Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ATmega 8515 programmieren


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Andrea (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe einen ATmega8515, einen Prog-S zur Datenübertragung und als 
Software setze ich das Amtmel Studio 6.0 ein.

Ich möchte nun ein kleines Programm (LED An/Aus) auf meinen 
Mikrocontroller spielen. Das Programm und die Hardware sollten 
funktionieren.

Jetzt stellt sich mir aber die Frage, wie ich das Programm aufspielen 
kann. Die Verbindung steht, der Prog-S ist angeschlossen und die Treiber 
sind installiert.

Aber was muss ich im Atmel Studio einstellen, damit es zu einer 
Übertragung kommt? Kann mir da jemand weiterhelfen?

Ich würde mich sehr freuen,
liebe Grüße Andrea.

von spess53 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Der Prog-S hat lt. Gurgel das STK500v2-Protokoll. Also probiere es mal 
mit STK500 als Programmer.

MfG Spess

von Andrea (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die schnelle Hilfe!

Um etwas auf den Mikrocontroller aufspielen zu können, muss ich doch in 
das Device Programming oder?

Dort wähle ich dann mein Tool, Device und Interface aus. Nach Apply 
öffnen sich dann verschiede Reiter, in der man die ISP Clock, Tool 
Information und Board settings einstellen kann.

Was muss ich hier alles einstellen? ich bekomme bei Board settings eine 
Fehlermeldung "Property not found: BoardsProperties/Aref/Voltage"

Ich habe damit leider noch keine Erfahrung. Mein Oszillator hat 8 MHz.

Liebe Grüße, Andrea

von Karl H. (kbuchegg) (Moderator)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andrea schrieb:
> Vielen Dank für die schnelle Hilfe!

> Was muss ich hier alles einstellen? ich bekomme bei Board settings eine
> Fehlermeldung "Property not found: BoardsProperties/Aref/Voltage"

Das hört sich nicht gut an.

Als du das Projekt erzeugt hast, was hast du denn da als 'Board' 
ausgewählt?



PS: zum Thema Atmel-Studio
Persönlich kann ich das Ding nicht leiden. Mir ist das alte AVR-Studio 
wesentlich lieber. Das Atmel-Studio ist IMHO so dermassen überfrachtet, 
dass man Dinge, die vorher einfach gegangen sind, heute recht 
kompliziert machen muss. Das alte AVR-Studio hingegen war eine gute 
Mischung aus Featuritis und guter Bedienbarkeit. OK, es hat ein paar 
kleinere Macken, aber alles in allem ist es gut. Ich nehm es auch heute 
noch lieber her, als diesen Microsoft Verschnitt, bei dem man in den 
Dialogen nichts findet, wesentliche Dinge wie wichtige Compiler-Flags in 
Textform eintragen muss und von der Hälfte der Menüpunkte nicht weiß was 
sie eigentlich genau machen.

: Bearbeitet durch Moderator
von Andrea (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe einen ATmega 8 angelegt, da dieser sich simulieren ließ.
Anschließend habe ich auf ATmega8515 umgestellt.
Führt dies zu Problemen?

Liebe Grüße, Andrea

von Karl H. (kbuchegg) (Moderator)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andrea schrieb:
> Hallo,
>
> ich habe einen ATmega 8 angelegt, da dieser sich simulieren ließ.
> Anschließend habe ich auf ATmega8515 umgestellt.

Nicht Prozessor.
Board.

Im neuen Atmel-Studio stellt man ja am Anfang mal ein, für welches 
Entwicklungsboard man eigentlich entwickelt. Anscheinend kriegt man dann 
gleich Unterstützung welche Hardware wo angeschlossen ist.

Die Fehlermeldung spricht von der Board-Einstellung, in der die Belegung 
der Eigenschaft "Aref-Spannung" nicht gefunden werden kann.


Oder gibt es diese Board-Einstellung beim Anlegen eines Projektes 
mitlerweile nicht mehr? (Ich weiss es nicht, weil ich um das 
Atmel-Studio einen Bogen mache und beim alten AVR-Studio geblieben bin)

von Andrea (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also beim Anlegen eines neuen Projektes, wurde ich nur nach dem 
Prozessor gefragt. Von einem Board habe ich nichts gelesen. Habe es 
gerade nochmal neu angelegt. Wieder die gleiche Fehlermeldung. Habe 
dieses mal auch gleich den richtigen Prozessor ausgewählt.

??? :(

von Andrea (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

vielleicht kann mir doch noch jemand weiterhelfen, der sich etwas mit 
Atmel Studio 6 auskennt.

Unter Device programming -> Board settings
bekomme ich immer die Fehlermeldung: "Property not found. 
BoardProperties/ArefVoltage"

Was kann ich dagegen tun, bzw. was fehlt an meiner 
Schaltung/Programm/Software?

Würde mich sehr über Hilfe freuen.

Liebe Grüße, Andrea

von Uwe (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der 8515 hat auch keine ARef Voltage

von Andrea (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bins nochmal.

Ich hatte mittlerweile den ATmega8515 unter AVR-Studio 4 zum Laufen 
gebracht.

Nun dachte ich, kann es ja nicht so schwer sein, einen ATmega16 unter 
Atmel Studio 6 programmieren zu können.

Doch weit gefehlt.

Erneut erhalte ich zahlriche Fehlermeldungen, bei den Board settings 
wegen der Aref, sowie den Fuses und den Lock bits.

Ohne das ich irgendetwas eingestellt hatte.
Die Meldungen kommen wohl schon von Werk aus.

Als ISP Clock habe ich 11,89kHz.
Das Programm bringt keine Fehlermeldungen.

Kann mir jemand weiterhelfen, welche Einstellungen ich noch alles 
vornehmen muss?

Ich wäre euch sehr dankbar!

Viele Grüße, Andrea

von ottox (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
Habe auch das Problem, kein Simulator als tool im atmelstudio6. Habe das 
Projekt im Avrstudio 4.irgendwas jetzt wenigstens simulieren können.
Wie ich jetzt das Prog auf den 8015 bekomme weis ich noch nicht genau.
Alter Rechner mit Druckerport und ponyprog vielleicht mal sehen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.