Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 32Bit Einstieg mit STM32F429


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Marcel H. (repac3r)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag,

Ich arbeite schon seit einer Weile mit den Avrs und möchte jetzt ganz 
gerne mal einen Schritt nach oben wagen und den Stm32f429 benutzen.

Der Grund dafür, das Discoveryboard hat gleich ein LCD mit im Gepäck.
Generell sind 30€ bei Stm gut investiert.
Meine Frage ist jetzt, soll ich mir dieses Board kaufen, oder lieber auf 
dem f409 zurück greifen.

Ich möchte gerne in C++ entwickeln, daher dachte ich, dass ich als IDE 
Eclipse mit den entsprechenden Plugins verwende. Dazu möchte ich die 
Library von Stm benutzen. Kann man Tutorials bezüglich des F409 ohne 
große Änderung auf den F429 übertragen, oder gibt es dort große 
Unterschiede ?
Mit den Ansprüchen die ich habe würdet ihr empfehlen, dass ich mir das 
Board zulegen kann, oder eher den F407 nehmen sollte ?

von Samuel C. (dragonsam)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt nur minimale Unterschiede bzw. beim 429 etwas mehr als beim 407. 
Das meiste ist problemlos portierbar.

von Marcel H. (repac3r)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist Eclipse die beste kostenlose Möglichkeit, oder doch eher in Richtung 
Keil und was es da alles sonst noch gibt?

von Samuel C. (dragonsam)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin mit CooCox eingentlich ganz zufrieden, soll seit der neuesten 
Version auch C++ unterstützen, ich muss nur noch herausfinden wie^^

von holger (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>das Discoveryboard hat gleich ein LCD mit im Gepäck.
>Generell sind 30€ bei Stm gut investiert.

Das LCD und das SDRAM blockieren eine ganze Menge
der andereren Peripherie. Bevor du das Board also kaufst
sieh mal nach was du ausser LCD noch nutzen willst.
Da ist nicht mehr viel über.

>oder doch eher in Richtung Keil

Mit einer 32kB Demoversion kommst du nicht weit.
Es lohnt sich nicht Keil da auch nur mal anzutesten.
Kaufen willst du das teure Teil sowieso nicht.

von Moritz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

Ich kann EmBlocks nur Empfehlen. Ein paar LED bare-metal - ohne 
StdPeriphLib - blinken zu lassen, ist damit erstmal kein Problem. Die 
StdPeriphLib kann man aber auch recht einfach dazu packen, dass 
übernimmt allerdings nicht die IDE. Ein Vorteil gegen CooCox ist, dass 
alle STM32-Controller direkt unterstützt werden. Emblocks ist auch 
kostenlos und ohne Beschränkungen. Installation ist auch nicht ganz so 
"umständlich" wie bei CooCox, weil man den Compiler nicht extra dazu 
installieren muss.

Moritz

von Markus C. (ljmarkus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau dir die Seite mal an.
CooCox installation und gcc arm ist ganz ganz einfach.

http://mikrocontroller.bplaced.net/wordpress/?page_id=58

lg, markus

von Marcel H. (repac3r)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay die coocox IDE sieht doch ziemlich vielversprechend aus.
Wie sieht es aber jetzt mit der c++ Unterstützung aus?

von Markus C. (ljmarkus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ist in der neuen Version drinnen.
View->Configuration->Compile
Checkbox Support C++

lg, markus

von Marcel H. (repac3r)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay danke. Jetzt nochmal zum Discoveryboard, sind beim F429 wirklich 
nur noch so wenig Pins übrig, oder soll ich lieber,zum F409 wechseln?
Zur Not hätte ich noch ein Steckbrett mit Standard Bastelteilen.

Fände das mit den LCD eben interessant, damit könnte man allein schon 
eine menge Projekte gestalten.

von Samuel C. (dragonsam)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So dachte ich mir das auch, nur meldet er mir jeden C++-Ausdruck als 
Syntaxfehler^^

von Markus C. (ljmarkus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aha. Den C++ habe ich noch nicht getestet. Wüste jetzt auch nicht warum 
ich C++ nutzen sollte.

von Mehmet K. (mkmk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
holger schrieb:
> Mit einer 32kB Demoversion kommst du nicht weit.

Erspart einem aber eine Menge Frust und Aerger, was ja am Anfang recht 
abschreckend wirken kann.

von Marcel H. (repac3r)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay das das F429 Board so viele Pins verbraucht, habe ich mich doch für 
das Board mit dem F407 entschieden.
Habe mir auch gleich ein Zusatzboard mit ein paar "Spielereien" 
ausgesucht:
http://shop.myavr.de/index.php?sp=article.sp.php&artID=200075 kennt das 
jemand?
Oder gibt es da evtl. bessere Alternativen?

von holger (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Mit einer 32kB Demoversion kommst du nicht weit.
>
>Erspart einem aber eine Menge Frust und Aerger, was ja am Anfang recht
>abschreckend wirken kann.

