Forum: Markt [Info] Laserdrucker bei Restpostenmarkt


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Thomas V. (tommy_v)


Lesenswert?

Hallo zusammen,

der Restpostenmarkt "Jawoll" bietet in seinen Filialen
(nicht online!) Laserdrucker aus Leasingrückläufen an.
Laut Prospekt diverse Modelle zu ca. 40 Euro, geprüft
und Tonerinhalt 70% - 80%.
Da bin ich erstmal los und habe geschaut, welches Fabrikat
und welches Modell. Danach zuhause gegoogelt und für ok
befunden. Dann bin ich wieder hin und voller Freude fest-
gestellt, dass die die Dinger scheinbar nicht loswerden
und den Preis auf 20 Euro gesenkt haben.
Gekauft!

Bin jetzt stolzer Besitzer eines Lexmark T632.
Minuspunkte:
- wiegt 19 kg und ist sehr gross (und hässlich :-) )
- hat schon 330000 Ausdrucke auf der Uhr

Pluspunkte:
+ Tonerkartusche ist die grosse für 32000 Seiten(Original)
+ Tonerstand 88% (ca. 28000 Seiten)
+ Topzustand (regelmässige Wartung)
+ kein Treiber nötig, läuft unter WIN7 64bit (online update)
+ einwandfreies Druckbild (1200 x 1200 dpi)
+ sauschnell (38 S/min)
+ Netzwerkanschluss

Fazit:
Ich werde wohl in meinem Leben keinen Toner mehr kaufen müssen.
Wenn das Teil doch mal vorzeitig ablebt, dann verkaufe ich den
restlichen Toner in der Bucht (Neupreis des original Lexmark
Toners Extra High Yield 32k  ca. 420 Euro).

von ich (Gast)


Lesenswert?

Bei Pollin gibts auch Lexmark zum ähnlichen Preis.
Müssen viele Rückläufer sein...

http://www.pollin.de/shop/dt/NzExODgyOTk-/Computer_und_Zubehoer/Hardware/Drucker_Scanner_Zubehoer/Laser_Drucker_LEXMARK_E360D.html

von Jonas W. (mf-fahrer)


Lesenswert?

Der ist ausverkauft...

von Marcus W. (marcusaw)


Lesenswert?

Ich hab den letztens auch in Neumünster beim Jawoll entdeckt und hab mir 
dann (nach einem Testgerät) gleich alle 3 verfügbaren T632 geholt. die 
hatten auch den kleinen Bruder t420 herumstehen - aber dieser hat nur 
einen 5000 Seiten Toner. ich wollt ihn mir eigentlich für Toner-Transfer 
holen, aber jetzt benutz ich ihn als hauptdrucker  Der Kaufgrund war 
tatsächlich der Toner. Hab den noch im Laden gegoogelt und mir sind fast 
die Augen rausgefallen. :)

von Christian X. (bert1943)


Lesenswert?

38 Seiten/s - ist das nicht etwas flott für einen Tonertransfereinsatz?

von Jonas B. (jibi)


Lesenswert?

Laserdrucker stehen im Verdacht gesundheitsgefährdent zu sein, da sie 
nano-feine Partikel ausstoßen. Also nicht unbedingt nebers Bett stellen 
;)

Gruß Jonas

von Jan (Gast)


Lesenswert?

Also ich find bei Jawoll keinen einzigen Drucker...

von Guido C. (guidoanalog)


Lesenswert?

Hallo,

Jan schrieb:
> Also ich find bei Jawoll keinen einzigen Drucker...

Warst Du vor Ort?

Thomas V. schrieb:
> der Restpostenmarkt "Jawoll" bietet in seinen Filialen
> (nicht online!)

Mit freundlichen Grüßen
Guido

von Jan (Gast)


Lesenswert?

Ah...ok!

von Thomas V. (tommy_v)


Lesenswert?

Christian X. schrieb:
> 38 Seiten/s - ist das nicht etwas flott für einen Tonertransfereinsatz?

ich schrieb 38 S/min und nicht 38 Seiten/s

von Dave C. (dave_chappelle)


Lesenswert?

Christian X. schrieb:
> 38 Seiten/s -

Kannst du schon fast als Waffenersatz brauchen :)

von Mw E. (Firma: fritzler-avr.de) (fritzler)


Lesenswert?

