicht in der richtigen 
Nummerierung. Und X1 und X2 müssten auf GND liegen?!? Oder was verstehe 
ich hier nicht?

Tschau,
Andreas

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, da ist ein dreher auf der mso ocb, sieht man auf bil 3 hier

Beitrag "Re: Hantekway/Voltcraft MSO Breakout Board"

pin1 markierung steht eigentlich da wo pin2 ist. Ich glaube ich habe den 
schaltplan nachträglich verändert (in der wiki).

Was die HD50 buchse angeht, das macht man so um die kabelbefestigung 
anzubringen, deswegen eine kleine "schleife" um das plastikteil.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.