Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik suche 8-bit serial input High-Level-Load shiftregister


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Boris N. (novski)


Lesenswert?

Hallo
Ich suche ein Shiftregister das invers dem HC165 Arbeitet.
Also 8 Parallel High-Level-Load Inputs zu Seriellem Output shiftet.
Danke für Inputs :-)
Novski

von Schlumpf (Gast)


Lesenswert?

Boris Novski schrieb:
> 8 Parallel High-Level-Load Inputs zu Seriellem Output shiftet.

Das macht doch genau das SR, welches du hier angibst...

Und was meinst du mit "High-Level-Load Input"??

von Schlumpf (Gast)


Lesenswert?

Aber egal, was du nun wirklich suchst.. das "inverse" von HC165 ist 
HC164..
vielleicht ist es ja das, was du meinst.

von Boris N. (novski)


Lesenswert?

Danke Schlumpf für den "Input". Leider scheint dieses "UND" Gater am 
Ausgang zu sein. Ich suche ein am Eingang zum HC165 "inverses" Bauteil.
Zur Erklärung: das HC165 gibt bei einem auf "Low" schaltenden Signal die 
Änderung an den uP weiter. Ich suche ein Baustein der das bei "High" 
Signal tut...
Beim druck auf meinen Schalter werden 5V an das Register geschalten...
Besten Dank für Hlife!
Novski

von Reinhard Kern (Gast)


Lesenswert?

Boris Novski schrieb:
> Zur Erklärung: das HC165 gibt bei einem auf "Low" schaltenden Signal die
> Änderung an den uP weiter.

Nein, tut er nicht. Er reagiert überhaupt nicht von selbst auf ein 
Eingangssignal, sondern gibt nur die Information an den Eingängen an den 
Prozessor weiter, wenn dieser ihn per Software dazu auffordert. 
Ausserdem ist Hi oder Low sowieso völlig egal, das regelt man in der 
Software mit einem einzigen Befehl.

Gruss Reinhard

von Schlumpf (Gast)


Lesenswert?

Boris Novski schrieb:
> das HC165 gibt bei einem auf "Low" schaltenden Signal die
> Änderung an den uP weiter. Ich suche ein Baustein der das bei "High"
> Signal tut...

Du weisst aber schon, was ein Schieberegister ist, oder?

von Boris N. (novski)


Lesenswert?

berechtigte frage.
ja ich hab mich mit dem hiesigen Tutorial befasst und weiss inzwischen 
wie ein Register funktioniert.
Ich möchte / kann die Software nicht verändern und desshalb suche ich 
eine Hardware Lösung... :-)
Gibt's das so gar nicht weil davon ausgegangen wird dass ein Register 
immer software abhängig ist?

von Boris N. (novski)


Lesenswert?

Wenn ich ein 74HC595 mit einem 74HC04 kombinieren würde könnte ich genau 
dass erreichen, was ich in einem Bauteil suche...
Ich hoffe damit wird es klarer was genau ich brauche... :-)
Danke für jede Hilfe!

von Dietrich L. (dietrichl)


Lesenswert?

Boris Novski schrieb:
> Wenn ich ein 74HC595 mit einem 74HC04 kombinieren

Man kann statt 74HC04 auch einen Transistor nehmen. Außerdem gibt es ICs 
mit nur einem Inverter, z.B. 74AHC1G04.

Gruß Dietrich

von Reinhard Kern (Gast)


Lesenswert?

Boris Novski schrieb:
> Gibt's das so gar nicht weil davon ausgegangen wird dass ein Register
> immer software abhängig ist?

So isses. Wie immer du Hardware erweiterst, du musst die zusätzliche 
Hardware in der Software berücksichtigen. Hast du bereits ein HC165 
angeschlossen? Nur dann könntest du ein 04-Gatter davorhängen.

Gruss Reinhard

von Boris N. (novski)


Lesenswert?

Genau. Das HC165 ist vorhanden und funktioniert! Was ich suche ist ein 
Baustein mit integriertem Inverter gleich wie wenn ich das HC04 
verbinde...
Gibts das?

von Peter D. (peda)


Lesenswert?

Boris Novski schrieb:
> Wenn ich ein 74HC595 mit einem 74HC04 kombinieren würde könnte ich genau
> dass erreichen, was ich in einem Bauteil suche...
> Ich hoffe damit wird es klarer was genau ich brauche... :-)

Nicht wirklich.

Du willst also einen Anschluß des 74HC595 invertieren, dann mußt Du uns 
bloß noch verraten, welchen (es stehen 14 zur Auswahl).

Und das es um den 74HC165 geht, war also völliger Käse.

von Boris N. (novski)


Lesenswert?