Und wie sieht die Deckkraft bei nem Foliendruck aus?
Macht ja nich jeder Tonertransfer ;)

Der Toner eines Brother MCP9010cn ist von unserem Bügeleisen übrigens 
0,nix beeindruckt.
Vom umgerüsteten Laminator auch ned...

von Martin S. (sirnails)


Lesenswert?

Martin Wende schrieb:
> Und wie sieht die Deckkraft bei nem Foliendruck aus?
> Macht ja nich jeder Tonertransfer ;)
>
> Der Toner eines Brother MCP9010cn ist von unserem Bügeleisen übrigens
> 0,nix beeindruckt.
> Vom umgerüsteten Laminator auch ned...

Da braust Du eins Punkt zwei eins Gigawatt, dann geht das :)

von Christian X. (bert1943)


Lesenswert?

>Christian X. schrieb:
>> 38 Seiten/s -

>Kannst du schon fast als Waffenersatz brauchen :)


tatata... Kleinigkeiten. ;-) Immer noch sehr schnell! -> Verzug bei 
doppelseitigen PCBs.

von Peter S. (petersieg)


Lesenswert?

Danke für den Tip!
Heute einen mitgenommen. Geht einwandfrei!
Aber kostet dort 'noch' knapp 40€ und leider (noch) nicht knapp 20€ ;-)

Peter

von AR (Gast)


Lesenswert?

Habe auch einen T632 gekauft.
Beim Betätigen der "Menü"-Taste am Frontpanel kommt nur die Meldung 
"Menüs deaktiviert" und er läßt sich nicht konfigurieren.

War das bei Euch auch so ?

Arno

von Peter Sieg (Gast)


Lesenswert?

Ehrlicherweise habe ich das bis dato nie getestet..
Nach Einschalten: Fach 1 leer.
Nach Papiereinlegen = Ready.
Treiber unter XP installiert.
USB eingesteckt.
Testseite gedruckt und gefreut..

Vielleicht kann mas sowas gegen 'unbedarfte User' sperren = User 
Manual..?

Peter

von Dominik R. (vision)


Lesenswert?

Das mit dem gesperrten Menü war bei mir auch so.
Aber Google hilft weiter. Drucker ausschalten, Select und Return 
drücken, einschalten, warten bis der Drucker hochgefahren ist und Tasten 
loslassen. Dann bist du im Wartungsmenü und kannst da irgendwo das 
normale Menü aktivieren.

von AR (Gast)


Lesenswert?

Danke, damit geht es.

Arno

von Thomas V. (tommy_v)


Lesenswert?

Und sie haben wieder Nachschub.
Diesmal nur ein Modell: Lexmark T632
Tonerinhalt mindestens 80%

Preis diesmal 29,99 Euro

Auch diesmal nur im Laden, nicht online.

von Peter S. (petersieg)


Lesenswert?

Danke!

Gleich nochmal 2 geholt heute ;-)

Peter

von Xyz X. (Firma: xyz) (khmweb)


Lesenswert?

Jonas Biensack schrieb:
> Laserdrucker stehen im Verdacht gesundheitsgefährdent zu sein, da sie
> nano-feine Partikel ausstoßen.

Ja, Feinstaub und der Verdacht ist schon in vielen Fällen längst keiner 
mehr. Viele Behörden und Firmen werfen die Dinger daher raus, mit von 
der Partie sogar höchste Regierungsstellen. Möglicherweise auch deshalb 
das "günstige"Angebot? Viele Firmen-Mitarbeiter sind nach Meinung ihres 
Arztes davon schwer erkrankt und arbeitsunfähig auf Dauer.

Die Dinger sind wohl eher was für hartgesottene und Raucher? ;-)

von Martin S. (sirnails)


Lesenswert?

Naja Toner ist giftig und gesundheitsschädlich. Daran bestehen keine 
Zweifel.

von Xyz X. (Firma: xyz) (khmweb)


Lesenswert?

Martin Schwaikert schrieb:
> Naja Toner ist giftig und gesundheitsschädlich. Daran bestehen keine
> Zweifel.

...und Ärzte, Krankenhäuser, Apotheker, Pharma-Industrie etc. wollen ja 
auch alle (über-)leben ;-)

von Michael_ (Gast)


Lesenswert?

Martin Schwaikert schrieb:
> Naja Toner ist giftig und gesundheitsschädlich. Daran bestehen keine
> Zweifel.

