mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik SMD-Bauteil Aufschrift "1N"


Autor: Mario Richter (mario001) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich sitz gerade an der Reparatur einer PA-Endstufe, eine MX1500a von 
QSC. Dort hats eins der SMD-bestückten Module erwischt, die eine 
Spannungsumschaltung für die Endstufen steuern (per MOSFET wird dort 
zwischen 48V und 96V geschaltet). Ich möchte gerne versuchen, das Modul 
nachzubauen, ist nicht soo furchtbar viel drauf - leider gibts aber 
keine vollständigen Schaltpläne im Netz (nur ältere Version, ohne 
Bauteilbezeichnungen), so dass ich die Schaltung aus dem 
funktionierenden Modul des anderen Kanals extrahieren muss.

So weit so gut, allerdings hänge ich bei der Bauteilidentifikation. Da 
ist ein Transistor im SOT23-Gehäuse drauf, der mit "1N" beschriftet ist. 
Laut Codedatenbank sollte das ein MMBTA14 NPN-Darlington sein. Das passt 
aber nicht, weder mit dem Schaltplan, noch mit den Werten für die 
Stromverstärkung, die ich mal provisorisch versucht habe zu messen. Ich 
komme hier auf Werte von 180..200, was für einen Darlington herzlich 
wenig wäre.

Hier eine Seite im Netz, die von einem "NPN Uso General" spricht (es ist 
Q925 im Schaltplan): 
http://www.dtforum.net/index.php?topic=48208.0;hig...

Hat jemand von Euch ne Idee, was das für einer sein könnte?

Danke und viele Grüße,

Mario

Autor: kst14 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mario Richter schrieb:
> MMBTA14

K3D

1N - kst14

Autor: Mario Richter (mario001) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
KST14 ist auch ein Darlington ... Gleiches Problem :-(

Autor: Dings (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kommt drau fan was der in der Schaltung vor hatt.

Wenn er als verstärker herhalten muss dann ist der verstärkungsfaktor 
wichtig.
Wenn er als Schalter herrhalten muss nimmt mann noch einen 
Übersteuerungsfaktor dazu. Deshalb vielleicht auch dert Darlington.

Autor: Georg A. (georga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mach doch mal einen Schaltplan von dem Ding, dann sollte es doch 
rauszufinden sein, was der so können muss. Zumindest scheint das eines 
der wenigen Bauteile zu sein, das nicht überlastet wurde ;)

Diese weisslichen Dinger sehen nach Leds aus, kann das sein?

Autor: Peter R. (pnu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
-Jedes Multimeter mit Diodenmessbereich kann den Unterschied an der 
BE-Diode bei einem NPN und einem NPN-Darlington anzeigen.
-Bei einem Gate-Treiber für einen MOSFET halte ich die Verwendung eines 
Darlington für unwahrscheinlich.
-ca.200 haben auch viele einfache NPN
-Ich lese nirgends ein N1, sondern nur ein Nt

Wenn man in der glücklichen Lage ist, einen Referenzbaustein zu haben, 
kann man doch mit etwas Hirn die Leiterbahnen reparieren und die 
defekten Bauelemente im Vergleich durchmessen und ersetzen.

Autor: Fenki (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin grad etwas in Eile, darum ei Schuss ins Blaue:

Mit "1N" finde ich auch grad nicht. Mit "N1" hätte ich folgendes im 
Angebot:

N1 MMBF201N SOT23 n-ch tmosfet 20V 0.3A Id
N1 TN0201T SOT23 n-ch mosfet 0.3A Id 0.2W

Ob einer davon Sinn macht?

Gruss
Fenki

PS: Für jene, die es gebrauchen können:
http://www.fenki.ch/index.php/elektronik-im-modell...
Die Daten hatte ich vor längerer Zeit aus verschiedenen Quellen 
zusammenkopiert.

Autor: Mario Richter (mario001) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antworten! Die weißen Dinger sind tatsächlich rote LEDs 
(ein Anschluss unbenutzt).

Beim Messen der C-B- und B-E-Dioden mit dem Multimeter erhalte ich eine 
Flussspannung von jeweils ca. 0.7V, deutet also ebenfalls nicht auf 
Darlington hin. Den Schaltplan hab ich schon aufgenommen, häng ich mal 
mit ran. Dort ist der Kandidat T3 noch als Darlington eingezeichnet.

"Nt" finde ich leider auch nichts ... MOSFET glaub ich nicht, da würde 
ich ja keine Dioden messen können. Aber danke fürs Kucken!

Ich wollte die Platine neu machen, da sie bis auf die Gegenseite 
durchgekokelt ist. Und so ein kleines Board ist ja schnell geätzt :-)

Autor: Werner H. (pic16)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sollte ein MMBT3904 > 2N3904 sein.

Autor: Mario Richter (mario001) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für den Tip, der sieht nicht schlecht aus. Ich werd den jetzt 
einfach mal eindesignen und einen Versuch fahren ... Ich berichte :-)

Besten Dank für Eure Hilfe!

Autor: Axel R. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Autor: Krankes (Gast)
>Datum: 18.07.2014 13:55

Kläre er uns auf!
Was war da los?
Denn - bis auf ein etwas peinlich ins Auge springendes "Bettszenenfoto 
mit C64" konnte ich noch nichts entdecken, was deinen Unmut 
rechtzufertigen scheint.
http://www.mario001.de/cpu_cover.jpg
bei
http://www.mario001.de/

Danke
Axel

Autor: Mario Richter (mario001) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das würde mich auch interessieren ... Bin mir keiner Schuld bewusst (mit 
Ausnahme des "Bettszenenfotos" - ich gestehe und gelobe Besserung ;-) 
Ich habe keine Werbung gemacht und biete weder hier noch auf meiner 
Seite etwas zum Verkauf an.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.