Es geht um beide. Der HC595 bietet mir 8 Ausgänge zu LEDs welche mit 
Katode am Register hängen. Das HC165 bildet den Taster Input welcher bei 
geschlossen Schalter 5V am Register anliegend hatt... Die bestehende 
Schaltung und software wurde nicht von mir konzipiert und ist für LED 
mit Anode am Register HC165  und Geschalteter Masse am Eingang des HC595 
ausgelegt.
Ist das Verstäntlich geschrieben?
Danke für die Hilfe!

von Peter D. (peda)


Lesenswert?

Boris Novski schrieb:
> Ist das Verstäntlich geschrieben?

Nö, es wird immer konfuser.
Gerade eben sollte ja noch ein Inverter helfen, aber Du willst uns 
partout nicht verraten, wo.

von spontan (Gast)


Lesenswert?

Du willst die Hardware an eine bestehende Software anpassen, die Du 
nicht ändern kannst?

Zeichne doch mal einen Schaltplan, zeichne ein, welches Signal die 
falsche Polarität hat. Und dann gehts vernünftig weiter.

von Reinhard Kern (Gast)


Lesenswert?

Boris Novski schrieb:
> Die bestehende
> Schaltung und software wurde nicht von mir konzipiert und ist für LED
> mit Anode am Register HC165  und Geschalteter Masse am Eingang des HC595
> ausgelegt.

Wir waren uns ja schon fast einig, dass HC165 eine Erweiterung der 
EINGÄNGE ist. Ich bin ja schon lang in der Branche, aber LEDs die man 
mit Eingängen ansteuert sind mir trotzdem noch nicht begegnet.

So ganz nebenbei, der HC595 erweitert AUSGÄNGE (er hat 8 davon), der 
Ausdruck "Geschaltete Masse am Eingang des HC595" ist durch und durch 
sinnlos.

Peter Dannegger schrieb:
> Nö, es wird immer konfuser.

In der Tat.

Gruss Reinhard

von Boris N. (novski)


Lesenswert?

Och, ich hab im zweiten teil meiner Erklärung die Typen vertauscht...

von Boris N. (novski)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Ich hab das mal so gezeichnet wie ich mir das vorstelle.
Danke für eure Hilfe!

von Karl H. (kbuchegg)


Lesenswert?

Boris Novski schrieb:
> Ich hab das mal so gezeichnet wie ich mir das vorstelle.
> Danke für eure Hilfe!


Das macht immer weniger Sinn.

Lern es bitte endlich mal!

  595    stellt dir Ausgänge bereit - dort werden die LED angeschlossen
                      denn LED wollen "angesteuert" werden! Daher
                      brauchst du Ausgänge

  165    stellt dir Eingänge bereit - dort werden die Taster 
angeschlossen
                      dann Taster liefern deiner Black Box da unten
                      Informationen. Daher brauchst du dafür
                      Eingänge


Die Sichtweise "Ausgang/Eingang" ist immer aus der Sicht der Schaltung 
in der Black Box unten.

Du machst immer mehr den Eindruck, dass du jemand bist, der keinen 
blassen Schimmer davon hat, wovon er eigentlich redet.

von Boris N. (novski)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Stimmt. Bin mittlerweile selbst verwirrt... :-)

von Sascha W. (arno_nyhm)


Lesenswert?

Schau Dir mal den MCP23017 und MCP23S17 von Microchip an, haben jeweils 
zwei bidirektionale 8-Bit Ports mti jeweils einem konfigurierbaren 
Interrupt und Ansteuerung über I2C (MCP23017) oder SPI (MCP23S17).
Betriebsspannung geht von 1.8V-5.5V - sinken und sourcen können sie, 
wenn ich mich recht erinnere, auch ganz ordentlich!

http://www.microchip.com/wwwproducts/Devices.aspx?dDocName=en023500

Da Du scheinbar mit EAGLE arbeitest - die beiden ICs sind dort sogar 
schon in der Standard-Microchip-Lib (microchip.lbr) vorhanden.

von Karl H. (kbuchegg)


Lesenswert?

Sascha W. schrieb:
> Schau Dir mal den MCP23017 und MCP23S17 von Microchip an, haben jeweils

Er kann die Programmierung nicht ändern.

Allerdings:
Ich kann mir nicht wirklich vorstellen, dass seine Black-Box du unten 
einen Support für 2 Schieberegister hat, OHNE dass der Programmierer 
genaue Vorschriften gemacht hat, wie und welche Schieberegister 
anzuschliessen sind.

Es ist ja nicht einfach so, dass man da einfach Schieberegister 
anschliest und alles ist in Butter. Das Programm muss die ja auch 
richtig ansprechen - d.h. das muss schon programmiert sein.

von Boris N. (novski)


Lesenswert?