Dann hat er Frust und Ärger eben etwas später wenn
die Demoversion nicht mehr ausreicht. Vieleicht sogar
schon beim ersten Projekt. Es ist Schwachsinn Keil
auszuprobieren wenn man keine Vollversion kaufen will
oder kann.

von Marcel H. (repac3r)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marcel Hoffmann schrieb:
> Okay das das F429 Board so viele Pins verbraucht, habe ich mich doch für
> das Board mit dem F407 entschieden.
> Habe mir auch gleich ein Zusatzboard mit ein paar "Spielereien"
> ausgesucht:
> http://shop.myavr.de/index.php?sp=article.sp.php&artID=200075 kennt das
> jemand?
> Oder gibt es da evtl. bessere Alternativen?

Weiß jetzt nicht ob die Frage untergegangen ist, aber gibt es noch 
andere solch "Extensionboards" ? Gehts sich jemand mit dem Board vom 
MyAvr aus?

von JochenZ (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja ich finde das MDK von KEIL schon heftig... wenn es schon C++ sein 
soll dann wäre ist erste Wahl SiSy, das Erweiterungsboard von myAVR ist 
OK es gibt dann auch noch eine TochDisplay-Erweiterung von denen für das 
STM32F407 Discovery

J.Z.

von Marcel H. (repac3r)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
JochenZ schrieb:
> naja ich finde das MDK von KEIL schon heftig... wenn es schon C++
> sein
> soll dann wäre ist erste Wahl SiSy, das Erweiterungsboard von myAVR ist
> OK es gibt dann auch noch eine TochDisplay-Erweiterung von denen für das
> STM32F407 Discovery
>
> J.Z.

Naja unbedingt dafür Geld ausgeben möchte ich nicht, hast du schon 
Erfahrungen mit der Demo gesammelt, wei einbeschränkt ist diese ?

von Jan B. (berge)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich würde auch zu CooCox raten, da kostenlos und echt gut bedienbar. Mit 
den obengenannten Beispielen auf der bplaced Steite kommst du auch 
schnell zum Ziel.

Zu den Erweiterungsboards: Ja, es gibt von ST mittlerweile eins, das 
STM32F4DIS-BB. 
http://de.farnell.com/stmicroelectronics/stm32f4dis-bb/erweiter-stm32f4-cortex-m4-discov/dp/2250205?ref=lookahead
Vorteil ist, dass es hierfür schon kompletten Code von ST gibt, z.B. was 
das Netzwerk betrifft.

LG Jan

von Manfred B. (manib)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mir das gleiche Board besorgt, wie Uwe auf seiner Seite 
vorgestellt  hat. Das ist alles drauf, was ich für mein Projekt benötigt 
hatte:
http://mikrocontroller.bplaced.net/wordpress/?page_id=56

Und viele der STM32F4 Librarys von Uwe beziehen sich genau auf dieses 
Board:
http://mikrocontroller.bplaced.net/wordpress/?page_id=744

Allerdings weis ich nicht, auf welche zusätzliche Komponenten du 
eigentlich Wert legst. Das Board bietet: Poti, LCD inkl. Touch, RS232, 
Ethernet, CAN SD-Card, Digitalkamera-Interface. Was dem Board fehlt sind 
z.B. RAM, FLASH, EEPROM, Uhr.

Ciao,
ManiB

PS: Das Board gibt's aber nur beim Chinesen, und kostet 70 USD.

von Axel S. (a-za-z0-9)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marcel Hoffmann schrieb:
> Wie sieht es aber jetzt mit der c++ Unterstützung aus?

Die Frage stelle ich mir auch. Und ich hatte mir statt Hinweisen a'la 
"Häkchen setzen in Dialog XYZ der IDE" eher etwas erwartet das in 
Richtung "Compiler soundso installieren" geht.

Kein Mensch braucht eine IDE. Einen Compiler braucht man. Oder anders 
formuliert: wenn der Compiler Scheiße ist, nützt mir die tollste IDE 
nix.


XL

von Moritz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

als IDE kann ich EmBlocks sehr empfehlen! Genau wie die CoIDE ist diese 
kostenlos und hat keine Beschränkungen. Allerdings basiert sie nicht auf 
Eclipse, sondern auf Code::Blocks. Vorteil für dich wäre, das EmBlocks 
alle STM32 Microcontroller direkt unterstützt und einen entsprechenden 
Projekt-Dialog bereitstellt. Die CoIDE hingegen unterstützt nicht alle 
STM32 Controller, vor allem bei den F4er werden nur ne Handvoll 
unterstütz (F40X und F41X). Andere würden natürlich auch gehen, bedeutet 
aber wahrscheinlich, dass man einige Sachen per Hand anpassen muss.

