Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Nebenberufliche Promotion: Ph.D.


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von fork32 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin Moin,

der ewig währende Gedanke der Weiterbildung und meine Wissbegierigkeit 
treibt mich derzeit in Richtung nebenberuflicher Promotion. Für 
Elektrotechniker gibt es da ja nicht die Menge.

Hab mal kurz gegoogelt um abwägen zu können ob es überhaupt Angebote in 
diese Richtung gibt. Bin auf folgende Anbieter gestoßen. Ob deren 
Forschungstätigkeit für mich interessant ist, kann ich derzeit nicht 
einschätzen. Die Kosten ebenso wenig. Da das sowieso erstmal ein 
Hirngespinst ist auch alles nicht weiter wichtig.

*Open University
*Hamburger Fernhochschule in Kooperation mit University of Louisville
*Hochschule Darmstadt mit dem Dublin Institute of Technology.


Ich frage deshalb nach, da ein Ph.D. doch anders sein soll als ein 
Dr.-Ing. und das ganze im Fernstudium ist mit Sicherheit nochmals ganz 
anders.

Falls es hier Erfahrungen gibt:
Ist sowas neben einer 35h-Woche machbar?
Wie sieht die Betreuung bei sowas aus?
Ich will dazu sagen: Es geht mir nicht nur rein um den Titel, sondern um 
das Interesse am Fach. Nennt mich idiotisch, aber ich will das für mich 
machen! Ich stecke das Geld lieber in einem Ph.D. statt in einen MBA der 
mich null interessiert.


Schönen Abend noch.

von paul (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Master in Hagen wurde zwar eingestellt - aber die Fakultät existiert 
ja noch (der Master läuft noch aus) - vielleicht könntest du auch dort 
deine Disse schreiben. Hast du darüber nachgedacht dir eine 
Industriepromotionsstelle zu suchen? Eine Promotion mit einen OEM/Tier 1 
in Verbindung mit einer Uni (z.B. FAU) sieht im CV (zumindest aus Sicht 
eines Personalers in der BRD) bestimmt besser aus als eine Promotion bei 
Uni im Ausland in Kooperation mit einer FH.

von Andrew T. (marsufant)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
fork32 schrieb:
> Moin Moin,
>
> der ewig währende Gedanke der Weiterbildung und meine Wissbegierigkeit
> treibt mich derzeit in Richtung nebenberuflicher Promotion.

nun, das sit keine Problem.
Selbst wenn Du es auf höherem als G-Berg Niveau anstrebst.

>  Ob deren
> Forschungstätigkeit für mich interessant ist, kann ich derzeit nicht
> einschätzen.

Solltest du aber, sosnt lohnt alles Weitere nicht.

>
>
> Ich frage deshalb nach, da ein Ph.D. doch anders sein soll als ein
> Dr.-Ing.

Auf jeden Fall.
Dr.-Ing ist zu bevorzugen.
Ph. D. geht aber auch noch.
Auf der visitenkarte macht sich beides gut.

> Falls es hier Erfahrungen gibt:
> Ist sowas neben einer 35h-Woche machbar?

Überhaupt kein Problem.

> Wie sieht die Betreuung bei sowas aus?

Ist top, gerade bei den Fernstudien. Gfs. kannst du in Bamberg weitere 
Details erfragen, die sind da besonders fit.

> Ich will dazu sagen: Es geht mir nicht nur rein um den Titel, sondern um
> das Interesse am Fach.

Sehr gut, das nenn ich positiv!

von Daniel S. (d_s)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Thema interessiert mich auch sehr!
Mir geht es dabei genauso wenig um rein den Titel, sondern sich intensiv 
mit gegebenen Problem auseinanderzusetzen, interessantere 
Berufsmöglichkeiten...

Was glaubt ihr, wie die Chancen bei FH Absolventen sind, die Bachelor 
und dann Master (E-Technik) gemacht haben, überhaupt eine Stelle zu 
bekommen?

Oder ist der Schritt von FH- Absolvent auf Dr. Niveau zu groß?

von Trundle Trollkönig (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel Suchy schrieb:
> Oder ist der Schritt von FH- Absolvent auf Dr. Niveau zu groß?

----->>> TROLL

von Daniel S. (d_s)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
okay...

"schaffbar" für Normalsterbliche

von OK (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

und bist du weiter gekommen?
Hast du schon Professoren gefunden?
Bzw. weißt du was über die Kosten, die auf einen zukommen?

von fork32 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK schrieb:
> und bist du weiter gekommen?
> Hast du schon Professoren gefunden?
> Bzw. weißt du was über die Kosten, die auf einen zukommen?


Habe ersten Kontakt aufgenommen.
Warte derzeit auf Antworten.
Das Ganze hat bei mir aber auch noch etwas Zeit, bzw muss ich mir noch 
etwas Zeit lassen, da es sonst unweigerlich zu Kollisionen mit dem 
Privatleben führt.

von nicht doch (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Irgendwie ist alles falsch. die Motivation sollte nicht er Titel sein, 
sondern etwas zu lernen, das ma direkt Kommerziell umsetzen kann. Alles 
andere ist verlorne zeit.

von Dipl Ing ( Univ. ) (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nicht doch schrieb:
> Irgendwie ist alles falsch. die Motivation sollte nicht er Titel sein,
> sondern etwas zu lernen, das ma direkt Kommerziell umsetzen kann. Alles
> andere ist verlorne zeit.

fork32 schrieb:
> Es geht mir nicht nur rein um den Titel, sondern um
> das Interesse am Fach.


Manche wollen hier scheinbar alles falsch verstehen und schlecht reden.

von michél (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo.

kann man mit so einem phd eigentlich später an eine fh gehen und dort 
eine professur besetzen?


gruß
michél

von Gosberton (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein PhD ist dem Dr.-Ing. gleichgestellt, daher kannst Du Dich natürlich 
bei einer FH auf eine Professur bewerben.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.