Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik USB Spannung Datenleitungen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Tobias (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen!

Ich benötige die 5V von USB. Weis jemand, was ich am Besten mit den 
Datenleitungen D+ und D- mache? Offen lassen, auf Ground?

Eine weitere Sache, die mich interessiert, wie ich mehr als 100mA ziehen 
könnte. Gibt es hierfür einen einfachen Chip? (Enumeration, Load frei 
schaltet?) Leider finde ich hierfür wenig Details.

Vielen Dank für eure Antworten.
Gruß
Tobias

von Christian R. (supachris)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, die Frickelmethode ist: Einfach nur die beiden Spannungs-Leitungen 
nehmen. Eine mögliche richtige Methode ist der IOwarrior24 Power 
Vampire. Oder halt jeder beliebige USB Controller, der sich anmeldet und 
die 500mA anfordert. Kann ja auch der beliebte FT232R sein. Der hat auch 
einen Ausgang, mit dem du die Last einschalten kannst, wenn der Host die 
500mA freigegeben hat.

von Εrnst B. (ernst)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
USB liefert keine garantierten 5V, laut Spec müssen dir IIRC 4.2V (oder 
waren's 4.35?) genügen.

Datenleitungen kannst du, wie soviele andere "USB"-Powered-Ventilatoren, 
Kaffewärmer, Schreibtischlampen usw. Ignorieren, und je nach Mainboard 
auch viele, viele Ampere ohne Anmeldung am USB ziehen.

Ansonsten: "IO-Warrior24 Power Vampire" von 
http://www.codemercs.com/64/?L=0
als einfache Lösung.

Edit: Bah, zu langsam ;)

von Tobias (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank schonmal für die Antworten!

Mir würden auch noch 4 Volt genügen. Abzüglich Low Dropout würden 
immernoch 3 Volt bleiben. Das passt.

Das mit den vielen mA auch ohne Anmeldung usw. hab ich schon gelesen. 
Ist aber eben nicht nach Spec. Im Moment genügen mir auch die 100 mA, 
aber man weis ja nie, was noch so alles kommt.
Der FT232.. ist doch auf UART ausgelegt??
Ich kann den Chip also auch benutzen, um sagen wir, meinen USB Adapter 
in USB Port einzustecken, er meldet sich z. B. mit "USB Spannung" unter 
Windows an und ich kann z. B. 200 mA aus dem USB Port (Spec.konform) 
ziehen?

Werd den FT232.. nochmal genauer anschaun.

Hat das schon mal einer gemacht? Evtl. sogar eine einfache Schaltung?

von Klaus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Εrnst B✶ schrieb:
> USB liefert keine garantierten 5V, laut Spec müssen dir IIRC 4.2V (oder
> waren's 4.35?) genügen.

> The USB 1.x and 2.0 specifications provide a 5 V supply on a single wire
> to power connected USB devices. The specification provides for no more
> than 5.25 V and no less than 4.75 V (5 V±5%) between the positive and
> negative bus power lines

MfG Klaus

von Εrnst B. (ernst)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus schrieb:
> Εrnst B✶ schrieb:
>> USB liefert keine garantierten 5V, laut Spec müssen dir IIRC 4.2V (oder
>> waren's 4.35?) genügen.
>
>> The USB 1.x and 2.0 specifications provide a 5 V supply on a single wire
>> to power connected USB devices. The specification provides for no more
>> than 5.25 V and no less than 4.75 V (5 V±5%) between the positive and
>> negative bus power lines
>
> MfG Klaus

Siehe Anhang. die 4.75 V sind direkt an der Buchse am Host.
Max. Kabellänge, max. erlaubter Kabelwiderstand, Übergangswiderstände 
der Steckverbindungen, Bus-Powered Hub dazwischen, usw. steht alles 
ebenfalls in der Spec.
Bleiben 4.35V übrig.

von TheBug (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der IO-Warrior24PV hat den Vorteil keine Treiberinstallation zu 
benötigen, der läuft mit Systemtreibern.

von Klaus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Εrnst B✶ schrieb:
> Max. Kabellänge, max. erlaubter Kabelwiderstand, Übergangswiderstände
> der Steckverbindungen, Bus-Powered Hub dazwischen, usw. steht alles
> ebenfalls in der Spec.
> Bleiben 4.35V übrig.

Und da der TO das weiß, kann er außreichend dickes Kabel nehmen, 
mehrfach verlängerte Kabel und den Bus-Powered Hub vermeiden, der ihm 
dann sowieso nur noch 100mA liefern kann. Es sei denn, ich habe 
überlesen, daß er gerade ein Massenprodukt plant.

MfG Klaus

von tobi88 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An den FT232 hab ich auch sofort gedacht dnn du brauchst ja.nur ein 
Device was sagt " ich will>100mA ziehen " allerdingd gibt es denn ft232 
nur als SMDUnd ich weiss nich wieviel loeterfahrung di.hast aber ich 
finde den ft232 schon relatic schwer zu.loeten, besonders wenn du 
keineplatine aetzen wikkst oder dir eine adapterplatine kaufen willst. 
Loettechnisch ist die bessere variante die sw implementierung von usb 
mit vusb. Ist zwar mehr zu loeten aber wie ich finde deutlich einfacher

von Tobias (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf jeden Fall zwei interessante ICs! Vielen Dank. Wie Klaus schon 
erkannte, habe ich nicht vor, ein Industrieprdukt zu entwickeln. Es geht 
mir mehr um das Interesse und das Basteln.

@tobi88: Das Löten wäre nicht das Problem. Das kriegt man immer 
irgendwie hin. Aber was meinst du mit "die sw implementierung von usb 
mit vusb"? Könntest du hierzu vielleicht noch einen Satz schreiben?

Zu den USB-Spec... Ich habe schon die Spannung an verschiedenen 230V -> 
USB und 12V (Auto) -> USB (auch unter Last) gemessen. Hier gingen die 
Spannungen teilweise bis 5,8V, was auch weit außerhalb der Spec liegt. 
Bisher hatte zum Glück noch nie ein Gerät schaden davon genommen. Ich 
gehe davon aus (hoffe zumindest), dass die mit USB Spannung versorgten 
Geräte eine etwas größere Tolerzanz als die USB-Spec bieten.

von Tobias (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kleiner Nachtrag: Der FT232 ist vielleicht ein bischen schwieriger zu 
löten, dafür ist er auch mit seinen ca. 4 Euro nur ein drittel so teuer 
als der IO-Warrior24 PV mit seinen knapp 12 Euro.

von USB-Tuning (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.