Forum: PC-Programmierung Turbo-Pascal & Windows


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Otto (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

werden mit TP7 compilierte (DOS)-Programme unter Windows gestartet, so 
beanspruchen sie einfach zu viel Prozessorzeit.

Kann man dies mit einer Funktion unterbinden, die vom Pascalprogramm 
aufgerufen wird? Zum Beispiel beim Warten auf eine Eingabe? Wie wird 
dies bei den "normalen" Windows-Programmen gelöst?

Otto

von Peter II (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Otto schrieb:
> werden mit TP7 compilierte (DOS)-Programme unter Windows gestartet, so
> beanspruchen sie einfach zu viel Prozessorzeit.

unter win7 64 laufen sie eh nicht mehr - damit hat sich das erledigt.

> Kann man dies mit einer Funktion unterbinden, die vom Pascalprogramm
> aufgerufen wird?
klar Programm beenden.

> Zum Beispiel beim Warten auf eine Eingabe? Wie wird
> dies bei den "normalen" Windows-Programmen gelöst?
diese Programm warten nicht aktiv, sie werden von Windows benachrichtig 
wenn ein Event auftritt.

von Udo S. (urschmitt)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Vieleicht sollte man doch mal in das aktuelle Jahrtausend wechseln?
:-)

von Otto (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Peter II schrieb:

> Otto schrieb:
>> werden mit TP7 compilierte (DOS)-Programme unter Windows gestartet, so
>> beanspruchen sie einfach zu viel Prozessorzeit.
>
> unter win7 64 laufen sie eh nicht mehr - damit hat sich das erledigt.

Das war nicht meine Frage.

>> Kann man dies mit einer Funktion unterbinden, die vom Pascalprogramm
>> aufgerufen wird?
> klar Programm beenden.

Wieso bist du nicht in der Lage sachlich zu antworten?

von Otto (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Udo Schmitt schrieb:

> Vieleicht sollte man doch mal in das aktuelle Jahrtausend wechseln?
> :-)

Noch so ein Genie.

von Leute, Leute (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter II (Gast) schrieb:

Otto schrieb:
>> werden mit TP7 compilierte (DOS)-Programme unter Windows gestartet, so
>> beanspruchen sie einfach zu viel Prozessorzeit.

> unter win7 64 laufen sie eh nicht mehr - damit hat sich das erledigt.

In der DOSBox sollten die auch da noch gehen.

http://blog.bestsoftware4download.com/2010/02/how-to-install-turbo-pascal-on-windows-7-64bit/

http://www.instructables.com/id/DOWNLOAD-TURBO-PASCAL-71-AND-RUN-IT-ON-WINDOWS-SE/step2/Software-Installation/

von Udo S. (urschmitt)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Otto schrieb:
> Noch so ein Genie.

Das Genie bist eher du. Du hast Programme die vone inem 20 Jahre alten 
Compiler für Dos 5.x compiliert wurden und erwartest das das sich noch 
harmonisch in ein modernes Multitasking System integriert.
Selbst das Windows Nachfolgesystem von Turbopascal namens Delphi ist 
seit vielen Jahren nur noch ein Nischenprodukt das nicht mehr 
weiterentwickelt wird.
Borland existiert seit vielen Jahren nicht mehr.

Was erwartest du, 20 Jahre in der EDV ist wie 60 Jahre im Automobilbau. 
Meinst du du kannst heute einen modernen Motor in ein Auto von 1960 
einbauen, einfach so ohne größere Modifikationen?

Wenn du weiter so freundlich bist, dann freue ich mich schon auf die 
weiteren Kommentare, überlege dir wer hier Hilfe will.

von Robert L. (lrlr)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
>Selbst das Windows Nachfolgesystem von Turbopascal namens Delphi ist
>seit vielen Jahren nur noch ein Nischenprodukt das nicht mehr
>weiterentwickelt wird.

wobei "nicht weiterentwickelt" nicht stimmt...

http://www.embarcadero.com/products/delphi

von Leute, Leute (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Udo Schmitt (urschmitt) schrieb:

> Selbst das Windows Nachfolgesystem von Turbopascal namens Delphi ist
> seit vielen Jahren nur noch ein Nischenprodukt das nicht mehr
> weiterentwickelt wird.
> Borland existiert seit vielen Jahren nicht mehr.

