mikrocontroller.net

Forum: Platinen KiCad Problem mit Stromversorgung


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Oliver F. (ollif)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Dies ist mein erstes KiCad Platinenprojekt.
Ich habe ein Schaltplan erstellt daraus eine Netzliste erstellt 
Footprints zugeordnet und eine Platine hergestellt soweit so gut.

Ich habe aber ein Problem mit der Stromversorgung der Opamps. Ich 
bekomme für die -15V Spannung keinen zweite Luftlinie sondern nur die 
zum Kondensator führt was habe ich hier nicht verstanden bzw wo liegt 
der Fehler?

Vielen Dank im Voraus

Oliver

Autor: Bernd W. (berndwiebus) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Oliver.


Oliver F. schrieb:


> Ich habe aber ein Problem mit der Stromversorgung der Opamps. Ich
> bekomme für die -15V Spannung keinen zweite Luftlinie sondern nur die
> zum Kondensator führt was habe ich hier nicht verstanden bzw wo liegt
> der Fehler?


Was sagt den der ERC? Du hast einen gemacht, das sehe ich an den 
verbliebenen Pfeilen für Fehlermeldungen.
Im Zweifel müstest Du unter ERC und Optionen noch den Button 
"Rücksetzten" wählen, wenn Du in der Matrix irgendwas abgemeldet hast, 
oder die Matrix manuel zurückeditieren.

Weiter: Wenn der negative Versorgungsspannungs Pin des OP-Amp fix per 
Namen auf ein bestimtes Netz gelegt ist (Defaulteinstellung), könnte es 
Ärger geben, wenn der Name des Netztes per Default über das 
Spannungsversorgungssymbol anders ist.
Zumindest sollte aber eine diesbezügliche Meldung im ERC auftreten, wenn 
sie nicht versehentlich abgeschaltet ist.


Welche KiCad Version verwendest Du?

Mit freundlichem Gruß: Bernd Wiebus alias dl1eic
http://www.dl0dg.de

: Bearbeitet durch User
Autor: Oliver F. (ollif)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Bernd,

Habe den ERC zurückgesetzt. Der ERC liefert folgende Meldung:


ErrType(3): Pin ist mit anderen Pins verbunden, wird jedoch von keinem 
angesteuert
    @ (38,10 mm,24,13 mm): Pin 1 (power_in) von Bauteil #PWR020 wird 
nicht angesteuert (Netz 53).
ErrType(3): Pin ist mit anderen Pins verbunden, wird jedoch von keinem 
angesteuert
    @ (361,95 mm,177,80 mm): Pin 1 (power_in) von Bauteil #PWR03 wird 
nicht angesteuert (Netz 55).
ErrType(3): Pin ist mit anderen Pins verbunden, wird jedoch von keinem 
angesteuert
    @ (377,19 mm,222,25 mm): Pin 1 (power_in) von Bauteil #PWR029 wird 
nicht angesteuert (Netz 56).
ErrType(3): Pin ist mit anderen Pins verbunden, wird jedoch von keinem 
angesteuert

und natürlich die ca. 20 nicht angeschlossenen Pins am Stecker...

Habe mal den OpAmp im Editor geöffnet (siehe Anhang)
ist der Pinname die Defaulteinstellung?

Dnake nochmal.

Gruß

Oliver

Autor: TM F. (p_richner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich vermute, dass die Pinnamen im Footprint und die im Schema nicht 
dieselben sind. Ist das Netz auch überall gleich benannt?

Autor: Oliver F. (ollif)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
P_ Richner schrieb:
> Ich vermute, dass die Pinnamen im Footprint und die im Schema nicht
> dieselben sind. Ist das Netz auch überall gleich benannt?

Wie kann ich das prüfen?

Gruß

Oliver

Autor: TM F. (p_richner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wie kann ich das prüfen?
Bei jedem Label den Netznamen überprüfen; Im Layout das Netz 
"highlighten"   ( rechte Seite, ein bisschen unterhalb von einer Linie 
ziehen). Mit dem highlighten siehst du welche Verbindungen zusammen 
gehören.

