mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik MAX232


Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Also bei Reichelt gibt es verschiedene MAX232 Chips...
die auch sehr große Preisdifferenzen aufweisen vom ein paar Cent bis 
über 10€
Worin besteht da der unterschied?
und ist es egal welchen man benutzt?

danke!

Autor: Niglo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi.

Also ich hab mir die bei Reichelt angeschaut.
Und kann dir garantieren, dass der MAX232CPE föllig in Ordnung ist.

MFG, Niglo

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank!

Autor: Markus Burrer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die teuren Teile haben meisten mehr als zwei Sender und Empfänger oder 
andere Spezialitäten. Der MAX232CPE ist sozusagen der Standard

Autor: Niglo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stimmt!

Autor: Frankl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Gehäuseformen sind unterschiedlich, daher der unterschiedliche 
Preis. Ein MAX232 ist ein MAX232 und hat nicht verschiedene Sender oder 
sonst was.

Autor: BAB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die max232s unterscheiden sich nur in den externen kondensatoren für die 
ladungspumpen...
beim einen 1uF
beim anderen 100nF

Autor: Hermann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du bekommst aber nicht unbedingt einen MAX232. Ich hab statt dessen 
einen HIN232 bekommen, der von der Funktion her gleich sein sollte. 
Vergleich mit dem MAX232:
Aufbau mit Fassung:
HIN funktioniert. HIN raus MAX rein. Nix geht. Zweiter MAX rein geht 
auch nicht. HIN wieder rein geht. Also ist besser du bekommst einen HIN 
oder verlangst gleich so einen.

Hermann

Autor: BAB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi hermann,

was ist ein hin?? hitachi??..kenn ich gar nicht...ist der eventuell 
sogar günstiger?

Autor: edi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

die verschiedenen MAXchen unterscheiden sich vorallem
auch durch mehr oder weniger stromaufnahme.( 1mA...10mA )

wichtig bei batteriebetrieb.

ciao

Autor: Markus Burrer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich nehme mal an mit >10 Euro meinte er den MAX233

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also ich nehme keine second-source für RS232 mehr, ich habe damit schon 
viel Mist erlebt. Oft kamen Geräte zurück, ich nehme prinzipiell nur 
noch die von Maxim.

Autor: Hermann Kraus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!
@crazy horse: Und was machst du wenn die Maxim IC einfach nicht gehen? 
Ich hab zwei Max232 und einen Max233 getestet. Damit kommt KEIN einziges 
Byte richtig am PC an, oder wird von µC richtig empfangen. Ob sie 
überhaupt gehen kann ich leider nicht testen, weil ich kein Oszi habe. 
Beim Max233 war aber zumindest das Signal an den +10V/-10V Leitungen ok. 
Der Max232 hat auch so um die 10V am Ausgang geliefert. Das einzige, was 
ich mir als Problem vorstellen könnte ist, das mein PC nur -5,8V 
Ausgangsspannung liefert. Der High(bzw. logisch 0) Pegel kann ich wieder 
nicht messen. Aber Programmieren über Ponyprog geht. Eingang nur über 
einen Widerstand, kein Pegelwandler. Und laut Datenblatt reicht dieser 
Pegel auch!

@BAB: Von wem der HIN hergestellt wird kann ich nicht sagen. Evtl. mal 
Googlen. Der Aufdruck ist etwas schwer zu lesen, das H könnte auch ein 
eckiges A sein, was ich aber für unwahrscheinlich halte, weil in der 
zweiten Zeile die A's schräg sind. Genauer Aufdruck:
HIN 232CP
P0210AAQ7
daneben ist noch ein unterstichenes kleines i.
Den IC hab ich wie gesagt bei Reichelt anstatt dem Max232 bekommen.

Hermann
P.S.: Die Max232 sind Samples von Maxim.

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich habe noch NIE einen defekten MAX232 gehabt. Kann es sein, daß 
du mit der Anschlußbelegung irgendwaswas vermasselt hast? Kondensatoren 
verpolt, Treiber verwechselt oder sowas? Aber dann sollten die anderen 
eigentlich auch nicht funktionieren. Trotzdem bin ich mir ziemlich 
sicher, daß das nicht an den MAX-ICs liegt, ich habe schon einige 
Tausend davon verbaut.

Autor: Hermann Kraus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
100x überprüft, MAX233 getestet, 1µF und 22µF(wie im Tutorial hier) 
versucht, nichts hilft. Muss das mal an nem anderen PC testen. Ach ja, 
einmal hab ich zumindest kaputte Zeichen empfangen, aber das wars.

