Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Reparatur / Upgrade HP6966A


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Franz B. (byte)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute

Ich hab hier ein altes HP 6966A Labornetzteil rumliegen. Mir is das Ding 
echt zu schade zum verschrotten. Ich würde das gerne aufbereiten. 
Irgendjemand hat dem armen Teufen ein Auge ausgerissen. .) Leider hat 
der Napp auch ein Poti rausgebaut. Hat jemand evtl. die 
Bedienungsanleitung/Wartungsunterlagen/Schaltplan für das Gerät? Ich hab 
schon ein wenig recherchiert aber ausser dem Datenblatt nix gefunden. 
Oder falls zufällig einer das Ding zuhause stehen hat... könnte mir 
jemand die Werte des Coarse Voltage Adjust Potis weitergeben?

Hier gibts ein Originalbild + Datenblatt
http://helmut-singer.de/stock/1373.html

Hier noch ein paar allgemeine Links...
ftp://ftp.agilent.com/pub/manuals/
http://www.hparchive.com/hp_equipment.htm
http://www.kennethkuhn.com/hpmuseum/scans/
http://www.elv-downloads.de/service/manuals/Netzplatine/37838_Netzteilplatine_KM_G_050608.pdf

Letzeres währe dann die Alternative. Mit den Innereien dann einen 
kompletten neuaufbau machen. Is ja ein fetter Trafo + Kühlkörper drin. 
Da währ aber dann ein Schaltplan auch wiedrum hilfreich. Dann müste ich 
nicht alles von Hand ausmessen.

Danke & MFG
byte

von Franz B. (byte)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier noch ein Bild dazu. Das is doch ein Trauriger Anblick. Sowas hat 
das Teil nicht verdient. ;)

von Lothar S. (loeti)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Dieter J. (fossi)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die ganzen Links sind für dieses Gerät wertlos, da das Netzteil nicht 
gefunden wird.
Ich hab selbst so ein Wrack aus dieser Serie.
Es ist ein HP6965A 0-36V 5A als 19" Einschub, also aus derselben 
Familie.

Da jemand die Längstransistoren ausgebaut hat, ist das Teil nicht mehr 
funktionsfähig. So wie die Analyse gezeigt hat, wurde irgend eine Art 
gesteuerte Gleichrichterbrücke verwendet, und deshalb tue ich mich da 
schwer, das Teil zu reparieren.
Schaltplananfrage bei HP sind sinnlos, da die einen auf Agilent 
verweisen und dort die Suche ins Leere läuft.
Hätte ebenfalls Interesse an den Unterlagen, falls irgend jemand dazu 
was in seinem Privatarchiv findet. Unkostenerstattung möglich.

von Andrew T. (marsufant)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Franz: 5k Poti, ich habe meines auf 10k Poti umgebaut weil ein schönes 
10gang Poti mit diesem Wert gerade griffbereit war.
Will sagen: Der Wert ist anpaßbar, mach dir keine zu großen Sorgen.

@Dieter: 2N3773 .
Der Längsreglerteil funktioniert unabhängig von der gesteuerten Brücke, 
sollte somit einem Start der Reparatur nix im Wege stehen.
außer, Du WEIßT das die Brücke bzw. ihre Steuerung.
BTW: Der Umbau auf die nicht originalen Neuberger Instrumente stammt von 
Dir?

@both:
Wenn ihr euch da nicht weiter dran versuchen wollt, schickt mir einfach 
ne PN.

von Dieter J. (fossi)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Andrew: Instrument
Die Instrumente sind Original, so wie ich das Teil erhalten habe.
Zumidest auf der Skala ist eindeutig das HP-Logo zu erkennen.
Danke für die schnelle Rückinfo.

von MiWi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter J. schrieb:
> Die ganzen Links sind für dieses Gerät wertlos, da das Netzteil
> nicht
> gefunden wird.
> Ich hab selbst so ein Wrack aus dieser Serie.
> Es ist ein HP6965A 0-36V 5A als 19" Einschub, also aus derselben
> Familie.
>
> Da jemand die Längstransistoren ausgebaut hat, ist das Teil nicht mehr
> funktionsfähig. So wie die Analyse gezeigt hat, wurde irgend eine Art
> gesteuerte Gleichrichterbrücke verwendet, und deshalb tue ich mich da
> schwer, das Teil zu reparieren.
> Schaltplananfrage bei HP sind sinnlos, da die einen auf Agilent
> verweisen und dort die Suche ins Leere läuft.
> Hätte ebenfalls Interesse an den Unterlagen, falls irgend jemand dazu
> was in seinem Privatarchiv findet. Unkostenerstattung möglich.