Er ist überhaupt nicht giftig! Das sind stinknormale Plastekugeln.
Warum glaubst du, das die Hersteller die Entsorgung im Hausmüll 
empfehlen.
Lediglich in die Lunge sollte er nicht gelangen. Aber das ist wie mit 
allem Staub.

von Xyz X. (Firma: xyz) (khmweb)


Lesenswert?

Michael_ schrieb:
> Er ist überhaupt nicht giftig!

Bitte um Entschuldigung, ich hab mir das alles nur ausgedacht... und 
andere hier irren sich wohl.

http://www.presseportal.de/pm/6561/2421756/-markt-ordnet-feinstaub-emissionen-aus-laserdruckern-konkret-einigen-modellen-zu

http://www.wdr.de/tv/markt/sendungsbeitraege/2013/0909/laserdrucker.jsp

einfach mal googeln statt zu behaupten.

> Warum glaubst du, das die Hersteller die Entsorgung im Hausmüll
empfehlen.

Glaubst Du, die geben das offen zu? :-)

Staub, den Du meinst und Feinstaub sind zwei versch. paar Schuhe.

: Bearbeitet durch User
von Dirk W. (Gast)


Lesenswert?

Diese ach so umwelt- und gesundheitsschädlichen Laserdrucker sind mMn 
auch nur wieder so eine Sau, die durchs Dorf getrieben wird.

http://www.heise.de/ct/artikel/Aufgewirbelt-290920.html

Zitat: "Gestützt auf die Aussage der zuständigen 
Verwaltungsberufsgenossenschaft teilte das Bundesumweltministerium den 
Fragestellern mit, alle seriösen wissenschaftlichen Studien kämen zu der 
Aussage, „dass gesundheitliche Gefährdungen durch den Umgang mit 
Laserdruckern oder Kopiergeräten sehr unwahrscheinlich sind“."

Sich über alles mögliche Todesängste zu machen, scheint eine echt 
deutsche Krankheit zu sein, siehe Impfungen gegen Schweinegrippe, 
Vogelgrippe, dann die Feinstaubplaketten, Umweltzonen,... Hat alles 
Millionen gekostet und praktisch nix gebracht.

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Dirk W. schrieb:

> Sich über alles mögliche Todesängste zu machen, scheint eine echt
> deutsche Krankheit zu sein,

Dafür gibts sogar ein englisches Wort: "German angst".
Gruss
Harald

von Xyz X. (Firma: xyz) (khmweb)


Lesenswert?

Dirk W. schrieb:
> Diese ach so umwelt- und gesundheitsschädlichen Laserdrucker sind mMn
> auch nur wieder so eine Sau, die durchs Dorf getrieben wird.

Möglich. Möglich auch nicht. Meiner Bekannten, deren Lunge kaputt und 
stets nur mit Sauerstoffflasche arbeitet, wurde das als Grund 
attestiert. Nichtmals Mitraucherin, aber Büroangestellte mit hohem 
Druckvolumen. Und eigenartigerweise ist sie aus diesem Büro nicht allein 
krank. Keine weiteren Fälle nach Umstellung auf Tinte.

Meines Wissens nach hat sich besagtes Ministerium eher bedeckt gehalten 
und das Ergebnis verschwiegen (s. Links oben). Was denen aus dem 
Ministerium zugespielt wurde, spricht eine ganz andere Sprache.

> Schweinegrippe, Vogelgrippe

Auch die gibt es, ohne Zweifel. Übertriebene Angstmacherei, ja, aber, es 
gibt sie.

Auch Krebs gibt es. Auch übertriebene Angstmacherei? Denkst Du, Du bist 
dagegen immun? Bist Du gegen die gen. Grippen und Feinstaub immun? Wer 
ist immun, wer nicht?

Wenn mich ein Laserdrucker krank machen kann, nutze ich ihn nicht. Ich 
pokere nicht mit meiner Gesundheit.

: Bearbeitet durch User
von Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Mal abgesehen von der Frage, ob der Feinstaub nun giftig ist oder nicht:

Ein Problem entsteht doch praktisch nur durch die Lüfter, oder sehe ich 
das falsch?

Der eigentliche Vorgang des Druckens erzeugt ja kaum freien Feinstaub: 
der Toner gelangt vom Vorrat direkt auf die Trommel und von dort auf das 
Papier und wird aufgeschmolzen.

Mein oller LaserJet 6L hier (ganz ohne Lüfter) dürfte z.B. bei der 
Problematik also außen vor sein, zumal er noch sehr langsam arbeitet.