Genau. Das Bauteil müsste natürlich die gleiche Ansteuerung wie der 
HC595 und HC165  haben...
Gibt es sowas nicht?

von Peter D. (peda)


Lesenswert?

Boris Novski schrieb:
> Stimmt. Bin mittlerweile selbst verwirrt... :-)

Du willst also die 8 Eingänge invertieren, sag das doch gleich.
Dann kannst Du einfach den invertierten Ausgang nehmen, also Pin 7 statt 
Pin 9.

Und statt HC595 + 2803 nimm den TPIC6C595.

von Dietrich L. (dietrichl)


Lesenswert?

Boris Novski schrieb:
> Stimmt. Bin mittlerweile selbst verwirrt... :-)

Und wo sind die Pull-Down-Widerstände an den Tastern? Oder soll das 
gesuchte Ic das auch machen?

Und ist das Layout schon fertig, d.h. die gesuchten ICs müssen 
pinkompatibel sein? In dem Fall halte ich die Suche für hoffnungslos - 
oder Du nimmst ein Subprint mit FPGA oder µC drauf.

Gruß Dietrich

von Boris N. (novski)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Erfolg!
Ich hatte noch einen TPIC6B595 und hab einfach mal ausprobiert. Der 
scheint auch zu funktionieren obwohl er den CLR am C2 Anschluss nicht 
hatt. Ich kann nicht sagen was der unterschied ist, aber eventuell ist 
jemand so nett und erklärt mir ob das kritisch ist ohne CLR Anschluss am 
storage Register zu Arbeiten... SRCLR ist nun fix High. (auf 5V)

Der Pull-Down-Wiederstand von 10k nach 5V besteht für den Input. Der 
müsste wahrscheinlich auch invertiert nach GND gemacht werden, nehme ich 
an.

Damit suche ich nur noch eine Lösung für den Schalter und Danke allen 
Herzlich für die geleistete und weitere Hilfe... :-)

von Reinhard Kern (Gast)


Lesenswert?

Hallo,

das Foto ist garnicht so schlecht in der Qualität, aber der 
Informationsgehalt ist praktisch Null - bei 2,3 MB. So was nennt man 
Resourcenverschwendung.

Gruss Reinhard

von Boris N. (novski)


Lesenswert?

Das hab ich doch schön aufgebaut, - nicht? :-)

von spontan (Gast)


Lesenswert?

Ja, toll aufgebaut. Aber zu was?
Wo ist die eigentliche Frage?

von Matthias L. (Gast)


Lesenswert?

>Du willst also die 8 Eingänge invertieren, sag das doch gleich.

Du könntest das IC "unknown" auch weglassen, und die Taster per PullUp 
einfach gegen Masse schalten ;-)

von Boris N. (novski)


Lesenswert?

Genau das hab ich gemacht. Das funktioniert auch. -Nur funktioniert es 
Invertiert. Also so dass das LED dass bei Tastendruck an gehen soll geht 
aus sobald ich drücke und solange ich gedrückt halte...
Und zur Lösung des Problems suche ich "ein" Integriertes Bauteil dass 
mit gleicher Ansteuerung und Software invertiert funktioniert... :-)

von Reinhard Kern (Gast)


Lesenswert?

Boris Novski schrieb:
> Das hab ich doch schön aufgebaut, - nicht? :-)

Doch, vor allem die Farbgebung ist geschmackvoll. Wir sind hier halt 
Fotos gewöhnt, aus denen man eine Schaltung oder Bauteiltypen ablesen 
kann.

Gruss Reinhard

von Peter D. (peda)


Lesenswert?

Boris Novski schrieb:
> Und zur Lösung des Problems suche ich "ein" Integriertes Bauteil dass
> mit gleicher Ansteuerung und Software invertiert funktioniert... :-)


Ich habs doch schon gesagt:

Peter Dannegger schrieb:
> Dann kannst Du einfach den invertierten Ausgang nehmen, also Pin 7 statt
> Pin 9.

von Reinhard Kern (Gast)


Lesenswert?

Peter Dannegger schrieb:
> Und statt HC595 + 2803 nimm den TPIC6C595.

Ist eigentlich garnicht nötig, es gibt Zillionen LEDs, die mit so wenig 
Strom auskommen, dass sie vom HC595 direkt angesteuert werden können 
(wenn sie bei Hi am Ausgang leuchten sollen, dann muss man sie halt in 
Gottes Namen gegen GND schalten - das gibt wahrscheinlich weitere 20 
Posts bis das verstanden ist).

Man kommt also sehr wohl mit 2 statt 4 ICs aus, man muss es nur 
begreifen.

Gruss Reinhard

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.