: Bearbeitet durch User
Autor: someone (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist dein Problem, dass du erwartest, dass vom Kondensator eine 
Ratsnest-Linie zum nächsten -15V-Pad geht?
Kicad ist da etwas verwirrend, da nur die nächsten Ratsnest-Verbindungen 
gezeichnet werden. Wenn du die -15V jetzt IRGENDWO hast, wird die 
Verbindung wesentlich länger als die vom IC zum Kondensator. Die Lösung: 
Diese Verbindung routen, dann kommt irgendwann auch eine lange 
Ratsnest-Linie.

Autor: Oliver F. (ollif)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
someone schrieb:
> Ist dein Problem, dass du erwartest, dass vom Kondensator eine
> Ratsnest-Linie zum nächsten -15V-Pad geht?
> Kicad ist da etwas verwirrend, da nur die nächsten Ratsnest-Verbindungen
> gezeichnet werden. Wenn du die -15V jetzt IRGENDWO hast, wird die
> Verbindung wesentlich länger als die vom IC zum Kondensator. Die Lösung:
> Diese Verbindung routen, dann kommt irgendwann auch eine lange
> Ratsnest-Linie.

Hallo,

genau das ist mein Problem. Also einfach anfangen mit dem routen.

Danke.

Autor: TM F. (p_richner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
genau.
Machst mal alle Verbindungen und kontrollierst dann, ob alles 
miteinander verbunden ist.
Wenn nicht hast du ein Netzlistenproblem.

Autor: Bernd W. (berndwiebus) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo P_Richner, someone

P_ Richner schrieb:
> Ich vermute, dass die Pinnamen im Footprint und die im Schema nicht
> dieselben sind. Ist das Netz auch überall gleich benannt?

Das sollte aber nur einen Meckerer beim ERC geben, die Verbindung sollte 
trozdem in der Netzliste sein.

Ich habe das Problem mal mit hiesigen Bauteilen nachgebaut.....



someone schrieb:
> Ist dein Problem, dass du erwartest, dass vom Kondensator eine
> Ratsnest-Linie zum nächsten -15V-Pad geht?
> Kicad ist da etwas verwirrend, da nur die nächsten Ratsnest-Verbindungen
> gezeichnet werden. Wenn du die -15V jetzt IRGENDWO hast, wird die
> Verbindung wesentlich länger als die vom IC zum Kondensator. Die Lösung:
> Diese Verbindung routen, dann kommt irgendwann auch eine lange
> Ratsnest-Linie.

Welche KiCad Version? Ich hatte das Problem nicht mit der BZR4727 vom 
Februar 2014. Darum habe ich, weil es eh anstand, gerade eine aktuelle 
Version von KiCad installiert:

Application: kicad
Version: (2014-04-15 BZR 4803)-product Release build
wxWidgets: Version 2.8.12 (release,Unicode,compiler with C++ ABI 
1002,GCC 4.7.2,wx containers,compatible with 2.6)
Platform: Linux 3.2.0-4-686-pae i686, 32 bit, Little endian, wxGTK
Boost version: 1.54.0
         USE_WX_GRAPHICS_CONTEXT=OFF
         USE_WX_OVERLAY=OFF
         KICAD_SCRIPTING=ON
         KICAD_SCRIPTING_MODULES=OFF
         KICAD_SCRIPTING_WXPYTHON=OFF
         USE_FP_LIB_TABLE=HARD_CODED_ON
         BUILD_GITHUB_PLUGIN=ON

Aber auch hier taucht das Problem nicht auf. Siehe im Anhang 
"Test-kicad_pcb_VermissteAirwires_2014-04-15_BZR4803.png".
Die nachgebaute Problemschaltung mit einer ähnlichen Konstellation wie 
in der des TO findet sich in "Test3.zip".

Möglicherweise ein Unterschied zwischen Windows und Linux?

P_ Richner schrieb:

> Wenn nicht hast du ein Netzlistenproblem.

In dem Falle würde ich mir die Netzliste mal mit einem Editor ansehen.

Mit freundlichem Gruß: Bernd Wiebus alias dl1eic
http://www.dl0dg.de

: Bearbeitet durch User
Autor: Oliver F. (ollif)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Vielen Dank für die Hilfe.