Prinzipiell sollten doch für größere Drucker passende Filtersysteme oder 
direkt Abluftschläuche machbar sein. Sollte es so etwas noch nicht 
geben?

: Bearbeitet durch Moderator
von Ossi L. (losskopp)


Lesenswert?

Hab den selben Drucker. Was man noch erwähnen sollte ist dass er nicht 
nur PostScript und über FTP drucken kann, er kann auch PDF Dateien 
direkt drucken. Wozu das gut ist? Auf Android gibts das Problem dass es 
keine Druckfunktion gibt. Viele Apps können aber PDF exportieren. Man 
kann also mit diesem Drucker ohne Umweg über den Computer vom Handy 
drucken. Einfach die exportierte PDF Datei per FTP auf den Drucker 
laden, und schwupps wird sie ausgedruckt.

Übrigens: wer ein paar interessante Infos über den Drucker erfahren 
will, sollte mal im Browser <druckerip>/se aufrufen und auf "Dump printk 
buffer" klicken. Und unter "History information" sind fein säuberlich 
alle Fehlfunktionen der Vergangenheit mit Uhrzeit und Datum geloggt.

: Bearbeitet durch User
von Udo S. (urschmitt)


Lesenswert?

Chris D. schrieb:
> Prinzipiell sollten doch für größere Drucker passende Filtersysteme oder
> direkt Abluftschläuche machbar sein. Sollte es so etwas noch nicht
> geben?

Prinzipiell möglich wäre das, aber es spricht wohl wie immer das Geld 
dagegen.
Direkte Abluftschläuche wird niemand wollen. Dann bräuchte man direkt am 
Druckerstandort Wanddurchbrüche oder Entlüftungsleitungen, an die man 
die Drucker anschliessen müsste.
Filter kosten Geld, man braucht kräftigere (lautere) Lüfter und man muss 
regelmäßig Filter wechseln.

von Michael_ (Gast)


Lesenswert?

Karl-Heinz M. schrieb:
> Staub, den Du meinst und Feinstaub sind zwei versch. paar Schuhe.

Feinstaub hat sich erst in der letzten Zeit entwickelt,
dank des deutschen Beamtentums. Bis vor 10 Jahren war das der Menschheit 
unbekannt ;-) .

von Abdul K. (ehydra) Benutzerseite


Lesenswert?

Es kommen noch die Lösungsmittel hinzu, von denen einige 
krebserregend/-fördernd sind. Manche kann der Mensch biochemisch 
abbauen, andere dagegen nicht und sie sammeln sich eventuell in Organen 
an. Wenn sie dann noch körpereigenen Stoffen ähneln, stören sie den 
ganzen Apparat an ganz gezielten Stellen. Mir fällt hier Xylol ein, was 
zumindest in frühen Tonern enthalten war.
Andererseits habe ich mal ne zeitlang täglich Laserdrucker repariert und 
gereinigt und lebe noch.
Und Tinte ist voll von Lösungsmitteln! Also gegen was tauscht man 
eigentlich wirklich?


Gestern kam auf 3SAT ne potentiell beängstigende Studie über 
Nanopartikel auf Aluminiumverbindungen-Basis. Sollte man sich mal 
ansehen! Man munkelt auf Brustkrebs und Alzheimer&Co. Freßzellen kapseln 
Alupartikel ein und Aluverbindungen lagern sich an Nervengewebe an.
Deos und Sonnenschutz-Chreme adé...
Die gezeigten Umweltkatastrophen bei der Alugewinnung sind auch 
spektakulär.

von Mw E. (Firma: fritzler-avr.de) (fritzler)


Lesenswert?

Oder einfach die Drucker in nen extra Raum stellen wo die Klimaanlage 
etwas stärker durchpustet.
Hat der Beamte auch etwas Laufsport beim Drucken.

von Michael_ (Gast)


Lesenswert?

Stark beanspruchte Laserdrucker oder Workcenter stehen ja deshalb auf 
dem Gang oder haben einen eigenen Raum.
Ist doch normal.

von hm (Gast)


Lesenswert?

Danke für den Tip,

ich war mir gerade einen holen.
Leider verstehe ich unter geprüft was anderes.
Meiner hat 211034 Seiten gedruckt und der Wartungscounter steht auf ca. 
78000. Soweit so gut. Beim drucken knattert irgendwas vielleicht ist das 
aber normal.
Jedoch haben die Testseiten fette Streifen. Die schwarze Seite ist ganz 
löchrig und hat Streifen.

