Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Unterschied zwischen BS170 Typen von Fairchild


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Triac (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Moin,

habe hier einen Vorverstärker, in dem mehrere BS170 von Fairchild 
verbaut sind. Einer davon ist im Eimer und muss ausgetauscht werden. 
Soweit so gut. Nun habe ich vom großen C ein paar BS170 geholt (Bild im 
Anhang) und festgestellt, dass sie sich von denen, die im Vorverstärker 
verbaut sind, unterscheiden. Der Aufdruck auf den BS170 von C ist BC18 
BS170 und auf den originalen BC27 BS170. Da Vorverstärker im Tonstudio 
eine heikle Sache sind, sollte klanglich alles original bleiben. 
Inwiefern unterscheiden sich denn nun die beiden Typen? Was hat der 
Aufdruck zu bedeuten? Es sind beide von Fairchild!
Ich hoffe, hier kann mir jemand helfen!

Mfg

: Verschoben durch Admin
von Soul E. (Gast)


Lesenswert?

Was der Code genau bedeutet sollte im Datenblatt stehen. Üblicherweise 
ist das der Fertigungsstandort und das Herstelldatum (Woche und Jahr)

von Falk B. (falk)


Lesenswert?

@ Triac (Gast)

>    20131203_171222.jpg
>    1 MB, 9 Downloads

Kleiner Transistor, großes Bild, da wird man ganz schnell wild!
Siehe Bildformate.

>BS170 und auf den originalen BC27 BS170. Da Vorverstärker im Tonstudio
>eine heikle Sache sind, sollte klanglich alles original bleiben.

Baus ein und teste. Mehr wird hier eh nicht rauskommen.

von Kai K. (klaas)


Lesenswert?

>Inwiefern unterscheiden sich denn nun die beiden Typen?

MOSFETs haben generell große Fertigungstoleranzen. Eventuell ist ein 
neuer Abgleich deiner Schaltung nötig. Sind denn da irgendwelche Trimmer 
in der Schaltung? Was macht der BS170 überhaupt in der Schaltung?

von MaWin (Gast)


Lesenswert?

> Inwiefern unterscheiden sich denn nun die beiden Typen?

Beides sind BS170, bloss ist der eine neueren Fertigungsdatums, welch 
ein Wunder.

von Jobst M. (jobstens-de)


Lesenswert?

Und: Bei FETs sollte man wissen, wie man damit umgeht, sonst schädigt 
man sie schon durch bloßes anfassen ... Stichwort ESD.


Gruß

Jobst

von Davis (Gast)


Lesenswert?

Jobst M. schrieb:
> Und: Bei FETs sollte man wissen, wie man damit umgeht, sonst schädigt
> man sie schon durch bloßes anfassen ... Stichwort ESD.
>
>
> Gruß
>
> Jobst

Und: Nach dem Löten und vor dem Essen immer schön die Hände waschen.

von Triac (Gast)


Lesenswert?

Kai Klaas schrieb:
> Was macht der BS170 überhaupt in der Schaltung?

Er arbeitet als Booster in einer Gitarrenvorstufe um den Verstärker 
leicht anzuzerren.
Habe mal einen Neuen eingelötet, klingt meiner Meinung nach wie das 
Original :-)

von Falk B. (falk)


Lesenswert?

@ Triac (Gast)

>Er arbeitet als Booster in einer Gitarrenvorstufe um den Verstärker
>leicht anzuzerren.

Also keine Differenzstufe, alles entspannt. Dort könnten ausgemessene 
Pärchen (matched pairs) drinstecken.

>Habe mal einen Neuen eingelötet, klingt meiner Meinung nach wie das
>Original :-)

War doch nicht schwer, oder? Man muss nicht immer alles totquatschen!

von Marek N. (Gast)


Lesenswert?


Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.