Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Schaltplan-Präfix: Wann "Q", wann "T"?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Nicolas S. (Gast)


Lesenswert?

Hallo zusammen,
in meinen Eagle-Libraries begegnen mit MOSFETs gewöhnlich mit dem Präfix 
"Q", Bipolar-Trasistoren mit den Präfixen "Q" oder "T".

Welchen Hintergrund hat es mit diesen Präfixen?

Viele Grüße
Nicolas

von Achim M. (minifloat)


Lesenswert?

Weil T schon als Abkürzung für "Triode" oder "Tube" besetzt war, hat man 
einfach den nächsten Buchstben nach dem P für "Pentode" besetzt: Q

Q findet man eher bei nicht-deutschen Produkten, also japanisch oder 
englischsprachig. Auch der Schaltungssimulator Spice nutzt Q als 
Kennzeichnung für einen Bipolartransistor.

Mach also einfach so, wie du denkst. Wenn es ein Schaltplansymbol neben 
der Bezeichnung gibt, sollten ja alle Zweifel ausgeräumt sein...

von Christoph db1uq K. (christoph_kessler)


Lesenswert?

Erst mal sehen was Wikipedia meint:
http://de.wikipedia.org/wiki/Betriebsmittel_%28Elektrotechnik%29
"...Referenzkennzeichen, früher als Betriebsmittelkennzeichen 
bezeichnet..."

Q Kontrolliertes schalten oder variieren eines ...Signalflusses
T Umwandeln eines bestehenden Signals unter Beibehaltung des 
Informationsgehalts...

ist aber nicht wirklich erhellend

: Bearbeitet durch User
von 3055 (Gast)


Lesenswert?

> ist aber nicht wirklich erhellend


Deshalb haben besonders schlaue Koepfe beschlossen das Transistoren 
forthin mit K zu kennzeichnen seien.

von Achim M. (minifloat)


Lesenswert?

Christoph Kessler (db1uq) schrieb:
> Betriebsmittelkennzeichen

Diese Kennzeichnung ist ja auch eher aus planerischer Sicht für ganze 
(zimmer- bis gebäudefüllende) Anlagen bestimmt. Hierarchisch also um 2-3 
Stufen höher als "board level" oder "circuit level". Eine wirkliche Norm 
auf dieser Ebene gibt es mE nicht und jeder Hersteller kocht da sein 
eigenes Süppchen.

von Paul B. (paul_baumann)


Lesenswert?

Soviel ich weiß, nimmt man "Q" , wenn die Transistoren im 
Schalterbetrieb
arbeiten (Schaltnetzteil, Multiplexansteuerung von LED etc.)

"T" ist für Kollegen im Analogbetrieb (Verstärker, Impedanzwandler,
Sinusgeneratoren und solche Sachen)

MfG Paul

von 3055 (Gast)


Lesenswert?

> Stufen höher als "board level" oder "circuit level". Eine wirkliche Norm
> auf dieser Ebene gibt es mE nicht und jeder Hersteller kocht da sein
> eigenes Süppchen.

Was der Chef bzw. dessen Auftraggeber sagt gilt. Ansonsten:
DIN EN 61346 weiters 60617/61082/61355

www.ihk-oldenburg.de/download/bue_info_praxis_din_elektro.pdf
(Es finden sich Beispiele)

von 10340056 (Gast)


Lesenswert?

Joachim K. schrieb:
> Weil T schon als Abkürzung für "Triode" oder "Tube" besetzt war, hat man
> einfach den nächsten Buchstben nach dem P für "Pentode" besetzt: Q

Ich hab noch nie eine Schaltplan gesehen, wo Trioden und Pentoden 
unterschiedliche Buchstaben hatten. In englischsprachigen meistens V für 
alle Röhren.

von Nicolas S. (Gast)


Lesenswert?

Guten Morgen zusammen,

Paul Baumann schrieb:
> Soviel ich weiß, nimmt man "Q" , wenn die Transistoren im
> Schalterbetrieb
> arbeiten [...]
>
> "T" ist für Kollegen im Analogbetrieb [...]

Christoph Kessler (db1uq) schrieb:
> Q Kontrolliertes schalten oder variieren eines ...Signalflusses
> T Umwandeln eines bestehenden Signals unter Beibehaltung des
> Informationsgehalts...

das geht ja beides in die gleiche Richtung und klingt plausibel

Joachim K. schrieb:
> [...]
>
> Mach also einfach so, wie du denkst. Wenn es ein Schaltplansymbol neben
> der Bezeichnung gibt, sollten ja alle Zweifel ausgeräumt sein...

Da ich Schaltpläne vorwiegend für mich selbst schreibe gilt das sowieso. 
Mir war nur am Wochenende der Unterschied wieder aufgefallen, nachdem 
ich in Eagle einen BC546 ("T3") durch einen BC846 ("Q1") ersetzte - und 
da fiel mir ein, daß in LTspice auch alle Transistoren und FETs mit "Q" 
bezeichnet werden.

Danke für die erhellenden Kommentare!
Nicolas

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.