Ich habe folgende Version:

Application: KiCad

Version: (2013-07-07 BZR 4022)-stable

Build:wxWidgets 2.9.4 (wchar_t,compiler with C++ ABI
1002,GCC 4.7.2,wx containers,compatible with 2.8)

Platform: Windows 7 (build 7601, Service Pack 1), 64-bit edition, 64 
bit, Little endian, wxMSW

Boost version: 1.53.0

Options:   USE_PCBNEW_NANOMETRES=ON
    KICAD_GOST=OFF
    USE_WX_GRAPHICS_CONTEXT=OFF
    USE_WX_OVERLAY=OFF
    KICAD_SCRIPTING=OFF
    KICAD_SCRIPTING_MODULES=OFF
    KICAD_SCRIPTING_WXPYTHON=OFF

Bernds Test Projekt sieht bei mir genauso aus.

Wie kann ich denn ein Netzlistenproblem reparieren oder vermeiden?

Danke.


Gruß

Oliver

Autor: Bernd W. (berndwiebus) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Oliver.

Oliver F. schrieb:

>Version: (2013-07-07 BZR 4022)-stable

Suchmaschine mit "2013-07-07 BZR 4022" sowie kicad und bug hat bei mir 
auch keinen hinweis in diese Richtung gegeben....Mmmmh.

> Wie kann ich denn ein Netzlistenproblem reparieren oder vermeiden?

Vor Reparieren oder Vermeiden kommt das Analysieren.

Du schaust Dir eine funktionierende und eine nichtfunktionierende 
Netzliste mit einem Editor an.

Möglicherweise fällt Dir dabei ja schon was auf.....
Die Stelle wo es hakt kennst Du ja.

Das "reparieren" ist, das was fehlt oder falsch ist, von Hand zu 
korrigieren, wenn du einen Schimmer davon hast, was schief ist....es 
wird nicht ohne Probieren abgehen.
Versuch zu erraten, wie die Dateien aufgebaut sind. Das ist oft 
überraschend einfach.
Und immer mit Kopien der Originaldateien arbeiten.

Wenn Du das hinbekommen hast, überlege, ob an den verwendeten 
Bibliotheken oder sonstwo ein Fehler ist, und wie der abzustellen wäre.
Das wäre dann das Vermeiden.

Was mir noch eingefallen ist: Wenn Du irgendwas im Schaltplan verändert 
hast, so wird das erst im Layout erscheinen, wenn Du
1) Nach Änderung im Schaltplan die Netzliste neu erzeugt und 
gegebenenfalls in CVbcb die Footprints dazu ausgewählt hast, und
2) diese Netzliste auch in PCBnew eingelesen hast.

Vieleicht hast Du ja einen der beiden Punkte vergessen.
Passiert mir aber gelegentlich auch. Darum einfach noch mal eine 
Netzliste erzeugen und neu einlesen?

Mit freundlichem Gruß: Bernd Wiebus alias dl1eic
http://www.dl0dg.de

: Bearbeitet durch User
Autor: Oliver F. (ollif)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HAllo,



Ich habe jetzt nur eine einfache OpAmp Schaltung neu erstellt und 
bekomme beim ERC folgende Fehlermeldung:

------------------------------------------------------------------------ 
--
ErrType(3): Pin ist mit anderen Pins verbunden, wird jedoch von keinem 
angesteuert

@ (124,46 mm,82,55 mm): Pin 7 (power_in) von Bauteil U1 wird nicht 
angesteuert (Netz 6).


ErrType(3): Pin ist mit anderen Pins verbunden, wird jedoch von keinem 
angesteuert

@ (124,46 mm,102,87 mm): Pin 4 (power_in) von Bauteil U1 wird nicht 
angesteuert (Netz 2).

------------------------------------------------------------------------ 
----

Hatte irgendwann mal was gelesen das man hier ein Power Flag benutzen 
muss??

Oder mache ich hier etwas anderes falsch?

Danke.


Gruß

Oliver.

Autor: Bernd W. (berndwiebus) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Oliver.

Oliver F. schrieb:

> Hatte irgendwann mal was gelesen das man hier ein Power Flag benutzen
> muss??
>
> Oder mache ich hier etwas anderes falsch?

Den Power flag setzt Du, in dem Du für Spannungsquellensymbole im 
Symboleditor aus der oberen Buttonleiste "Eigenschaften des Bauteils 
editieren" wählst. Es popt ein fenster auf, und im reiter "Optionen" 
wählst Du dann links unten "Bauteil als spannungsquellensymbol 
definieren" anwählst.
Das ist aber nur für Symbole, die wirklich eine Spannungsquelle 
darstellen. GND und vergleichbares zählt aber auch dazu.

