Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Was macht einen guten Radioempfang aus?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Thomas O. (kosmos)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ich habe es schon öfter erlebt das der Austausch eines Werksradios 
im Auto gegen ein anderes aus dem Zubehör zu sehr schlechtem 
Radioempfang führt. Trotz Verwendung von Phantomspeiseadapter oder 
Antennen  die extern gespeist werden und einen eingebauten Verstärker 
haben um die Kabelverluste etwas zu kompensieren.

Was könnte die Ursache dafür sein. Haben die großen Zulieferer einfach 
die empfindlicheren Tuner (Patente) oder liegt es evtl. an Filtern im 
Radio um die Kanaldbreite im Bedarfsfall schmäler zu machen damit 
Nachbarkanäle weniger stören...

von Lothar S. (loeti)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
> Hallo ich habe es schon öfter erlebt das der Austausch eines Werksradios
> im Auto gegen ein anderes aus dem Zubehör zu sehr schlechtem
> Radioempfang führt.

Werksradios versorgen im allgemeinen die Antenne mit Strom über ihren 
Antennenanschluss.

Zubehörradios tun Das ohne Einspeiseadapter normal nicht.

Grüße und viel Erfolg Löti

von Thomas O. (kosmos)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte ja geschrieben das die Antenne entweder extern versorgt wird 
bzw. per Adapter.

von DokArkan (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar S. schrieb:
> Werksradios versorgen im allgemeinen die Antenne mit Strom über ihren
> Antennenanschluss.
>
> Zubehörradios tun Das ohne Einspeiseadapter normal nicht.

Du hast seinen Text garnicht gelesen!

Thomas O. schrieb:
> Trotz Verwendung von Phantomspeiseadapter

von oszi40 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Einspeiseadapter ersetzt noch nicht die gründliche 
Antennenanpassung. Wenn Du früher ein Radio eingebaut hast, wurde 
anschließend im Radio der Eingangskreis zu der jeweiligen Antenne 
angepasst. Heute trägt der Kunde aus dem Mediamarkt das Päckchen zu 
einem, der Teile tauschen kann?

von Lothar S. (loeti)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Du hast seinen Text garnicht gelesen!

Doch, aber wohl zu schnell quer.
Die Frage hatte ich schon häufig privat, bis jetzt war es immer der
fehlende Einspeiseadapter.

Aber die Antwort vom oszi40 beantwortet die Frage weiterführend.

Aber jetzt von meiner Seite eine sehr neugierige Frage:

Von welchen Hersteller sind diese Radios bei denen der Einspeiseadapter 
nicht ausreicht und bei welcher Fahrzeugmarke tritt dieses Problem 
hauptsächlich auf?

Grüße Löti

von Lothar S. (loeti)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Minuspunkteverteiler

Den ersten negativen Gummipunkt verseh' ich ja, den zweiten nicht.

Es wäre schon interessant zu wissen ob
ein Billig-Zubehörhersteller zu dämlich ist für eine gute Eingangsstufe 
und wenn ja welcher
oder ob
ein geldgieriger Fahrzeughersteller so alle Fremdproduckte abschießt um 
auch bei einer Nachrüstung-/Hochrüstung ein de fakto Monopol zu haben.

Also Punkteverteiler bitte um Erklärung des zweiten Gummipunkts*.

Grüße Löti

*Gummipunkte oder gar Freundschaften sind in meinen Augen in einen 
Fachforum Unsinn. Aber das ist das Forum vom Andreas...

von Thomas O. (kosmos)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Besonders häufig fällt mir das ganze bei Fahrzeugen aus dem VW Konzern 
auf. Es ist aber nicht so das dort Aldi-Radios verbaut wurden. Einzig 
bei Blickpunkt ist mir bisherig der schlechterwerdende Empfang erspart 
geblieben. Wobei dieser Hersteller ja ein Erstausrüster ist.

von Lothar S. (loeti)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
> Besonders häufig fällt mir das ganze bei Fahrzeugen aus dem VW Konzern
> auf.

Ganz genau so habe ich das auch erwartet.
Nach der Machtübernahme des Wiener Geldadels bei VW habe zumindest ich 
meine VW-Aktien verkauft und bin als Autofahrer von VW zu Opel
gewechselt. Ich weis warum.

> Einzig bei Blickpunkt ist mir bisherig der schlechterwerdende Empfang
> erspart geblieben.

Blaupunkt gehört zu Bosch, die sind der wichtigste Zulieferer des 
VW-Konzerns.
Wenn die Blaupunktradios in den VAG-Autos nicht mehr so gut laufen,
dann laufen die Bosch-Einspritzanlagen in den VWs halt auch...

Grüße Löti

von Thomas O. (kosmos)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Natürlich meinte ich Blaupunkt da hat die Android Worterkennung 
zugeschlagen gehabt.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas O. schrieb:
> Natürlich meinte ich Blaupunkt da hat die Android Worterkennung
> zugeschlagen gehabt.

Na endlich mal eine Worterkennung mit dezentem Humor. Regt zum Mitdenken 
an.

von Old P. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
heutzutage ist doch ein Austausch zu einem (meist bunterem, aber 
schlechteren) Zubehörradio in meinen Augen witzlos! Alle meine Autos der 
letzten Jahre (dienstlich und privat) hatten recht spezielle Radios, bei 
denen wichtige Funktionen zum Lenkrad oder daneben gelegt wurden. Dieses 
Gimmik, (ein fast sinnloses, ich gebe zu) geht zumindest flöten.
Ich kenn sowas auch von meinem Sohn, von Kollegen usw. Da werden Radios 
mit bunten Minidisplays eingebaut, die haben superschicke 
Tastenbedienung (Tasten auchnoch mehrfach belegt) nur im Alltag ist das 
ganze Geraffel garnicht nutzbar. Mann müsste zum Senderwechsel zum 
Parkplatz fahren ;-)
Meine Radios habe ein paar Knöppe, ein bis zwei Drehregler, das wars. 
Die finde ich notfalls sogar bei Tempo 80 in der Fußgängerzone (nein, 
mach ich nie)
Aber zum Thema: ozi40 hat genau die richtige Erklärung gegeben. 
Natürlich wird beim Autohersteller kaum noch jemand das Radio 
abgleichen, das macht schon der Radiohersteller nach Messungen und Daten 
an/von Baumustern. Da heutige Autos die Antennen irgendwo integriert 
haben (Frontscheibe?) ist das sogar noch extremer. Da hat wohl jedes 
Fabrikat andere Daten.

Old-Papa

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.