Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Sinusdemodulation aus PWM mysteriöse Energieaufnahme.


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Jan R. (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

--> Spannung = 0V Spannung an Kondensator sinkt und steigt wieder, 
obwohl zwischendrinnen kei high Pegel war!! Simulationsfehler

--> du/dt stimmt nicht Strom Negativ Spannung positive Steigung, das 
bewiest doch den Rechenfehler des Programms.

Erhöhe ich den widerstand auf 80 Ohm, so verschwinden diese 
Auffälligkeiten!

von Lupo (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du jetzt noch die sachdienliche Information zusteuerst, welchem 
Supercomputer Du die Simualtion verdankst, könnte man beginnen, 
zielführender zu rätseln.

War es etwa der, der uns bereits das wegweisende Resultat "42" 
präsentierte?

von ./. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sieht nach iCiruit auf Android aus.

Naja.
Nicht genau dafuer aber schoen bunt.

Den Simulator kann man austricksen, indem man einen nicht weiter 
angeschlossenen Generator in die Simulation platziert.
Den sollte man auf den 10-fachen Wert der hoechsten zu erwartenden
Frequenz der restlichen Schaltung einstellen...

von Arsenico (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Humburg

von Axel S. (a-za-z0-9)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und was ist die Frage?

Thread -> Tonne!


XL

von Roland (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jan R. schrieb:
> --> Spannung = 0V Spannung an Kondensator sinkt und steigt wieder,
> obwohl zwischendrinnen kei high Pegel war!! Simulationsfehler
>
> --> du/dt stimmt nicht Strom Negativ Spannung positive Steigung, das
> bewiest doch den Rechenfehler des Programms.

Du hast offenbar noch nie eine Induktivität eingesetzt...

Schon mal über parasitäre Effekte nachgedacht? Dein "nicht-DIN" 
Schaltbild deutet es dir sogar an, welches bauelement sind in deiner 
Schaltung noch versteckt..

von Jan R. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Roland schrieb:
> Jan R. schrieb:
>> --> Spannung = 0V Spannung an Kondensator sinkt und steigt wieder,
>> obwohl zwischendrinnen kei high Pegel war!! Simulationsfehler
>>
>> --> du/dt stimmt nicht Strom Negativ Spannung positive Steigung, das
>> bewiest doch den Rechenfehler des Programms.
>
> Du hast offenbar noch nie eine Induktivität eingesetzt...
Schon oft wieso?
>
> Schon mal über parasitäre Effekte nachgedacht? Dein "nicht-DIN"
> Schaltbild deutet es dir sogar an, welches bauelement sind in deiner
> Schaltung noch versteckt..

Ich will nur eines Wissen, die Spannung des PWM Signal ist 0 dennoch 
steigt die Spannung g in der Zeit, ich will wissen, obdas ein 
simulationsfehler ist, da der Kondensator ja keine Energie aufnehmen 
kann, wenn keine Eingangsspannung da ist, dass besagen ja auch ganz 
fundermentale gesetzte der Physik. Warum meint das aprogramm es aber 
dennoch.

Vor dem RC Glied, hängt ein Komparator mit Leistungsendtufe, der 
entweder 0 oder 15V ausgibt...

Er vergleicht ein Sinus kleiner Amplitude mit einem Sägezahn kleiner 
amplitude und erzeugt somit das Sinus PWM Signal.

von Jan R. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ist meine Fragestellung immernoch zu ungenau?

von Lutz H. (luhe)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls eine Simulation verwendet wird, könnte die Anzahl der Berechnungen 
erhöht werden. Zum Beispiel Maximum Timestemp  bei der Transienten 
Analyse.

Welches Simulationsprogramm wird genutzt, welche 
Simulationseinstellungen.

von Axel S. (a-za-z0-9)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jan R. schrieb:
> ist meine Fragestellung immernoch zu ungenau?

Aber hallo! Du sagst ja noch nicht mal, auf welche Punkte sich 
Spannungen und Ströme im Diagramm beziehen oder an welcher Stelle in 
welchem der beiden Screenshots du ein Problem erkennen zu müssen 
glaubst.

Ganz zu schweigen von einer vollständigen Schaltung, der Angabe 
welches Simulationstool das ist und vor allem mit welchen Parametern das 
läuft. Vielleicht rechnet die Simulation ja mit riesigen Zeitschritten 
oder sowas.

Simulation ist nie besser als der Bediener und dessen Verständnis von 
der Funktion (und deren Grenzen).


XL

von Jan R. (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist iCircuit auf dem Handy... das ist nicht besonders gut, parameter 
einstellen? Nur bedingt möglich...

Das benutze ich wenns mal schnell gehen muss...

hier gibt es auch keinen Bezugspunkt.. Sondern immer nur vom onern zum 
unteren ende des bauteils.

Ich will von euch nur wissen, ob es möglich ist, auch wenn ich mir zu 
99,9 Prozen sicher bin das nicht, dass sich der Kondensator auflädt, 
wärend die Transistorhalbbrücke auf Masse liegt, oder ob das nur ein 
Simulationsfehler seien kann.

Bilder:

Eine sägezahn Frequenz von 100Hz ist Mickrig das ist klar! aber nu so 
bekomme ich weniger aliasing Fehler mit dem Programm.

Im Bild seht ihr doch, dass in der Stromkurve ein Rippel zu sehen ist, 
wo im PWM Signal keine Peaks zu sehen sind, diese peaks wurden also 
verschluckt, wegen zu ungenauer berechnung! sehe ich das richtig..

Der Stromroppel ist für einen kondensator auch untüpisch, diese kurve 
müsste an diesen stellen auch peaks die negativ sind haben..

von Jan R. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
??

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.