Weiß jemand wie man den Tonerstand überprüft?
Auf dem Testausdruck steht nur Tonerlevel okay.
Eigentlich ein super Teil. Man muss noch onch die Duplexeinheit zukaufen 
und los gehts.

Habt ihr auch Streifen?
Wie hoch ist euer Wartungscount?
Wie überprüft man den Tonerlevel?

von Dirk T. (helipage)


Lesenswert?

Hi...

Hatte auf den ersten 2 Seiten leichte Streifen, nun passt alles.
Tonerstand kann ich sehen, wenn ich per Netzwerk auf den Drucker 
zugreife.

Bei mir 90% Toner, Wartungskit 100%
Allerdings schon über 500000 Seiten gedruckt.
Leichtes klappern, wenn Blatt eingezogen wird.

Mein Drucker hatte als Sprache Französisch eingestellt :-(
War gar nicht so einfach umzustellen, wenn man nicht weiss, unter 
welchem Französischen Menüpunkt das zu finden ist ;-)

Aber nun druckt er gut und ohne Probleme

Dirk

von Martin S. (sirnails)


Lesenswert?

Michael_ schrieb:
> Martin Schwaikert schrieb:
>> Naja Toner ist giftig und gesundheitsschädlich. Daran bestehen keine
>> Zweifel.
>
> Er ist überhaupt nicht giftig! Das sind stinknormale Plastekugeln.

Lobbyist? Das ist kein Plastik, das ist Kunstharz! Zumeist 
Styrol-Acrylat-Copolymer.

Styrol und Benzol ist bei der Abluft von Laserdruckern gemessen worden, 
das eine gilt als verdächtig, das andere ist nachgewiesen krebserregend.

Darüber hinaus sondern Laserdrucker Ozon ab, welches seinerseits in der 
Luft nitrose Gase bilden kann. Beides ist für Menschen giftig.

> Warum glaubst du, das die Hersteller die Entsorgung im Hausmüll
> empfehlen.

Weil Tonerkartuschen viel zu aufwändig zum Recycling wären und 
verbrennen schon immer am billigsten war? Scheiß auf die Umwelt - es 
darf nichts kosten ;-)

> Lediglich in die Lunge sollte er nicht gelangen. Aber das ist wie mit
> allem Staub.

Das zusätlich.

von hm (Gast)


Lesenswert?

Hallo Dirk,

danke für deine Antwort.
Leider habe ich nur ein Patchkabel hier und keinen Router :-(

Ich habe gerade noch ein paar Testdrucke gemacht.
Bei einer Routenbeschreibung mit Bild (google/maps) kann man auf der 
route fast nichts erkennen. Der Text ist perfekt.
Es sieht so aus, dass er mit Graustufen ein Problem hat. Scheint aber 
ehr eine Einstellungssache zu sein.

Hat jemand einen Tip? win7 64 bit. Einfach reingsteckt über USB und der 
Drucker wurde erkannt. Viel einzustellen gibt es nicht.
Den Tonerfüllstand habe ich auch nicht gefunden :-( Muss doch auch ohne 
Netzwerk gehen.

von Michael_ (Gast)


Lesenswert?

Martin Schwaikert schrieb:
>> Warum glaubst du, das die Hersteller die Entsorgung im Hausmüll
>> empfehlen.
>
> Weil Tonerkartuschen viel zu aufwändig zum Recycling wären und
> verbrennen schon immer am billigsten war? Scheiß auf die Umwelt - es
> darf nichts kosten ;-)

Wo lebst denn du? In DE wird der Müll verbrannt. Glaubst du, das da so 
eine Kartusche unter all dem anderen Gerümpel auffällt?
Und es kostet! Wahrscheinlich mußt du deinen Müll nicht selbst bezahlen.

von Thomas V. (tommy_v)


Lesenswert?

@hm
Menü / Menü Dienstprogr. / Menüs drucken

Auf dem Ausdruck rechte Spalte in der Mitte ist Kassetteninformation.
Der Füllstand ist nicht als Zahlenwert sondern als Balken dargestellt.
Mit Lineal und Taschenrechner kann man das ja umrechnen.

Edit:
Das mit den Graustufen stimmt leider.
Schau mal nach was im Menü Qualität unter Tonerauftrag eingestellt ist.
Bei meinem war 6 eingestellt und ich habe das auf den Maximalwert 10
geändert. Deutlicher Unterschied!

: Bearbeitet durch User
von Martin S. (sirnails)


Lesenswert?

