Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Wie Wechselspannung erzeugen.


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Jampa (Gast)


Lesenswert?

Hallo,

ich benötige eine rechteckige Wechselspannung. Ich habe einen NE555 an 
eine Pushpullstufe angeschlossen und das funktioniert auch recht gut.
Das Signal schwankt nun zwischen ca. 0 V und der Eingangsspannung. Ich 
bräuchte jedoch eine Schaltung, welche die Spannung an den 
Ausgangsklemmen verpolt.
Ist das irgendwie möglich?
Also optimalerweise:
Schritt 1: Klemme 1: + UB , Klemme 2:0
Schritt 2: Klemme 1: 0 , Klemme 2: +UB
Danke

: Verschoben durch Moderator
von Jampa (Gast)


Lesenswert?

Achja, wenn es geht ohne Relais....

von karadur (Gast)


Lesenswert?

Hallo

such mal nach H-Brücke.

von Erwin (Gast)


Lesenswert?

H-Brücke? Genau: Mit Power-MOS und minimal 1 kVA!

Die Frage zielt doch erst mal nur in Richtung zweier
gegenphasiger Ausgänge.
Volt und Ampere? Fragezeichen.

Wenn es eine Nummer kleiner sein darf, macht das ein
zusätzlicher Inverter, oder ein 26LS31 (RS422-Driver).

von OLek (Gast)


Lesenswert?

Ich wäre für Klemme 0:2 MVA und einm Dielektrikum mit 1 pF und 
angeschlossenem VAr mit Fluxkompensator. Ich meine das würde die 
Spannung von gestern auf morgen um den Faktor von 2:1 verdoppeln und 
sonntags scheint dabei sicher die Sonne.

Sorry, aber bin ich der Einziege der die Frage nicht versteht?
Ich verstehe nur Spannungspumpe, jedoch sind mir die Randbedingungen 
nicht ganz klar, sicher weil grade Freitag war. :)

von D. V. (mazze69)


Lesenswert?

OLek schrieb:
> Sorry, aber bin ich der Einziege der die Frage nicht versteht?

Ich kenne nur Olek und BoLek.

Jampa schrieb:
> ich benötige eine rechteckige Wechselspannung.

Dann brauchst du eine symetrische Spannungsquelle, da Wechselspannung 
dadurch definiert ist, dass die Polarität wechselt. Tut sie das nicht 
hast du nur pulsierende Gleichspannung.

Du kannst die Kiste natürlich überlisten, in dem du eine H-Brücke nimmst 
und damit die Polarität umkehrst, aber dazu haben intelligente Vorgänger 
ja schon einiges geschrieben.

von ich (Gast)


Lesenswert?

D. V. schrieb:
> Ich kenne nur Olek und BoLek.

Olek kenn ich auch nicht.
Sicher meinst du Lolek und Bolek. :-)

von MaWin (Gast)


Lesenswert?

Jampa schrieb:
> Ist das irgendwie möglich?

Sicher.
Du musst nur noch einen gegenpoligen Ausgang zur Verfügung stellen der 
das Signal deines NE555 invertiert liefert, also an den schon 
vorhandenen Ausgang einen Inverter anschliessen.
Wenn dir der NE555 Ausgang mit seinen 200mA an Kräftigkeit ausreicht, 
dann geht ein weitere NE555 (TRIG und THRE an OUT vom ersten, OUT 
liefert dann das invertierte Signal). Oder eine Vollbrücke wenn es 
kräftiger sein soll, wie L272 bis 1A bei allerdings 3V Spannungsverlust.

von Manfred K. (manfredkremer)


Lesenswert?

Meine Frage schließt sich zwar nicht an die vorhergehende Diskussion an, 
aber ich möchte auch eine Wechselspannung erzeugen, und zwar eine 
Sinusspannung mit 117 kHz und 80 Vpp. Ich habe mit einem Wien-Oszillator 
angefangen, aber bei der hohen Frequenz geht die Spannung in die Knie, 
und und mit einem Transformator mache ich die Sache nur schlimmer, er 
verschiebt die Frequenz wieder nach unten, wahrscheinlich wird bei der 
Frequenz zu viel abgestrahlt. Wie kann man da vorgehen?
ich habe mich an dieser Schaltung orientiert und sie erst einmal auf 
einem Breadboard aufgebaut: 
http://www.zen22142.zen.co.uk/Circuits/Testgear/sinegen.htm

von Forist (Gast)


Lesenswert?

Manfred K. schrieb:
> Meine Frage schließt sich zwar nicht an die vorhergehende Diskussion an

Dann mach einen eigenen Thread auf >:O

von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Manfred K. schrieb:
> Meine Frage schließt sich zwar nicht an die vorhergehende Diskussion an
... und ist auch sonst völlig anders.

Dann bitte einen neuen Thread aufmachen, und am Besten noch ein paar 
Worte zum Ausgangsstrom, zur Versorgung und zum Trafo verlieren.
Ein Schaltplan und ein Foto von deinem Aufbau und Zahlen zu den 
gemessenen Daten wären auch nicht schlecht.

: Bearbeitet durch Moderator

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.