Netzte, die damit verbunden verden, sind gleichzeitig "global".

> Oder mache ich hier etwas anderes falsch?

Ja. ;O)

Das ist ein uraltes Problem, mit dem auch andere Programme gelegentlich 
Ärger haben. ;O)

Der Fehler "ErrType(3): Pin ist mit anderen Pins verbunden, wird jedoch 
von keinem angesteuert" hat eine besondere Bedeutung. ;O)

Das hat mit dem Typ des Pins zu tun. Du kannst einen Pin als "Spannungs 
Eingang" oder "Spannungsausgang definieren". Du erhälst eine 
Fehlermeldung, wenn Du z.B. mehrere verschiedene Spannugseingänge oder 
mehrere verschiedene "Spannungs Ausgänge" zusammenschliesst, weil dies 
ja eigentlich einen Kurzschluss bedeutet.

"Fehlerfrei" kommt das halt nur hin, wenn Du einen "Spannungseingang" 
mit einem "Spannungsausgang" verbindest.

Das hat logisch jetzt erstmal nichts mit Plus und minus zu tun.

Jedenfalls wenn ein "Spannungseingang" nur an passiven Pinnen hängt, 
wird er von keinem angesteuert. Umgekehrt darf aber ein 
"Spannungsausgang"
passive Pinne treiben (in dem Punkt bin ich gerade aber verunsichert).

Irgendwo wurde mal behauptet, das die Spannungsversorgungssymbole 
"Spannungseingänge" sind, und die Stromversorgungspinne von ICs 
ebenfalls.
Das ist so einfach gesehen falsch, aber das Übel ist erst einmal in der 
Welt....

Jedenfalls habe ich das Testprojekt jetzt so modifiziert, das der V+ pin 
des ICs ein spannungseingang ist, und der V- Pin ein Spannungsausgang.
Dazu müssen dann die +5V versorgung zu einem spannungsausgang 
modifiziert werden (aber der Powerflag bleibt), und die -5V Versorgung 
als Spannugseingang. Der Powerflag bleibt ebenfalls.

Den GND habe ich nicht verändert.

Jetzt wirft der ERC dort keine Fehler mehr. Aber bei GND noch. Nach 
seiner Logik zu recht, weil es ein Spannungseingang ist, an dem nur 
passive Pinne hängen....

Du findest das geänderte Testprojekt als "Test3b.zib" im Anhang.


Eine andere lösung könnte sein, Spannungsversorgungssymbole 
grundsätzlich als "Spannungsausgänge" zu definieren, und die 
Versorgungsspannungsanschlüsse von ICs als "Spannungseingänge". 
Persönlich würde ich diese Lösung bevorzugen.

Weil ich aber über diese Fehler ständig stolpere, beseitige ich sie nur 
noch in sehr großen Designs. Ich sehe sie nur noch mal extra als Warnung 
an, zu kontrollieren, ob dort nicht versehentlich unterschiedliche 
Versorgungen verbunden sind.

Jedenfalls ist an dem Punkt der ERC etwas naiv, weil einfach 
"Spannungsausgang" und "Spannungseingang" für eine Einspeisung und einen 
Verbraucher etwas unterschiedliches sind. Aber jede andere Lösung ist 
deutlich komplizierter.

Mit dieser Logik werde ich z.B. einem Akkuanschluss, der seine Rolle 
wechselt, nie gerecht, und eine Sicherung müsste z.B. nicht als passives 
Bauteil mit passiven Pinnen, sondern passend mit Spannungseingang- 
spannungsausgangspins versehen werden, weil ich sonst verschiedene 
Potentiale per Sicherung als passivem Bauteil kurzschliessen könnte, 
ohne das der ERC meckert.

Ein spannungsversorgungseingang, der z.B. über eine Schutzdiode als 
verpolungsschutz angeschlossen wird, würde nach dieser Logik auch 
bemängelt.

ABER diese Fehlermeldungen führen im allgemeinen nicht dazu, dass die 
Verbindung in der Netzliste fehlt.

