Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 180V DC Motor, PWM und EMV


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von mr.T (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo in die Runde,
ich habe einen 180V 400W DC Motor der mit einer "China Endstufe / 
Regeleung" betrieben wurde. Ich hab die Regelung durch eine eigene 
ersetzt und nutze nun nur die Endstufe über PWM, was auch so vorgesehen 
ist. Das Ganze ist noch auf dem Steckbrett aufgebaut, Problem ist das 
die Taster trotz Pullup auslösen wenn die Regelung läuft. Die Taster 
werden auch ausgelöst wenn man das licht (Leuchtstoffröhre) einschaltet, 
wobei die Kabellänge nur ~5cm betrifft und nicht wie hier 5m. Die Kabel 
zur Endstufe sind ~50cm.

Beitrag "EMV Probleme AVR + Leuchtstoffröhre"

Weiteres Problem, meine Regelung arbeitet mit PWM werten von 0-60, 
verschenke also reichlich an Auflösung. Die DC Spannung wird einfach mit 
einem Brückengleichrichter, 150µF Kondensator und etwas futter drum 
herum erzeugt, eine Strombegrenzung ist auch mit drauf. Wird wohl aber 
nicht so einfach sein die Spannung runter zu bekommen...

Nur was mache ich gegen die Störungen?

von René B. (reneb)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
- Die Taster nicht nur über einen PullUp sichern, sondern auch ein 
mildes C an den Taster packen.
- Außerdem die Leitungsführung beachten. Hin und Rückfließende Leitungen 
mit den dicken Strömen parallel halten und weg von der Elektronik. Also 
Leistungsteil und Regelungsteil gut trennen.
- Maßeflächen spendieren bzw. die ganzen GND Leitungen dicker 
dimensionieren und ab und zu mal zur Spannungsstabilisierung ein C 
dranpacken.
- Die PWM so klein wie möglich und so groß wie nötig halten. Nach 
Möglichkeit die Steilheit am Ausgang etwas Abflachen. Entweder durch 
Slew-Rate Optimierung an den Leistungstransistoren oder über einen 
LC-Filter nachdenken.
- Falls möglich z.B: Wenn die 5V aus einem Linearregler kommen, den 
positiven Zweig mit einer Diode in Flussrichtung versehen und dahitner 
ein dickes C (Elko) und ein flinkes C (Kerko) packen.

von mr.T (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Merci erstmal,
die 5V Spannung kommt auch von der Endstufe, das hab ich vergessen zu 
erwähnen :/. Werde mal einige Cs platzieren und schauen wie es dann 
aussieht. PWM Frewuenz liegt bei 1kHz, so war die original Frequenz auch 
gewählt.

Als µC setze ich einen Arduino Mini Pro ein (ATmega328).

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.