Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik CAN und FlexRay an COM-Express Typ 10


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Tikonteroga (Gast)


Lesenswert?

Hallo,

kann mir jemand sagen, ob man die Standalone CAN Controller NXP SJA1000 
oder Innovasic IA82527 sowie einen Standalone FlexRay Controller 
Freescale MFR 4310 oder Fujitsu MB88121A/B/C an eine COM-Express 
Schnittstelle vom Typ 10 anbinden kann? Falls "Nein" gibt es andere 
Standalone Controller für CAN und FlexRay, die man an eine COM-Express 
Schnittstelle vom Typ 10 anbinden kann?

von Kindergärtner (Gast)


Lesenswert?

Mit einem PCIe - CAN Adapter, z.B:
http://vector.com/vi_canboardxl_pci-express_en.html
Einen Standalone CAN Controller brauchts dazu gar nicht.

von Tikokteroga (Gast)


Lesenswert?

Kindergärtner schrieb:
> Mit einem PCIe - CAN Adapter, z.B:
> http://vector.com/vi_canboardxl_pci-express_en.html
> Einen Standalone CAN Controller brauchts dazu gar nicht.

Also mit der Karte fange ich wohl nichts an. Aber vom Ansatz her 
interessiert es mich schon. Wie wird denn das auf der Karte realisiert? 
Habe ich das Richtig verstanden, dass da eine Atmel MCU über PCI-Express 
angebunden wird und die Standalone Controller wiederum an die MCU 
angebunden werden? Falls ja, wie bindet man eine MCU über PCI-Express 
an?

von Kindergärtner (Gast)


Lesenswert?

Tikokteroga schrieb:
> Also mit der Karte fange ich wohl nichts an.
Dann eben nicht...
> Aber vom Ansatz her
> interessiert es mich schon. Wie wird denn das auf der Karte realisiert?
> Habe ich das Richtig verstanden, dass da eine Atmel MCU über PCI-Express
> angebunden wird und die Standalone Controller wiederum an die MCU
> angebunden werden?
Scheinbar. Ich schätze mal zwischen MCU und PCIe wird noch irgendwas 
zwischen sein, vllt eine PCI->USB Bridge oder irgendein PCIe-ASIC. Mal 
eben PCIe in Software auf einem µC dürfte quasi unmöglich sein.

Warum das ein Standalone CAN Controller sein muss ist mir auch nicht 
klar... Würde ich sowas implementieren würde ich mir einen MCU mit 
integriertem USB und CAN Core organisieren wie zB STM32F4 und da eine 
entsprechende Firmware draufpacken. Somit keine externe Logik benötigt, 
nur Pegelwandler ("CAN-Transceiver").
Ich schätze mal bei den Vector CANcase Produkten (USB->CAN) wird das 
genauso realisiert sein, und wenn es PCIe sein muss dazwischen halt noch 
ein PCIe-USB Controller...

von Borislav B. (boris_b)


Lesenswert?

Kindergärtner schrieb:
> und wenn es PCIe sein muss dazwischen halt noch
> ein PCIe-USB Controller...

Das würde doch zu massiven Latenzen (etliche ms) führen, oder? Die sind 
aber nicht festzustellen... So weit ich weiß, werden da FPGA-basierte 
Lösungen verwendet (?)

von Rufus Τ. F. (rufus) Benutzerseite


Lesenswert?

Kindergärtner schrieb:
> Ich schätze mal zwischen MCU und PCIe wird noch irgendwas
> zwischen sein

Sieh Dir mal das Bild der Karte an:
http://vector.com/portal/medien/hardware/xl_family/canboardxl/canboardxl_pcie.png

Und dann recherchier mal, was die Firma PLX für Bausteine herstellt.

Im Handbuch sieht man ein Bild der (älteren) PCI-Karte, auf dem neben 
dem PCI-Baustein und dem ARM-µC noch ein FPGA von Altera und ein 
Dual-Port-RAM von IDT zu erkennen sind.

Der Unterschied zwischen der PCI- und der PCIe-Karte wird im 
wesentlichen in der Busanbindung liegen, für die der Baustein von PLX 
zuständig ist.

von Dr. Sommer (Gast)


Lesenswert?

Boris P. schrieb:
> Das würde doch zu massiven Latenzen (etliche ms) führen, oder? Die sind
> aber nicht festzustellen... So weit ich weiß, werden da FPGA-basierte
> Lösungen verwendet (?)
Ob der FPGA schneller wäre als ein ASIC dazwischen? Ich weiß ja nicht. 
USB könnte etwas an Latenz generieren, ja, aber Millisekunden wohl kaum. 
Auf einem PC Real-Time-CAN Anwendungen zu machen klingt eh komisch - 
wenn man alles auf dem MCU laufen lassen würde wäre das natürlich alles 
einfacher.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.