Hermann

Autor: Hermann Kraus (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Ich hab's jetzt noch mal überprüft, aber die Schaltung ist exakt wie im 
Anhang zu sehen aufgebaut.
Noch ein paar Bemerkungen:
1. Kann's daran liegen, dass die Schaltung auf einem Modul aufgebaut 
ist, dass einfach an die Platine mit dem µC angesteckt wird?
2. Die Induktivität ist nur zu entstörung des Basissystems. Sie hat 
nichts mit der Funktion zu tun. Ich hab sie eingebaut, weil vorher die 
ADC-Werte beim einstecken des Moduls immer zu schwanken angefangen 
haben. Die Kondensatoren reichen offenbar nicht. Aber auch wenn die 
Induktivität nicht eingebaut ist gibt's das gleiche Problem.
3. Das Problem titt bei jeder Baudrate auf.

Mir ist's eigentlich egal, ob's geht oder nicht, ich hab ja die HIN-ICs, 
aber es würde mich einfach interessieren, warum's nicht geht.
Vielleicht hat ja einer schon mal das gleiche Problem gehabt.

Hermann

Autor: cyberlord (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich den MAX232CPE verwende welche kondensatoren brauche ich dann?

Autor: edi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MYlord,

Sie brauchen  1uF.

Autor: cyberlord (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LOL danke

Autor: Norbert Lang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer kann mir Unterlagen über den MAX232 schicken?
Brauche unbedingt Unterlagen für meine Projektarbeit!

Autor: Stefan Kleinwort (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
maxim-ic.com

Stefan

Autor: Heinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt noch einen ICL232CPE.
Der läuft am besten mit 10uF.

Nur zur Info!

Heinz

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
neuerdings gibts auch einen MAX232 von TI (und der heisst auch wirklich
MAX232), zumindest kenne ich ihn erst seit kurzem. Hat sich bei
Stresstests wirklich gut gehalten.

Autor: Absoluter Anfänger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Hermann!

Ich habe mir deine Schaltung mal kurz angesehen und mir ist
etwas aufgefallen:
Du müsstest zusätzlich bei SV7 Pin 5 und 6 miteinander verbinden.

Der GND, den du für die Übertragung nimmst und den GND mit dem du den
MAX232 speist müssen verbunden sein, ansonsten passieren solche Fehler,
wie du sie beschrieben hast.

Schreib mir zurück, ob es geklappt hat.

Tschüss.

Autor: Hermann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Absoluter Anfänger: Mir ist klar, dass ich die GNDs verbinden muss. SV7
sollte ja nur die Verbindung zwischen dem einen Board mit dem anderen
symbolisieren. Mitlerweile geht es ich hab's dann irgendwann
hinbekommen. Genau weiß ich nicht mehr woran's lag. Ist ja schon etwas
her. Ich glaub es war die IC-Fassung die aus irgendwelchen Gründen
einen zu hohen Widerstand auf den Datenleitungen hatte. Da war der HIN
dann fehlertoleranter. Sicher sagen kann ich's nicht. Seitdem hatte
ich auch keine Probleme mehr mit RS232 und von daher ist mir die genaue
Fehlerursache relativ egal. Aber Danke für deinen Hinweis!

@crazy horse: So TI-Teile hab ich auch schon von Reichelt bekommen.
Kann da auch keinen Qualitätsunterschied zu den Maxim-Teilen ausmachen.
Aber meine Anwendungen sind ja auch nicht sonderlich belastend.
(Raumtemperatur, Einzeilstücke)

Hermann

Autor: Gregor Fritz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wenn es interessiert,der HIN 232 ist von "intersil".

Und hier das Datenblatt: http://www.intersil.com/data/fn/fn3138.pdf

mfg
Gregor

Autor: frederik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also ich finde es absolut übertrieben für einen solchen Halbleiter
10 Euro auszugeben ,der beim Hersteller so an die 2 kostet.
Geh auf die Seite www.maxim.com und ordere Samples. Die kriegst du bis
5 Stck. sogar kostenlos.

Autor: Khani (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also nur mal so : In welcher Apotheke bekommt man einen ganz normalen
MAX232 für über 5 Euro ?! Ich meine, wenn man nicht gerade die -40 bis
80 Grad Variante benörigt kosten die in egal welchem Package so um die
3 Euro maximal. (Sogar beim Laden bei mir um die Ecke)

Wollt Ihr außerdem bei den Samples mal wieder die Hersteller mit
Briefkastenfirmen belügen - das ist in Deutschland strafbar. Aber macht
was Ihr wollt (die meisten Freaks können hunderte von Euro für eine
Grafikkarte ausgeben, knausern aber bei Teilen für ein paar einzelne
Euro herum - muss das sein ?)