Mit freundlichem Gruß: Bernd Wiebus alias dl1eic
http://www.dl0dg.de

: Bearbeitet durch User
Autor: Oliver F. (ollif)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Bernd,

Vielen Dank für deine tolle Unterstützung. Das mit den Spannungs Ein und 
Ausgängen habe ich so einigermassen verstanden. Das hat aber mit meinen 
fehlenden Luftlinien nichts zu tun.
Ich habe jetzt mehrer Male einfache OpAmp Schaltungen mit verschiedenen 
Connectoren ausprobiert und habe nicht einmal das erwartete Ergebnis 
bekommen.
Kann das vielleicht mit den Bauteilbibliotheken zusammenhängen? Beim 
erstellen der Netzliste bekam ich mit der Einstellung legacy bessere 
Ergebnisse.

Ich denke ich mache für heute Feierabend alles in Allem war mein KiCad 
Einstieg ein wenig frustierend. Möchte aber nicht aufgeben da ich für 
mein Projekt ca. 10-15 Platinenlayouts benötige.

Gruß

Oliver

Autor: Bernd W. (berndwiebus) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Oliver.

Oliver F. schrieb:

> Das mit den Spannungs Ein und
> Ausgängen habe ich so einigermassen verstanden. Das hat aber mit meinen
> fehlenden Luftlinien nichts zu tun.

Richtig. Tauchen die den fehlenden Luftlinien entsprechenden 
Verbindungen überhaupt in der Netzliste auf?

> Ich habe jetzt mehrer Male einfache OpAmp Schaltungen mit verschiedenen
> Connectoren ausprobiert und habe nicht einmal das erwartete Ergebnis
> bekommen.
> Kann das vielleicht mit den Bauteilbibliotheken zusammenhängen?

Das kann durchaus sein.
Du kannst ja mal ein solches Beispielprojekt hier einstellen. Weil 
irgendwie habe ich den Verdacht, das hängt ein wenig mit deiner Version 
zusammen.

KiCad macht zur Zeit ein rolling release, und bei der rasanten 
Entwicklungsgeschwindigkeit ist das knappe 3/4 Jahr schon sehr viel.

Und natürlich das Zusammenspiel von KiCad und den Bibliotheken.

Mit freundlichem Gruß: Bernd Wiebus alias dl1eic
http://www.dl0dg.de

: Bearbeitet durch User
Autor: Bernd W. (berndwiebus) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag:

Bernd Wiebus schrieb:

>> Kann das vielleicht mit den Bauteilbibliotheken zusammenhängen?
> Das kann durchaus sein.
> Du kannst ja mal ein solches Beispielprojekt hier einstellen.

Anderer Weg:
Um die verwendeten Symbole auszuschliessen, kannst ja mal in Deiner 
Schaltung die Symbole aus den obigen Tests verwenden, und in die 
betreffende Stelle der Schaltung nachbauen.

Wenn Du mehr davon brauchst, findest Du Sie unter 
http://www.mikrocontroller.net/articles/KiCAD#Bibliotheken

oder direkt vom KiCad Repository:
https://github.com/KiCad

Mit freundlichem Gruß: Bernd Wiebus alias dl1eic
http://www.dl0dg.de

Autor: Oliver F. (ollif)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Bernd,


ich habe gestern KiCad komplett neu installiert.

Application: Pcbnew
Version: (2013-07-07 BZR 4022)-stable
Build: wxWidgets 2.9.4 (wchar_t,compiler with C++ ABI 1002,GCC 4.7.2,wx 
containers,compatible with 2.8)
Platform: Windows 7 (build 7601, Service Pack 1), 64-bit edition, 64 
bit, Little endian, wxMSW
Boost version: 1.53.0
Options: USE_PCBNEW_NANOMETRES=ON
         KICAD_GOST=OFF
         USE_WX_GRAPHICS_CONTEXT=OFF
         USE_WX_OVERLAY=OFF
         KICAD_SCRIPTING=OFF
         KICAD_SCRIPTING_MODULES=OFF
         KICAD_SCRIPTING_WXPYTHON=OFF

Ein neues Projekt angelegt (siehe Anhang) und dort fehlen jetzt 
Verbindungen zu einem Anschluss.

Die aktuellen Windows Versionen müssen ja kompiliert werden sehe ich das 
richtig?

