mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik 24 Volt Drehstrommotor/Steuerung Fehlersuche


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Rudi A. (rudi1963)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich suche hier einen Fachmann für 24 Volt Drehstrommotoren/Steuerung;

Es handelt sich um einen 24 Volt Drehstrommotor mit 1200 Watt plus 
Steuerung aus einer e-Ameise(elektrischer Gabelhubwagen).

Ich benötige nur den Fahrantrieb. Habe alles nach Schaltplan 
zusammengeklemmt - Akkumeter und Hupe funktionieren, doch in der 
Steuerung blinkt eine grüne LED(Störung). Die Störmeldung verschwindet, 
nachdem ein Stecker an der Steuerung entfernt wurde(LED leuchtet) - beim 
erneuten Aufstecken leuchtet die LED weiter(kein Blinken), aber der 
Motor reagiert nicht.

Kennt sich jemand mit dieser Materie aus?

MfG Rudi

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Die meisten Controller prüfen beim Einschalten z.B. auch, ob das Gaspoti 
auf Null steht. Wenn da fehlerhafte Werte kommen, streikt die Steuerung, 
um Unfälle zu vermeiden. Das steht aber auch in den Unterlagen zum 
Stapler/Controller. Nenn auch mal bitte Modell des Controllers.
Beliebt sind übrigens auch Wackelkontakte im Lenkgriff. Treibt mich bei 
unserem Linde manchmal zur Verzweifelung.

von Rudi A. (rudi1963)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unterlagen habe ich keine - lediglich den Schaltplan als PDF. Es ist ein 
Stöcklin EDP 2000, Motor und Steuerung von Sauer-Danfoss. Die 
Komponenten sind demontiert und provisorisch miteinander 
verbunden(zwecks Funktionstest). Poti ist in Neutralstellung.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Rudi A. schrieb:
> lediglich den Schaltplan als PDF
Ja, nu, dann her damit.
> Motor und Steuerung von Sauer-Danfoss

Aargh, die stellen jede Menge her. Wenn du uns nur kleckerweise 
Informationen gibst, dann können wir nicht helfen. Also, welcher Sauer 
Danfoss Controller, welcher Motor? Hat der Motor Sensoren? Sind da 
brauchbare Signale an den Sensoren?

von Rudi A. (rudi1963)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Motor(Bj. 2006) VD 23.18/TSA 1.35B
Steuerung DACI TA24/240 GC

PDF Schaltplan müsste ich per Mail schicken.

Gemessen wurde noch nichts - bin kein Fachmann.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal auf Kontaktleiste X4. Da ist ein Temperaturfühler, der 
angeschlossen sein sollte und den du mal auf Funktion prüfen solltest. 
Wenn die Kontakte 3,4,7 und 8 belegt sind, hast du auch einen 
Lenkwinkelsensor an Bord, den du checken solltest.
Als Nächstes ist Kontaktblock X6 an der Reihe. Hier gibt es neben dem 
Gas Poti jede Menge programmierbare Eingänge, von denen einige bei 
deiner E-Ameise belegt sein sollten. Diese gehe der Reihe nach durch und 
prüfe die verkabelten auf Funktion. Da gibt es z.B. einen Safety 
Schalter, evtl. einen Freigabe Schalter usw. Das Gaspoti sollte an Pin 6 
von X6 gut zwischen 0 und 10V regeln. Da liegen auch die 
Vorwärts/Rückwärts Signale an, mess das alles mal auf Plausibilität.

Prüfe das Hauptrelais/Hauptschalter und ob auf den fetten - und + 
Anschlüssen oben auf der Steuerung 24 Volt liegen. Prüfe, ob auf X1/1 
die 24 Volt liegen und der Schlüsselschalter o.k. ist.

von Rudi A. (rudi1963)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
komme grad von der Spätschicht - hab noch nicht gemessen.

Also: DACI TA X4 - Pin 2+6: Brücke; 3,4,7,8: SKF-Lager, 4-poliger 
Stecker am Motor. 1,5: Motorbremse(nicht mehr vorhanden - Brücke?)

X6 ist der Verbindungsblock, welcher beim Trennen die Störmeldung 
beendet. Die Diode leuchtet dann dauerhaft - auch beim erneuten 
Zusammenfügen der Steckverbindung.

Das Relais zieht an - löst sich aber wieder, wenn die Störmeldung länger 
als atwa 10 Sek. bleibt.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias Sch. schrieb:
> hast du auch einen
> Lenkwinkelsensor an Bord
Ist natürlich Blödsinn meinerseits, das ist der Hallgeber des Motors. Du 
wirst nicht umhin kommen, dir mit einem Oszilloskop die Signale 
anzuschauen. Wenn in der Bedienungsanleitung keine Fehlercodes 
aufgeführt werden, würde ich bei dem o.a. Sensor anfangen und die A und 
B Signale messen, während du den Motor drehst (hochbocken). Vorher 
prüfst du, ob die Versorgung der Sensoren da ist, dafür reicht ein 
Vielfachmessgerät. Checke auch bei der Gelegenheit gleich, ob nicht etwa 
eine der Motorphasen dauerhaft auf Masse oder +24V 'hängt', das wäre 
eine defekte Endstufe.

von Thomas G. (flyer2000)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

OK, dieser Thread ist schon älter aber:
Hat jemand die passende Software um genau diesen DACI TA24/240 GC zu 
parametrisieren?
Bin schon länger aum suchen und komme nicht weiter. Auch beim Hersteller 
nicht.

Gruss Thomas

von Buchinger Leopold (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe eine Fehlercode die im Abstand von 2 Sekunden 12x Grün blinkt.
Type : daci-lc 24/045 JH-EME V2.30
Kann mir aufgrund meiner Angaben einen Tip geben?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.