mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Was sind das für Kondensatoren?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: sanni .. (sanni)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich brauche mal Eure Hilfe.

Ich habe mir bei Pollin ein paar Kondensatoren mitbestellt. 220uF 16V, 
im Artikelbild waren die ganz normalen schwarzen Elkos zu erkennen aber 
geliefert wurden diese silber-blauen mit einer sehr großen/dicken 
Gehäuseform.
Leider sind sie zu groß für mein Projekt und verursachen zudem noch 
Bildstörungen.

Aus reiner Neugier, was hat es damit auf sich?
Gibt es Unterschiede zwischen den normalen schwarzen Elkos und diesen?

PH steht ja sehr wahrscheinlich für Philips und 036 für die 
Modellbezeichnung.
Daraus folgend dürfte dies das Datenblatt sein: 
http://www.bg-electronics.de/datenblaetter/Kondensatoren/RSP%20036.pdf

Irgendwie hab ich das Gefühl man hat mir 20 Jahre alte Kondensatoren 
angedreht :(

Autor: soul e. (souleye)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie Du richtig erkannt hast sind das Philips-Elkos. Von der Qualität her 
nicht die schlechtesten, die dürften auch nach 20 Jahren noch besser 
sein als der China-Ramsch von den gängigen Versendern.

Eine ESR-Messung und Vergleich mit den Datenblattwerten schafft 
Gewissheit über den Zustand. Wenn Elkos altern, trockenen sie ein (oder 
laufen aus) und werden dadurch hochohmiger.

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sanni .. schrieb:
> Leider sind sie zu groß für mein Projekt und verursachen zudem noch
> Bildstörungen.

Was tun die? Bildstörungen verursachen?

Autor: Stefan M. (derwisch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also wenn der Aufgedruckte Code "D5" tatsächlich der Datecode ist, dann 
sind die Teile vom Mai 1988.
Glückwunsch.

Autor: J. L. (lindenbaum)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan M. schrieb:
> Also wenn der Aufgedruckte Code "D5" tatsächlich der Datecode ist, dann
> sind die Teile vom Mai 1988.

Eher Mai 1993 (was aber auch schon 20 Jahre her ist), zumindest laut 
diesem Dokument: 
http://wiki.ece.rose-hulman.edu/herniter/images/8/8c/Electrolytic_Cap_Info.pdf

(Seite 19 bzw. 42)

Autor: Jonathan S. (joni-st) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hui... Netter Fang.

Ich würd' sie mal von 0V bis 16V langsam durchfahren und dabei den Strom 
messen, den sie ohne Spannungsänderung aufnehmen. Der wäre ganz 
interessant zu wissen, um abzuschätzen, ob diese Schätzchen noch 
brauchbar sind.

ESR-Messungen wären, wie souleye schon schrieb, auch nicht schlecht.

Vielleicht kannst du die Elkos nach einem Bisschen Formieren ja wieder 
verwenden. 10 Stück sind ja immerhin auch schon 4€.


Gruß
Jonathan

: Bearbeitet durch User
Autor: Dieter W. (dds5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jonathan Strobl schrieb:
> Hui... Netter Fang.

> 10 Stück sind ja immerhin auch schon 4€.


Ich würde "elko.jpg" eher als 40ct für 10 Stück interpretieren.

Autor: Jonathan S. (joni-st) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter Werner schrieb:
> Jonathan Strobl schrieb:
>> Hui... Netter Fang.
>
>> 10 Stück sind ja immerhin auch schon 4€.
>
> Ich würde "elko.jpg" eher als 40ct für 10 Stück interpretieren.

Hehe, ich glaub, da hast du Recht. ;)


Gruß
Jonathan

Autor: Michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, dann hast du 100Stck :-)
Und die Teile gehen schon.
Und Maße sind da nicht angegeben. Also muß man damit leben.

Autor: sanni .. (sanni)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für eure Beiträge.

Habe jetzt 3 weitere Kondensatoren genommen und alles nochmal neu 
verlötet und penibel auf Isolierung per Schrumpfschlauch geachtet.

Jetzt funktioniert alles einwandfrei.
Ich gehe davon aus, dass vorher auf Grund der Größe der Kondensatoren 
irgendwo ein Kurzschluss war, da es doch recht eng hergeht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.