Danke

Gruß

Oliver

Autor: Oliver F. (ollif)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe jetzt die Versorgungspins hart verdrahtet und alles ist gut.

Jetzt probiere ich es mit Labels aus vielleicht funktioniert es damit 
wäre für mich ein Workaround.

Gruß
Oliver

Autor: Oliver F. (ollif)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Update:

Mit lokalene Labels funktioniert es damit ist es für mich erledigt.
Vielleicht ist dies ja auch das gewünschte Verhalten und nur eine 
falsche Erwartung durch mich.

Noch mal Vielen Dank.

Gruß

Oliver

Autor: Bernd W. (berndwiebus) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Oliver.

Ich habe mir gerade den "Einstieg" angesehe.

Im Original werden bei mir die Airwires, die zum dreipoligen Stecker 
"K1" gehen, alle nicht angezeigt.

Wenn ich dann eine neue Netzliste erzeuge, und in PCBnew einlese, werden 
jede Menge Ändrungen gemacht, und ich habe ein Airwire von "K1_2" nach 
"C1" und "C2" (GND), aber die Airwires, die von "K1_1" und "K1_3" 
weggehen sollten, fehlen immer noch....

....ich sehe mir das aber erst Morgen im Detail an, jetzt habe ich 
Bettschwere.



Oliver F. schrieb:

> ich habe gestern KiCad komplett neu installiert.


>
> Application: Pcbnew
> Version: (2013-07-07 BZR 4022)-stable
Ja, aber Du hast keine neuere Version. ;O)


> Ein neues Projekt angelegt (siehe Anhang) und dort fehlen jetzt
> Verbindungen zu einem Anschluss.

Ja, das habe ich bemerkt.

>
> Die aktuellen Windows Versionen müssen ja kompiliert werden sehe ich das
> richtig?

Jain. Offiziell schon, aber es gibt auch Leute, die gelegentlich Ihre 
Kompilationsergebnisse Veröffentlichen.

Siehe: http://kicad.nosoftware.cz/
Du must aber alles von Hand an die passenden Stellen verschieben, das 
sind KEINE Installationsskripte.

Du kennst: http://www.mikrocontroller.net/articles/KiCAD  schon?


Mit freundlichem Gruß: Bernd Wiebus alias dl1eic
http://www.dl0dg.de

: Bearbeitet durch User
Autor: Bernd W. (berndwiebus) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Oliver.

Oliver F. schrieb:

> Ein neues Projekt angelegt (siehe Anhang) und dort fehlen jetzt
> Verbindungen zu einem Anschluss.

Ich habe das ganze mal überarbeitet. Jetzt geht es.
Siehe im Anhang: "EinstiegBearbeitet.zip"

Hintergrund war, das ich in dem Beitrag oben....
Bernd Wiebus schrieb:
Mist geschrieben habe. *)

Ich habe im Schaltplan die Spannungsversorgungssymbole jetzt als Pins 
Typ "Spannungseingang" gekennzeichnet, und die 
Stromversorgungsanschlüsse des ICs als Pins des Typs "Spannungsausgang".

So ist der ERC zufrieden, und die Verbindungen werden als Luftlinien in 
PCBnew angezeigt.

Eine falsche Kennzeichnung der Stromversorgungsanschlüsse führt dabei 
dazu, dass sie nicht mehr als Netz in der Netzliste auftauchen.
Dabei taucht ein "kleines w" in der Symbolbibliothek auf, sobald der Typ 
zu "Spannungsausgang" gesetzt ist, was mich zu dem Verdacht bringt, das 
es sich um einen Bug, und kein Feature handelt.
Siehe Anhang "NetlistProblem.png".

Das "Legacy-Format" der Netzliste setzte noch einen obenauf....es hängte 
verschiedene Netze  falsch zusammen, was aber ersteinmal zur Existenz 
von Airwires führte.

Oliver F. schrieb:
> Update:
>
> Mit lokalene Labels funktioniert es damit ist es für mich erledigt.
> Vielleicht ist dies ja auch das gewünschte Verhalten und nur eine
> falsche Erwartung durch mich.
>

Das mit dem Label erzwingt wohl quasi die Anlage des Netztes in der 
Netlist.

Eigentlich wäre das ganzemal eine Sache um in der KiCad-User Group eine 
Frage zu stellen.