Den Nachfolger bzw. das Nachfolgeprodukt findest du hier

http://www.embarcadero.com/de/products/delphi

und für lau hier

http://www.lazarus.freepascal.org/

bzw. hier

http://www.freepascal.org/

von michael (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du den Quelltext des programmes? Du könntest probieren, es neu zu 
kompilieren, z.b. mit freepascal.

Viele Grüße
Michael

von Udo S. (urschmitt)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Robert L. schrieb:
> wobei "nicht weiterentwickelt" nicht stimmt...

Wieder was gelernt. Ich wusste gar nicht das sich da noch soviel tut :-)

ich habe auch nichts gegen Pascal. Turbo Pascal 3.1 war meine erste 
Programmierumgebung und 4.0 habe ich geliebt :-).

von Otto (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
michael schrieb:

> Hast du den Quelltext des programmes? Du könntest probieren, es neu zu
> kompilieren, z.b. mit freepascal.
>
> Viele Grüße
> Michael

Guter Hinweis :)


@rest

Ein abessinisches Sprichwort lautet:

Die Wäsche auf der Leine - ist besser als ein Pferd ohne Beine.

von Эраст Петрович Фандорин (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Otto fragte:
>Wieso bist du nicht in der Lage sachlich zu antworten?

Das war er noch nie und das wird er wohl auch nicht mehr werden.

Udo schrieb:
>Wenn du weiter so freundlich bist, dann freue ich mich schon auf die
>weiteren Kommentare, überlege dir wer hier Hilfe will.

Warum sollte er freundlich zu jemandem sein, der außer Schmähungen und
vagen Vermutungen nichts zu sagen hat. Das ist keine Hilfe.

>Wieder was gelernt. Ich wusste gar nicht das sich da noch soviel tut :-)

Keine Kennung, Hauptsache irgendetwas geschrieben...

>ich habe auch nichts gegen Pascal. Turbo Pascal 3.1 war meine erste
>Programmierumgebung und 4.0 habe ich geliebt :-).

Ach -auf einmal?

von Mike (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Udo Schmitt schrieb:
> Wieder was gelernt. Ich wusste gar nicht das sich da noch soviel tut :-)

Aber erstmal die Schn..ze aufreißen...

von Georg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Otto schrieb:
> Zum Beispiel beim Warten auf eine Eingabe?

Das Problem ist eben die Tatsache, dass das Programm selbst in einer 
Schleife auf eine Eingabe wartet, statt ans Betriebssystem abzugeben, 
damit das solange was anderes erledigt. Es gibt zwar Ansätze, solche 
Schleifen zu erkennen und abzubrechen, aber nichts davon funktioniert 
wirklich zufriedenstellend. Die Zeiten von Warteschleifen in 
Userprogrammen sind eben ein für alle mal vorbei.

Gruss Georg

von ashton (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Georg schrieb:
> ... aber nichts davon funktioniert wirklich zufriedenstellend

So bis vor ca. 8 Jahren habe ich http://www.tamedos.com/ unter XP und 
auf Terminalservern(W2K3)/Citrix-Client eingesetzt. Funktionierte mit 
exe's aus MS-BC7 aber auch mit alten dBase/Clipper-Applikationen 
problemlos.
Ich denke auch Borland hat nur mit Wasser gekocht, was die 
Input-Routinen angeht.

von Mr.T (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Эраст Петрович Фандорин schrieb:
> vagen Vermutungen

Da ist der TO selbst dran schuld!
Oder hat er geschrieben WELCHES Windows er bemängelt? Garbage in - 
garbage out.

von Max Power (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
hättest Du irgendwas anderes geantwortet wenn er Xp gesagt hätte?!
Also manche hier...
Ich würde auch mal zuerst versuchen es mit freepascal zu kompilieren, 
ansonsten hätte ich spontan leider auch keine Idee

von Udo S. (urschmitt)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Mike schrieb:
> Aber erstmal die Schn..ze aufreißen...

Kommt mal wieder runter Fanboys.
Seltsam, diejenigen, die hier sofort richtig ihre Klappe aufreissen 
haben noch weniger zum Thema beigetragen. Übrigens der erste Hinweis auf 
ein neueres Pascal in Form von Delphi, kam von mir.
Nur passt das nicht in euer Fanboy Feindbild. Frei nach dem Motto, ich 
kann nur Pascal, also ist alles andere Teufelswerk, und jeder der nicht 
meinen Gott anbetet ist mein Feind.
Viel Spass noch :-)

von Severino R. (severino)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Such im Web mal nach DOSIDLE.

Wird u.a. auch in einer VMware Virtual Machine mit DOS eingesetzt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.