Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik MCP6002 als Impedanzwander


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Trafomann (Gast)


Lesenswert?

Hallo,
ich hab ein Problem, ich habe in einer Schaltung den MCP6002 als 
Impedanzwanlder (Buffer) beschaltet, wie in 4.7.1 im Datenblatt erwähnt.
Am positiven Eingang hängt ein Tiefpass 2. Ordnung der PWM integriert.

Das Problem: Der Ausgang liefert bei 2,5V am Eingang (Pin5) 2,8V am 
Ausgang (Pin7).

Versorgt wird alles mit 5V. Die Spannungen sind sauber (unter 5mV 
Rauschen). Der Op schwingt nicht und treibt eine 10k Last.
Der 2. OP im Gehäuse ist laut Datenblatt für UNUSED beschaltet.
Wenn ich einen TS912 einsetzen besteht das gleiche Problem.

Irgend ne Idee?

Gruß

von Helmut S. (helmuts)


Lesenswert?

Hast du auch die Masse der PWM-Schaltung mit der Masse des MCP6002 
verbunden? Es reicht nicht nur den Signal-Pin anzuschließen.

von Trafomann (Gast)


Lesenswert?

Jop, hab ich als erstes gemessen, Masse ist da.

von Helmut S. (helmuts)


Lesenswert?

Trafomann schrieb:
> Jop, hab ich als erstes gemessen, Masse ist da.

Was heißt Masse ist da? Ist da eine Drahtverbindung oder nicht? Das 
Ohmmmeter muss 0Ohm anzeigen.

von Trafomann (Gast)


Lesenswert?

Es zeigt unter 1Ohm.

von Helmut S. (helmuts)


Lesenswert?

> er 2. OP im Gehäuse ist laut Datenblatt für UNUSED beschaltet.

Nimm mal die "unused"-Schaltung (A) in Figure 4-5. Da müsste dann die 
halbe Versorgungsspannung am Ausgang herauskommen.

http://ww1.microchip.com/downloads/en/DeviceDoc/21733j.pdf

von Trafomann (Gast)


Lesenswert?

Danke für die Hilfe, aber ich hab mir selbst ein Ei gelegt...
Der PWM Tiefpass ist so hochohmig das der Tastkopf auf 1:10 und das 
Multimeter wohl immer noch etwas zuviel ist... Ein hochohmigeres 
Voltmeter zeigt korrekte Werte.

Schande über mich!

von messvogel (Gast)


Lesenswert?

wie hochohmig sind die Widerstände im Tiefpass?
wie groß ist der Innenwiderstand des Voltmeters?

von Helmut S. (helmuts)


Lesenswert?

Danke für die Rückmeldung. So eine Fehlmessung kann schon mal passieren.

von messvogel (Gast)


Lesenswert?

da war ich wohl 2 min zu spät ...
:-)

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.