Michael_ schrieb:
> Martin Schwaikert schrieb:
>>> Warum glaubst du, das die Hersteller die Entsorgung im Hausmüll
>>> empfehlen.
>>
>> Weil Tonerkartuschen viel zu aufwändig zum Recycling wären und
>> verbrennen schon immer am billigsten war? Scheiß auf die Umwelt - es
>> darf nichts kosten ;-)
>
> Wo lebst denn du? In DE wird der Müll verbrannt. Glaubst du, das da so
> eine Kartusche unter all dem anderen Gerümpel auffällt?
> Und es kostet! Wahrscheinlich mußt du deinen Müll nicht selbst bezahlen.

Sinn?  Inhalt?  Grammatik?  Semantik?

von hm (Gast)


Lesenswert?

Thomas V. schrieb:
> @hm
> Menü / Menü Dienstprogr. / Menüs drucken
>
> Auf dem Ausdruck rechte Spalte in der Mitte ist Kassetteninformation.
> Der Füllstand ist nicht als Zahlenwert sondern als Balken dargestellt.
> Mit Lineal und Taschenrechner kann man das ja umrechnen.
>
> Edit:
> Das mit den Graustufen stimmt leider.
> Schau mal nach was im Menü Qualität unter Tonerauftrag eingestellt ist.
> Bei meinem war 6 eingestellt und ich habe das auf den Maximalwert 10
> geändert. Deutlicher Unterschied!

Danke für deinen Tip.
Bei mir steht nur
Kassetteninformation
Tonserstand OK
Seriennumer sakdöfaks
Kapazität 32k
Kassentyp normal
Rückgabe

Kein Balken oder sonstiges.

Den Tip mit der Quali probiere ich noch aus, so ist es nicht brauchbar.

von Thomas V. (tommy_v)


Lesenswert?

hm schrieb:
> Kapazität 32k

Erstmal Glückwunsch, du hast die Tonerkassette für 32.000
Seiten. Garantiert wird ja mind. 80% Füllstand. Da sollten
ja noch 25.000 Seiten möglich sein ;-)
Ich betreibe den Drucker nur über USB. Wenn du den über
den LAN-Anschluss betreibst und über Browser auf die IP
des Druckers gehst, dann hast du evtl. mehr Informationen.
Das ist meinerseits nur eine Vermutung und nicht geprüft.


Ossi Losskopp schrieb:

Übrigens: wer ein paar interessante Infos über den Drucker erfahren
will, sollte mal im Browser <druckerip>/se aufrufen und auf "Dump printk
buffer" klicken.

: Bearbeitet durch User
von Thomas V. (tommy_v)


Lesenswert?

Es gibt wieder Nachschub ;-)
Gestern hatte ich in der Hauspost einen Prospekt von Jawoll.
Die haben wieder Lexmark T632 für 29,95 Euro.

von Tobi C. (tobiasch)


Lesenswert?

Danke, online gibts den da nicht??

von Abdul K. (ehydra) Benutzerseite


Lesenswert?

Und die haben auch Ethernet?

von Peter S. (petersieg)


Lesenswert?

Ethernet + USB = Ja!

Habe 2 im Einsatz.

Peter

von Abdul K. (ehydra) Benutzerseite


Lesenswert?

Jetzt bräuchte ich nur noch jemanden, der mir so ein Teil schickt. 
Leider ist die nächste Filiale endlos weit weg von mir.

von F. F. (foldi)


Lesenswert?

Jonas Biensack schrieb:
> Laserdrucker stehen im Verdacht gesundheitsgefährdent zu sein, da sie
> nano-feine Partikel ausstoßen. Also nicht unbedingt nebers Bett stellen
> ;)
>
> Gruß Jonas

Meiner steht genau da. :-)

Man kann nicht ewig leben.

von Tobi C. (tobiasch)


Lesenswert?

Heute war ich in der Jawoll Filiale Lichtenfels und die hatten noch
5x Lexmark T632 im Angebot für 29,90€
Habe mir davon 2x Stück mitgenommen.

Fazit:

in beiden waren noch 90% orginal Lexmark Toner, der eine hat 427518 
Seiten aufm Tacho, der 2x Drucker 629711 Seiten.
Bei beiden war das Web Ifo gesperrt :(

Für 29,90€ ein Super Preis.
Hat von euch schon einer die Duplex einheit dafür getestet?

: Bearbeitet durch User
Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.