Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik UART mit 3V realisieren (#uart, #pegelwandler, #hm-10)


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von loom (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich habe eine Frage zu UART beim Atmega48 oder generell bei avr 
controllern.

Ich möchte mit einem HM-10 Bluetooth module welches auf 3,3V arbeitet 
via UART kommunizieren. Nun lese ich überall, dass bei UART ein 
Pegelwandler genutzt werden muss um 12V->5V oder 5V->12V zu 
konvertieren.

Da das HM-10 Modul nun aber nur 3,3 V benötigt und ich den Atmega 
generell auch mit ca 3,3V betreiben kann, ist nun meine Frage ob ich 
überhaupt einen Pegelwandler benötige?

Oder erwartet der Atmega unbedingt einen 5V Pegel bei RX/TX ? dann würde 
ich einen Pegelwandler 3,3V->5V 5V->3,3V benötigen oder?

von spontan (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
UART ist nicht gleich RS232

von loom (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dessen bin ich mir bewusst, die Antwort löst jedoch nicht mein Problem 
und beantwortet auch keine meiner Fragen, trotzdem danke für den 
Versuch.

von EinGast (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>> dass bei UART ein Pegelwandler genutzt werden muss
>>> um 12V->5V oder 5V->12V zu konvertieren.

>> UART ist nicht gleich RS232

> Dessen bin ich mir bewusst, die Antwort löst jedoch nicht
> mein Problem und beantwortet auch keine meiner Fragen

Na ja - irgendwie schon.
RS232 will RS2323 Pegel sehen und braucht RS232 Treiber. Also grob 
gesprochen diese 5(3.3) Volt -> +-12 Volt Dinger.

Der UART kann gerne mit 3.3 Volt laufen.

von loom (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
RS232 ist nur als Beispiel gedacht, meine Frage ist eigentlich nur ob 
der Atmel Controller (egal welche Basis hier verwendet wird sei es rs232 
oder ähnliches) bei RX/TX 5V Pegel erwartet?

Versteh ich das also korrekt, dass bei den beiden Bauteilen, welche 
beide mit 3,3 V arbeiten auf RX und TX auch mit 3,3V Pegeln 
funktionieren? mir geht es darum dass, wenn der Atmel Controller 
explizit 5V für RX/TX erwartet es nicht funktionieren würde und ich eben 
einen Wandler benötigen würde.

von Jim M. (turboj)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
loom schrieb:
> Nun lese ich überall, dass bei UART ein
> Pegelwandler genutzt werden muss um 12V->5V oder 5V->12V zu
> konvertieren.

Nur wenn man wirklich RS232 Pegel braucht, z.b. weil man eine normale 
serielle Schnittstelle mit D-SUB Steckern hat.

loom schrieb:
> erwartet der Atmega unbedingt einen 5V Pegel bei RX/TX ?

Nein, insbesondere wenn der Atmega nur mit 3 Volt versorgt wird.

loom schrieb:
> ob ich
> überhaupt einen Pegelwandler benötige?

Wenn Du einfach ein Bluetooth- UART Modul anschliessen willst: Nein.

von ul5255 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
loom schrieb:
> meine Frage ist eigentlich nur ob
> der Atmel Controller (egal welche Basis hier verwendet wird sei es rs232
> oder ähnliches) bei RX/TX 5V Pegel erwartet?

Nein. Der Controller erwartet 3.3V Pegel, wenn Du ihn mit 3.3V Vcc 
versorgst.

von René K. (cyprius)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unterstützt das Forum jetzt auch die grenzdebilen Hashtags? Gab es da 
vor kurzem ein Update, das ich verpasst habe?

von loom (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die aufschlussreichen Antworten :) das hilft mir schon mal 
weiter.

von spontan (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schon mal selbst ins Datenblatt geschaut, oder müssen das immer andere 
tun?

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
spontan schrieb:
> Schon mal selbst ins Datenblatt geschaut, oder müssen das immer andere
> tun?

Der Typ verwendet "hashtags" im Forum. Was willst du von dem erwarten?

von René B. (reneb)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn beide Controller mit 3,3V arbeiten, brauchst du keinen 
Pegelwandler. Wenn VCC am AVR 3,3V ist, dann gehören auch die UART-Pegel 
dazu.
Aber wenn dir nicht ganz wohl dabei ist, kannst du auch einen 
Angstwiderstand zwischen die Module packen. z.B. 1k

von spontan (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@cyblord:
Ich erwarte schon fast nix mehr von den Fragestellern.
Lesen und denken sind wohl out.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.