mikrocontroller.net

Forum: Markt welches NF Messtool (Spektrum Analyzer, Klirrfaktor.)


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Matthias M. (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich verzweifel aktuell an der suche nach einem Audio NF Messwerkzeug 
(Spktrumanalyzer, Klirrfaktormesser und Signal-Noise Analyzer).

Preislich suche ich ein passendes Gerät bis ca. 500 Euro, egal ob in 
Hard- oder Software.

Hab ich ein Blatt vor dem Kopf oder gibt es keine passenden Geräte?

Vielen Dank

Matthias

von Jochen F. (jamesy)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Lieblingsgerät ist der HP 3585A oder B. Kann 20 Hz bis 40 MHz, in 
der Bucht sb und zu ab etwa 400€ zu haben, manchmal auch das dreifache. 
100 dB Dynamikbereich, Mitlaufgenerator und zusätzliche Meßfunktionen. 
Definitiv eines meiner liebsten Spielzeuge hier!
Alternativ HP 8901A, aber auch der ist selten für 500€ oder weniger zu 
haben.
Datenblätter und Manuals dazu unter www.agilent.com.

von Rainer Z. (razi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hai!

Matthias M. schrieb:
> ich verzweifel aktuell an der suche nach einem Audio NF
> Messwerkzeug (Spktrumanalyzer, Klirrfaktormesser und
> Signal-Noise Analyzer).
>
> Preislich suche ich ein passendes Gerät bis ca. 500 Euro,
> egal ob in Hard- oder Software.

Hmm. Nicht exakt Deine Preisklasse, aber trotzdem:

Picotech hat USB-Oszivorsaetze mit 12bit-A/D-Wandler (nein,
kein 8bit-Wandler mit freiem Bitraten, sondern echte
12 Bit in Hardware), z.B. "PicoScope 4224". Ich kenne
nicht gerade exakt dieses Modell, habe aber mit anderen
PicoScopen gute Erfahrungen gemacht.

Grusz,
Rainer

von Matthias M. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, danke für die Antworten. Der HP 3585 scheint echt interessant zu 
sein. Kann der auch Klirrfaktor messen? Hab darüber leider nichts 
gefunden.

von Abdul K. (ehydra) Benutzerseite


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Soundkarte und passende freie Tools.

von Matthias M. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Soundkarte und passende freie Tools.

Hast du damit Erfahrungen?

von Jochen F. (jamesy)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias M. schrieb:
 Kann der auch Klirrfaktor messen? Hab darüber leider nichts
> gefunden.
Wie sieht ein Klirr im Spektrum aus? Ganz einfach: Ein nicht reiner 
Sinus hat laut Fourier noch andere Komponenten, normalerweise 
Harmonische. Die zeigt ein Spektrumanalysator an. 100 dB Dynamikbereich 
entsprechen einem Klirrfaktor von 0.001%. Das ist ziemlich gut!
Ich habe Sinus- und Arbitrarygeneratoren auf diesem Weg getestet, es ist 
extrem präzise. Man erhält nicht nur eine Zahl, sondern auch Info über 
die Art der Verzerrung.

von Abdul K. (ehydra) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias M. schrieb:
>> Soundkarte und passende freie Tools.
>
> Hast du damit Erfahrungen?

Ich benutze für den Audiobereich bis 90KHz eine EMU0202 und diese 
Software:
http://www.ne. jp/asahi/fa/efu/index.html

SpectrumLab ist auch weit verbreitet und leistungsfähig, mir aber meist 
zu kompliziert und instabil.

von Lothar S. (loeti)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für den Anfang genügt sicher auch der Soundkarten-Oszillograph von 
Christian Zeitnitz, der hat eine Klirrfaktormessung integriert:
http://www.zeitnitz.de/Christian/scope_de

In der Anleitung ist zu finden wie man die Abtastfrequenz auf 96kHz
umstellt.

