Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik R-2R mit Opamp -> ADC


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Holger L. (subzero)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Zur eigenen Horizonterweiterung bei Regenwetter habe ich mir einen 
kleinen ADC selbstgebastelt. Schaltung anbei, nichts wirklich 
weltbewegendes.

Der Opamp ist ein LM358, Versorgungsspannung ist 4,8V (USB).

Die Spannungsmessung klappt bis ca. 3,6-3,7 V, danach schaltet der Opamp 
nicht mehr. Wenn ich den Opamp extern und höher versorge, komme ich an 
die R-2R-Spannungsgrenze.

Grundsätzlich glaube ich zu verstehen, woran es liegt: Spannungsabfall 
über die Transistoren im Opamp.

Dazu meine Fragen:

a.) ist das richtig?
b.) Gibt es Alternativwege ohne höhere Versorgungsspannung?

Danke!

von Max H. (hartl192)


Lesenswert?

Holger Lembke schrieb:
> ur eigenen Horizonterweiterung bei Regenwetter habe ich mir einen
> kleinen ADC selbstgebastelt.
Das ist ein DAC

> Der Opamp ist ein LM358, Versorgungsspannung ist 4,8V (USB).
>
> Die Spannungsmessung klappt bis ca. 3,6-3,7 V, danach schaltet der Opamp
> nicht mehr. Wenn ich den Opamp extern und höher versorge, komme ich an
> die R-2R-Spannungsgrenze.
>
> Grundsätzlich glaube ich zu verstehen, woran es liegt: Spannungsabfall
> über die Transistoren im Opamp.
>
> Dazu meine Fragen:
>
> a.) ist das richtig?
Ja, der LM358 kommt auf Grund seines internen Aufbaus nicht der 
Eingangsspannung nicht ganz an die positive Versorgung ran
> b.) Gibt es Alternativwege ohne höhere Versorgungsspannung?
R2R OPVs wie z.B. den MCP606

ICh würde die CMOS Version des 74595 (74HC595) verwenden, da die TTL ICs 
mit dem Ausgang nicht an die positiver Versorgungsspannung ran kommen: 
Vout(high) typ 3.4V @Ub=5V.

: Bearbeitet durch User
von Holger L. (subzero)


Lesenswert?

Danke für die Antwort!

Der 74595 ist in Wirklichkeit ein 74HC595.

Danke für den MCP606-Hinweis. Wie hätte ich die Infos aus den 
Datenblättern rauslesen können? Was wären die Stichwörter zum Suchen?

von Max H. (hartl192)


Lesenswert?

Holger Lembke schrieb:
> Was wären die Stichwörter zum Suchen?
Rail-To-Rail Input und Output.

von voltwide (Gast)


Lesenswert?

Das Stichwort wäre "common mode input voltage" also der 
Gleichtakteingangsspannungsbereich. Und der ist lt DB immer etwas 
niedriger als die anliegende Betriebsspannung.

von Holger L. (subzero)


Lesenswert?

Ich hangle mich bei Mouser gerade durch den Katalog, dort heißt es Dual 
Rail-to-Rail und finde so Sachen wie den TS922.  Ist nicht wirklich 
schön zu finden.

Danke!

von W.S. (Gast)


Lesenswert?

Das Stichwort heißt RRIO (Rail to Tail on Input and Output). Die kommen 
sowohl am Eingang als auch am Ausgang an die Versogungspannungen heran.

Ansonsten gibt es noch quasi einseitige, die dann aber mit ihren 
Eingängen bis ca. 0.5 Volt unter die negative Betriebsspannung 
herunter können. Die können also selbst bei Betrieb an 0 und 5V nen 
Nulldurchgang noch sauber finden.

W.S.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.