MfG, Khani

Autor: Markus Burrer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lol, was willste denn bei maxim für samles bestellen? Salbe? Pillen? Und
gegen was genau? ;)
Aber Spaß beiseite. Ich kann Khani nur zustimmen. So lange man die
Teile bei normalen Händlern und Lieferanten bekommt ist es ne Sauerei
sich mit Samples einzudecken. Lediglich wenn man wirklich mal ein
Projekt hat und ein exotisches Teib braucht hab ich Verständnis dafür
wenn man sich mal ein paar Samples besorgt. Aber dann müssen es auch
nicht gleich 5 Stück sein. Außerdem hat Maxim seine Samples anscheinend
auf 2 begrenzt, zumindest hab ich bei meiner letzten Anfrage nur zwei
bekommen obwohl och mehr gebraucht hätte. Außerdem hatte ich zwei
unterschiedliche Typen bestellt aber nur einen bekommen. Und man muß
sich neuerdings Registrieren lassen bevor man Samples bestellen kann.
Vermute mal Maxim hat die Faxen dicke und schiebt da jetzt auch nen
Riegel vor

Naja, ich wünsche euch frohe Ostern
Markus
www.embedit.de

PS: Ich brauche die Samples für meine Produkte und ich kaufe die dann
auch später in größeren Mengen. Da ist das legitim

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich benutze auch ein paar MAX232 von TI (hat TI Maxim gekauft?!),
die klappen bei mir 1a. Ich habe an den Tanks 1µ-Elkos dran an VCC und
+10V 4,7µ. Mehr schadet da mit Sicherheit nicht. :-) Zwar liefert der
bei mir auch ohne Last nur +-8 Volt, aber für meinen PC scheint es zu
reichen. Naja, +-12 Volt ist auch AFAIK ein bisschen obsolete.
Heutzutage erkennt jeder moderne PC auch noch +-3 Volt (wie es RS232 ja
auch vorsieht!).

--
Grüße, Sebastian
www.mathar.com - MSP430-Tutorials

Autor: Alex Zubilla (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi
hätte vielleicht jemand die Bestellnummer von Conrad für einen Max232
CPE.Kann sie nicht im Katalog finden.
Danke

Alex

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gehst du auf conrad.de und gibst "max 232" in die suche ein! (mit
lerrzeichen!)

und schon klappts...

Autor: Oliver Keller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Maxims "naming convetions", also z.B. das "CPE " am Ende der
Bauteilbezeichnung, findet man hier:
http://www.maxim-ic.com/qa/info/naming_conventions/

wegen Samples:
Ich würd mal sagen die Hersteller wissen schon warum sie samples
überhaupt anbieten. Ich übertreib das jetzt zwar auch nicht, aber es
ist doch ganz klar, dass es eine super Werbung für die ist!
(Kundenbindung etc. Marketing-Psychologie eben)

Gruss,
oli

Autor: Jo S. (johannes__s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hermann Kraus schrieb:
> Hi!
>
> Ich hab's jetzt noch mal überprüft, aber die Schaltung ist exakt wie im
> Anhang zu sehen aufgebaut.
> Noch ein paar Bemerkungen:
> 1. Kann's daran liegen, dass die Schaltung auf einem Modul aufgebaut
> ist, dass einfach an die Platine mit dem µC angesteckt wird?
> 2. Die Induktivität ist nur zu entstörung des Basissystems. Sie hat
> nichts mit der Funktion zu tun. Ich hab sie eingebaut, weil vorher die
> ADC-Werte beim einstecken des Moduls immer zu schwanken angefangen
> haben. Die Kondensatoren reichen offenbar nicht. Aber auch wenn die
> Induktivität nicht eingebaut ist gibt's das gleiche Problem.
> 3. Das Problem titt bei jeder Baudrate auf.
>
> Mir ist's eigentlich egal, ob's geht oder nicht, ich hab ja die HIN-ICs,
> aber es würde mich einfach interessieren, warum's nicht geht.
> Vielleicht hat ja einer schon mal das gleiche Problem gehabt.
>
> Hermann

Falls sich jemand wundert das die dargestellte Schaltung (siehe Anhang 
Originalbeitrag) nicht funktioniert, der sollte beachten, dass RxD und 
TxD vertauscht sind!
Sorry fürs wieder ausgraben, aber ich bin grad selbst drübergestolpert 
und es ist dummerweise die Schaltung, welche google beim Stichwort 
"MAX232" zu allererst findet...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.