Grüße Löti

von Abdul K. (ehydra) Benutzerseite


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Abdul K. schrieb:
> Matthias M. schrieb:
>>> Soundkarte und passende freie Tools.
>>
>> Hast du damit Erfahrungen?
>
> Ich benutze für den Audiobereich bis 90KHz eine EMU0202 und diese
> Software:
> http://www.ne. jp/asahi/fa/efu/index.html
>

Momentan hier zu finden. Japanisch übersetzen lassen, die Software 
selbst kann man auf Englisch umstellen:
http://efu.jp.net/soft/ws/ws.html

von Karl M. (karlchen-m)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
such mal nach "AudioNet Carma".
Das ist eine Java-SW die eigentlich für die Raumanalyse gedacht ist, 
aber damit kann man auch Bode-Plots machen und THD messen.
Specktrum-Analyzer und Signalgenerator sind eingebaut. Nur ein Scope 
fehlt leider.
Als HW braucht man nur ein gutes Audio-interface.
Ich benutze das Programm um Studiogeräte zu testen und zu reparieren.

VG Karl

von Horst O. (obelix2007)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>...suche ich ein passendes Gerät bis ca. 500 Euro, egal ob in
Hard- oder Software

Hallo Matthias,

.. in den 80ern bin ich mit einem Neutrik Schreiber (33xx) angefangen 
und 20 Jahre später mit dem DAAS System weitergemacht.

Beide Geräte funktionieren bei mir noch heute, sind aber bestenfalls nur 
noch als "Ebay-Schnäppchen" erhältlich.

Zahlreiche "Sounkarten-Lösungen" habe ich auch schon mit teils guten 
Ergebnissen getestet - bei Bekannten z.B. mit Laptop und Mess-Mikrofon 
die Selbstbau-HiFi eingemessen.

Aktuell ist mir ein universelles Mess-System aufgefallen, welches all 
diese Messungen beherrscht und darüber hinaus viele weitere Anwendungen 
bis ca. 30 MHz beherrscht und liegt preislich innerhalb Deiner Vorgabe:

https://store.digilentinc.com/analog-discovery-2-100msps-usb-oscilloscope-logic-analyzer-and-variable-power-supply/

Gruß Horst

von Max G. (l0wside) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was mir bei den beschriebenen Lösungen auffällt: nirgends ist ein 
Mikrofon mit dabei, das im Signalpfad ja eigentlich eine entscheidende 
Rolle spielt. Das beschriebene USB-Oszi scheint mir jetzt nicht speziell 
auf Audio ausgelegt zu sein (was nicht heißt, dass es dafür nicht 
geeignet wäre).

Gibt es dazu Empfehlungen? Auch zum Einmessen der Kombination 
Mikro/Soundkarte?

von Ulf L. (ulf_l)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt auch Meßmikros die schon einen USB-Anschluß haben, sozusagen die 
Soundkarte gleich im Mikrofon eingebaut haben.

von 900ss D. (900ss)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Äh.... ob dem Matthias das nach 7 Jahren noch interessiert?

von A. B. (branadic)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
900ss D. schrieb:
> Äh.... ob dem Matthias das nach 7 Jahren noch interessiert?

Das sicherlich nicht, aber vermutlich sind einige dennoch an diesem 
Thema interessiert.
Die Klassiker sind Digital Signal Analyser (DSA) oder FFT Analyser:

FFT Spectrum Analyzer - SR770
SR780 - Dynamic Signal Analyzer
Hewlett Packard 35660A
Agilent 35665A
HP/Agilent 35670A

Eine modernere Lösung kann sicherlich ein PicoScope 4262 sein. Beim AD2 
wäre ich dagegen etwas kritischer.

-branadic-

von Abdul K. (ehydra) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Analog Discovery (Version 1 und 2 sind fast gleich) habe ich auch. 
Ist sehr universell und dessen Software läuft auch mit einer Soundkarte 
im PC.

Nachteile:
Allerdings sind es nur 14Bit Wandler!
Und es bietet keine Echtzeitströme via USB!

Ansonsten absolut empfehlenswert

von Abdul K. (ehydra) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl M. schrieb:
> Hi,
> such mal nach "AudioNet Carma".

Habs mir angesehen. Ich finde es total überladen (70MB groß) und am 
Thema etwas vorbei.
Bei den Testsignalen war auch nichts interessantes dabei.
Auf meinem PC konnte ich nicht die interne Audiokarte als Inputdevice 
aktivieren.

Aber vielleicht findet es Liebhaber.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.