Forum: Platinen Dünne hitzebeständige Isolierschicht


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Michi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich habe ein IC-Bauteil (5x5mm,QFN32) Das auf der Unterseite mittig eine 
Massefläche besitzt. Leider wurde das von mir übersehn und im 
PlatinenenLayout habe ich direkt unter das Bauteil eine 3,3V 
Durchkontaktierung gesetzt.Is blöd jetzt, is aber so ;)
Wenn ich das Bauteil so anlöte würde es sicher einen Kurzschluss geben.

Jetzt meine Frage:

hat jemand eine Lösung wie ich eine Elektrisch isolierende,
hitzebeständige (bis ca. 150°) Schicht dazwischen bekomme?
Sie darf nicht zu dick auftragen.

Vielleicht mit einem hitzebeständigen Lack drüber pinseln?


Danke schonmal,
Gruß
Michi

von Lukas T. (tapy)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also Lack ist wohl zu unsicher, zumal nachträglich lokal aufgetragen. 
Bei 150 °C ist man fix bei Glimmerscheiben. Sofern dauerhaft so heiß. 
Wenn das ganze nur das Löten überstehen muss: Kaptonband.

von Stone (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kaptonband ~ 0,1 mm dick
bis 300 °C hitzebeständig. Gibts in China für ein paar Euro pro Rolle

Gruß Matthias

von Michi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die Vorschläge,

gibts dieses Kaptonband auch bei Conrad oder wo anders?
wenns schnell gehen muss ;)


und Lassen sich die Glimmerscheiben zuschneiden?
da es sie in meiner Größe bei Conrad z.B. nicht gibt

Gruß Michi

von Udo S. (urschmitt)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dir ist aber klar daß diese mittige Kontaktirung des ICs der wesentliche 
Faktor ist daß das IC Wärme über die Leiterplatte abgeben kann. Je nach 
IC muss sie auch elektrisch angeschlossen sein.
Bevor du das Teil einfach isolierst solltest du dir genau das Datenblatt 
des ICs anschauen, speziell bzgl. Wärmeabfuhr.

von Uwe (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Das auf der Unterseite mittig eine Massefläche besitzt.
Wenn du Pech hast mußt du die auch an GND anschließen, nochmal das 
Datenblatt studieren. Das wird dann echt ätzend.

von Uwe (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du richtig Pech hast muß das Pad mit GND verbunden werden und dient 
zur Kühlung und muß mit einer Massefläche verbunden werden die bestimmte 
geometrische Ausdehnungen hat.

von Michi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja schon klar, ich habe seitlich am Bauteil extra Kühlflächen, 
vorgesehen.
muss jetzt das beste aus meinem Layout machen.

deswegen wäre eine wärmeleitende, wärmebeständige, isolierende dünne 
schicht das Optimum ;)


Gruß Michi

von Bürovorsteher (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Neue Leiterplatte, alles andere ist Murks.

von Michi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich hab neben der 3V3 Duko auch eine Masse Duko unter dem Pad ;)
Die ist mit einer Massefläche, die über die koplette Platine geht, 
verbunden.
Dann würd ich diese Duko einfach frei von Kapton,Polyimid bzw. 
Glimmerscheibe lassen.Des wird ein gefummel.

Gruß Michi

von 6A66 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michi schrieb:
> Vielen Dank für die Vorschläge,
>
> gibts dieses Kaptonband auch bei Conrad oder wo anders?
> wenns schnell gehen muss ;)

http://de.rs-online.com/web/p/maskierband/4362762/

rgds

von Klaus I. (klauspi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich mal neugierig sein darf, was ist das besondere an diesem recht 
teurem Kapton-Band. Habe ich hier schon einige male gelesen, aber ich 
verstehe das noch immer nicht.

Bei der Fragestellung würde mir als erstes Teflon-Band einfallen wenn es 
dünn und temperaturstabil sein muss oder halt 08/15 Isolierband bei 
unkritischen Sachen. Wozu braucht man Kapton-Band?

von Carsten Sch (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Klaus I. schrieb:
> Bei der Fragestellung würde mir als erstes Teflon-Band einfallen wenn es
> dünn und temperaturstabil sein muss oder halt 08/15 Isolierband bei
> unkritischen Sachen. Wozu braucht man Kapton-Band?

Teflon ist "umgangssprachlich gesprochen" ein "weiches" Material, passt 
sich also an. (Deshalb ja u.a. auch aus Dichtband eingesetzt) Wird 
ungünstig druck ausgeübt könnte die Isolierschicht immer dünner werden 
bis zum versagen.
Bei Isolierband könnte das selbe Problem in einer solchen Anwendung 
auftreten! Von der Hitzebeständigkeit ganz zu schweigen.

Das Kapton Band ist da deutlich anders. Das Material ist relativ starr 
und fest, deutlich Temperaturstabiler als Teflon und das bei noch 
geringerer Dicke mit immer noch hervorragenden Elektrischen werten.

Das weiter oben bei RS verlinkte Produkt ist beispielsweise mit einer 
Dicke von 65µm angegeben und kommt dabei immer noch auf eine 
Durchschlagfestigkeit von >7kV.

Kapton wird im übrigen heute auch als ein Trägermaterial für flexible 
Leiterplatten verwendet. (Neben einigen anderen Materialien - leider 
viele nicht so Temperaturstabil)

Gruß
Carsten

von Klaus I. (klauspi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die Erklärung.

Der TO hat ja zunächst an Lack gedacht, würde da vielleicht dann auch 
flüssiges Polyimid gehen? Z.B. http://www.restek.com/catalog/view/325

von herbert (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe hier ein Teflonband das bei uns eingesetzt wurde um beim 
Schwalllöten Bereiche die sauber bleiben mußten abzudecken. Es ist 
einseitig selbstklebend.Es heißt Permacel und stammt von der 
Fa.Brunswick An Avery international Company.Könnte dir was zukommen 
lassen wenn du das nicht auftreiben kannst

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.