HP hat für siene Netzteile sehr häufig ähnliche Schaltungskonzepte 
verwendet. Die geschaltete Gleichrichterbrücke findet sich auch in dem 
pdf, daß auf
http://bama.edebris.com/manuals/hp/6296a/ zu finden ist.


Irgendwo in den unergründlichen Tiefen des Webs (iirc auch hier im 
Forum) gibt es auch ein pdf von HP das sich "DC Power Supply Handbook 
(AN 90)" nennt, Google hilft.

Grüße

MiWi

von Franz B. (byte)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Da jemand die Längstransistoren ausgebaut hat, ist das Teil nicht mehr
> funktionsfähig. So wie die Analyse gezeigt hat, wurde irgend eine Art
> gesteuerte Gleichrichterbrücke verwendet, und deshalb tue ich mich da
> schwer, das Teil zu reparieren.

Is zwar schon länger her als ich das ganze mal bischen analyiert habe... 
was ich herausgefunden habe... ja das is gesteuert. Die Teile die bei 
dir fehlen sind bei mir 2 Thyristoren und 2 Germaniumtranistoren. Ich 
hab eine ähnliche Schaltung in einem anderen HP-Handbuch gefunden. Weis 
leider nicht mehr welches.

> @Franz: 5k Poti, ich habe meines auf 10k Poti umgebaut weil ein schönes
> 10gang Poti mit diesem Wert gerade griffbereit war.
> Will sagen: Der Wert ist anpaßbar, mach dir keine zu großen Sorgen.

Danke für den Tipp. Ich hätte jetzt eh einfach mal einen Typen 
testhalber eingesetzt und geguckt ob sich was rührt. Leider hat jemand 
einige Leitungen an der Front gekappt. Gut das HP so vorbildlich alle 
Leitungen farbcodiert hat. :) Nur die Lampe+Fassung fehlt. Wo bekommt 
man noch passende Drehspuhlinstrumente her? Warscheinlich wieder nur in 
der Bucht.

> HP hat für siene Netzteile sehr häufig ähnliche Schaltungskonzepte
> verwendet. Die geschaltete Gleichrichterbrücke findet sich auch in dem
> pdf, daß auf http://bama.edebris.com/manuals/hp/6296a/ zu finden ist.

Ja genau, das wars glaub ich. Wobei bei mir scheinbar der Negative Zweig 
geschaltet war... bin mir aber nicht sicher.

> Irgendwo in den unergründlichen Tiefen des Webs (iirc auch hier im
> Forum) gibt es auch ein pdf von HP das sich "DC Power Supply Handbook
> (AN 90)" nennt, Google hilft.

http://cp.literature.agilent.com/litweb/pdf/5989-6288EN.pdf

Meinst du das?

von MiWi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Franz B. schrieb:

>
> http://cp.literature.agilent.com/litweb/pdf/5989-6288EN.pdf
>
> Meinst du das?

Ja.

Grüße & viel Erfolg!

MiWi

von Franz B. (byte)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schade. Hab mal alles so hinverdrahtet wies vorher war. Aber es Brummt 
nur beim einschalten. Keine Ausgangsspannung.. nur wenn ich den 
Stromregler drehe verändert sich der Ton. Und irgendwas fängt das 
riechen an. Naja, dann muss ich wohl tiefer in die Kiste rein. Erst mal 
alle Elkos durchprüfen... etc. Gibts zufällig ne neuraglische Stelle bei 
dem Gerät?

von Arno H. (arno_h)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Singer hat eins im Angebot:
http://www.helmut-singer.de/fix/shd.html
Vielleicht mal nett wegen einer Manualkopie anfragen und ein paar € 
investieren?

Arno

von J. Falk (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hat inzwischen vielleicht jemand irgendwo ein manual für das 6966A 
bekommen können? Ich wäre sehr interessiert.

Beste Grüße,
J. Falk

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.