Der GNU GCC-Compiler ist auch in der EmBlocks Installation enthalten, 
d.h. der muss nicht extra installiert werden, wie bei der CoIDE.

Moritz

von Jürgen F. (snipor)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred Becker schrieb:
> Ich habe mir das gleiche Board besorgt, wie Uwe auf seiner Seite
> vorgestellt  hat. Das ist alles drauf, was ich für mein Projekt benötigt
> hatte:
> http://mikrocontroller.bplaced.net/wordpress/?page_id=56
>
> Und viele der STM32F4 Librarys von Uwe beziehen sich genau auf dieses
> Board:

Und wo gibt es dieses Board genau?

: Bearbeitet durch User
von Michi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jürgen F. schrieb:
> Und wo gibt es dieses Board genau?

z.b. bei Ebay "STM32F4DIS-BB"


Mir gefällt aber das Open407V-D besser.

von Jürgen F. (snipor)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michi schrieb:
> Jürgen F. schrieb:
>> Und wo gibt es dieses Board genau?
>
> z.b. bei Ebay "STM32F4DIS-BB"
>
> Mir gefällt aber das Open407V-D besser.

Hättest Du mal eine Artikelnummer? Ich konnte dort das auf der oben 
genannten Website gezeigte Board leider nicht finden.

Danke

: Bearbeitet durch User
von Alex A. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Warum gibt es in EmBlocks nichts von ST, was den LCD Controller 
betrifft?
SRAM, SPI, I2C, CAN und,und,und sind alle sonst drin.
Grüße Alexander S.

P.S.
Ich habe natürlich die entsprechende Files von UB gefunden.
Ist nicht so, dass ich die nicht nutzen will, aber warum liefert ST da 
nichts mit?

von Michi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jürgen F. schrieb:
> Hättest Du mal eine Artikelnummer? Ich konnte dort das auf der oben
> genannten Website gezeigte Board leider nicht finden.

Hast recht ist ein anderes Board, hab es verwechselt.

von Manfred B. (manib)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jürgen F. schrieb:
> Und wo gibt es dieses Board genau?

ich hatte es bei diesem eBay Händler gekauft (dort scheint es aber im 
Moment nicht verfügbar zu sein).
http://www.ebay.de/usr/haoyu_electronics?_trksid=p3984.m1439.l2754


hier zwei weitere Treffer bei eBay:
Ebay-Artikel Nr. 300901574024

Ebay-Artikel Nr. 251271613585

von Gerhard G. (g_g)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Stm32f4xx (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Jürgen F. (snipor)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred Becker schrieb:
> Jürgen F. schrieb:
>> Und wo gibt es dieses Board genau?
>
> ich hatte es bei diesem eBay Händler gekauft (dort scheint es aber im
> Moment nicht verfügbar zu sein).
> http://www.ebay.de/usr/haoyu_electronics?_trksid=p3984.m1439.l2754
>
> hier zwei weitere Treffer bei eBay:
> Ebay-Artikel Nr. 300901574024

Vielen Dank

Gerhard Gehlert schrieb:
> ich habe das Board hier gefunden.
>
> 
http://de.farnell.com/stmicroelectronics/stm32f4dis-bb/erweiter-stm32f4-cortex-m4-discov/dp/2250205

Stm32f4xx schrieb:
> 
http://www.exp-tech.de/Shields/Discover-MO-DM-STF4BB-Base-Board-An-Expansion-Board-for-STM32F4DISCOVERY.html
>
> Aus GER

Das sind ganz andere Boards, trotzdem danke für die Links.

von Daniel .. (mechtech)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich muss diesen Thread hier kurz entführen, meine Frage passt dennoch 
zum Thema:

Vor etwa vier Wochen war habe ich im Netz ein STM32-Board mit 
Touch-Display und Ethernet gefunden, ich glaube es war auf myavr.de. 
Aber dort gibt es das nicht mehr, jedenfalls finde ich im Netz nur noch 
o.a. Boards mit Erweiterungskarten oder das ohne Ethernet 
http://shop.myavr.de/ARM-Produktlinie/STM32F4%20myTouchOne%20-%20Touch%20LCD%20und%20ARM%20Board.htm?sp=article.sp.php&artID=200118 
.
Gekostet hat das Board um die 60€, die Ethernet-Buchse war, wenn ich 
mich recht entsinne, auf der Unterseite angebracht.

Hab ich geträumt, oder gibt es das Board tatsächlich noch irgendwo?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.