*)
Bernd Wiebus schrieb:

> Jedenfalls habe ich das Testprojekt jetzt so modifiziert, das der V+ pin
> des ICs ein spannungseingang ist, und der V- Pin ein Spannungsausgang.
> Dazu müssen dann die +5V versorgung zu einem spannungsausgang
> modifiziert werden (aber der Powerflag bleibt),

Und genau das darf nicht sein. Der Stromversorgungssymbol-Pin müssenvom 
Typ muss immer vom Type "Spannungseingang" sein.

> Eine andere lösung könnte sein, Spannungsversorgungssymbole
> grundsätzlich als "Spannungsausgänge" zu definieren, und die
> Versorgungsspannungsanschlüsse von ICs als "Spannungseingänge".
> Persönlich würde ich diese Lösung bevorzugen.

Und es muss genau andersherum sein.

Spannungsversorgungsymbole müssen vom Pin-Typ "Spannungseingang" sein, 
und
IC-Stromversorgungsanschlüsse müssen vpm Pin-Typ "Spannungsausgang" 
sein.



Mit freundlichem Gruß: Bernd Wiebus alias dl1eic
http://www.dl0dg.de

: Bearbeitet durch User
Autor: Bernd W. (berndwiebus) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag:


Bernd Wiebus schrieb:

~~
viel blahblah
~~

Ich habe mal einen Bug-Report dazu ausgefüllt:
https://bugs.launchpad.net/kicad/+bug/1309008

Die Diskussion in der user group:
https://groups.yahoo.com/neo/groups/kicad-users/conversations/messages/17621

Mit freundlichem Gruß: Bernd Wiebus alias dl1eic
http://www.dl0dg.de

Autor: Bernd W. (berndwiebus) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag:

Bernd Wiebus schrieb:


> Dabei taucht ein "kleines w" in der Symbolbibliothek auf, sobald der Typ
> zu "Spannungsausgang" gesetzt ist, was mich zu dem Verdacht bringt, das
> es sich um einen Bug, und kein Feature handelt.

Nein, ich habe mich geirrt. Klein- und Großschreibung dient hier wohl 
wirklich zur Unterscheidung zwischen "Spannungseingang" und 
"Spannungseausgang". Editieren von Hand hat den Effekt, das man 
dazwischen hin- und herschaltet.


Mit freundlichem Gruß: Bernd Wiebus alias dl1eic
http://www.dl0dg.de

Autor: Oliver F. (ollif)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Bernd,

vielen Dank für deinen Einsatz KiCad scheint dir ja sehr am Herz zu 
liegen.:-)

Ich werde mich mal auf

http://www.mikrocontroller.net/articles/KiCAD

durch die Artikel lesen. Das Programm gefällt mir eigentlich sehr gut 
und ich bin froh das es hier eine kostenlose Software gibt.

Komme erst heute abend dazu mir deine Anmerkungen genau durchzulesen.

Gruß

Oliver

Autor: Bernd W. (berndwiebus) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo oliver.

Oliver F. schrieb:

> vielen Dank für deinen Einsatz KiCad scheint dir ja sehr am Herz zu
> liegen.:-)

Ich brauche halt was für geistiges Training. ;O)


Es liegt übrigens eine Antwort für den Bugreport vor:
"There is an error in your "+5V" symbol: pin type should be "power in" 
instead of "power out"
There is also an error in the CA3140; pin 4 should be "power in" instead 
of "power out""

D.h. das ganze ist KEIN Bug, sondern beabsichtigt.
Und mit den Pin-Typen, das muss ich mal in der Tiefe nachschauen.

Das was ich hier als Notiz habe ist....inkonsistent. :-/


> Ich werde mich mal auf
>
> http://www.mikrocontroller.net/articles/KiCAD
>
> durch die Artikel lesen. Das Programm gefällt mir eigentlich sehr gut
> und ich bin froh das es hier eine kostenlose Software gibt.

Viel Spass. ;O)

> Komme erst heute abend dazu mir deine Anmerkungen genau durchzulesen.

Vermutlich werde ich über Ostern nicht dazu kommen, mich weiter mit dem
Thema zu beschäftigen.

Mit freundlichem Gruß: Bernd Wiebus alias dl1eic
http://www.dl0dg.de

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.