Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Mosfet Treiber (HS & LS) mit möglichst unter 5V Vcc


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Charger (Gast)


Lesenswert?

Hallo Leute,

ich suche einen Mosfet Treiber, der Logik Level MosFets mit möglichst 
unter 5V schalten kann, finde aber keinen. Die meisten Treiber die ich 
finden konnte haben eine Unterspannungserkennung die bei 10-12V 
(vereinzelt auch 8V) anspricht. Ich habe aber einen Spannungsbereich von 
~4,5-8V im normalen Zustand. Die Fets schalten bei etwas über 3V für 
meine Bedürfnisse gut genug durch. Auch brauche ich keine 
Hochspannungsfesten Typen, ich bleibe bei max. 8V über der T-Brücke.

Als weiters muss ich beide Phasen (High und Low) als T-Brücke Separat 
schalten können.

Leider habe ich keinen Platz auf meinem PCB mehr für einen Boostwandler, 
wie ich den sonst auch benutze...

Eigentlich suche ich einen Treiber wie den IR2181 mit einer niedrigeren 
VCC...


Vielen Dank und ein munteres weiter schwitzen hihi

von MiWi (Gast)


Lesenswert?

Charger schrieb:
> Hallo Leute,
>
> ich suche einen Mosfet Treiber, der Logik Level MosFets mit möglichst
> unter 5V schalten kann, finde aber keinen. Die meisten Treiber die ich
> finden konnte haben eine Unterspannungserkennung die bei 10-12V
> (vereinzelt auch 8V) anspricht. Ich habe aber einen Spannungsbereich von
> ~4,5-8V im normalen Zustand. Die Fets schalten bei etwas über 3V für
> meine Bedürfnisse gut genug durch. Auch brauche ich keine
> Hochspannungsfesten Typen, ich bleibe bei max. 8V über der T-Brücke.
>
> Als weiters muss ich beide Phasen (High und Low) als T-Brücke Separat
> schalten können.
>
> Leider habe ich keinen Platz auf meinem PCB mehr für einen Boostwandler,
> wie ich den sonst auch benutze...
>
> Eigentlich suche ich einen Treiber wie den IR2181 mit einer niedrigeren
> VCC...

Es müssen FETs sein?

Wenn - was hindert Dich daran einen Boost-Wandler zu nehmen, der die 
Versorgung für dne Chip macht wenn die T-Brücke (was immer das auch ist) 
mit einer niedrigeren Spannung arbeiten kann?

Grüße

MiWi

von Charger (Gast)


Lesenswert?

Über meiner T-Brücke stehen leider nur etwa 5-7V an.

Da ich Ströme von ~10A Treibe sollten es schon FETs sein.
Das ist ein FET, den ich gerade evaluieren 
http://www.vishay.com/docs/71858/71858.pdf

von Charger (Gast)


Lesenswert?

Aso, T-Brücke ist eine halbe H-Brücke... Sorry für die Verwirrung!

von MiWi (Gast)


Lesenswert?

Charger schrieb:
> Über meiner T-Brücke stehen leider nur etwa 5-7V an.
>
> Da ich Ströme von ~10A Treibe sollten es schon FETs sein.
> Das ist ein FET, den ich gerade evaluieren
> http://www.vishay.com/docs/71858/71858.pdf

Na dann - ein Booster für 12V und die gewünschten Brückentreiberchips 
daran anschließen.

das braucht kaum mehr Platz als eine 1€-Münze und die Fets werden sauber 
angesteuert.

Grüße

MiWi

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.