Forum: Haus & Smart Home Siedle Preis-Leistungsverhältnis


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Debian7 (Gast)


Lesenswert?

Hallo Forum!

Ich brauche für mein EFH eine Türsprechstelle mit 2 Haustelefonen.

Die Produkte der Fa. Siedle sind ja was man so hört seit Jahrzehnten für 
Ihre solide Qualität bekannt.
Leider hat das aber auch einen stolzen Preis.

Was habt Ihr für Erfahrungen mit Produkten der Fa. Siedle?

Könnt Ihr ggf. einen anderen Hersteller empfehlen?

Danke und Gruß

von Hubert M. (hm-electric)


Lesenswert?

Bald jeder Schalter Hersteller macht jetzt Sprechanlagen. Ich habe gute 
Erfahrung mit Gira gemacht. (Auch nicht billig)

von Ulli N. (Gast)


Lesenswert?

Debian7 schrieb:
> Die Produkte der Fa. Siedle sind ja was man so hört seit Jahrzehnten für
> Ihre solide Qualität bekannt.
> Leider hat das aber auch einen stolzen Preis.

Debian7 schrieb:
> Was habt Ihr für Erfahrungen mit Produkten der Fa. Siedle?

Genau die, die du geschrieben hast: Solide Qualität, aber teuer. Die 
anderen Verdächtigen sind aber auch nicht billiger, ausser du kaufst was 
aus dem Baumarkt.

von Chris (Gast)


Lesenswert?

Hallo,

hab vor kurzem bei nem bekannten ne Siedle Sprechanlage von einer 
Sprechstelle auf zwei Sprechstellen umgebaut. Die Anlage war 20+ Jahre 
alt, das Tastermodul und ne zweite Sprechstelle zu besorgen war gar kein 
Problem. Sowas sollte man evtl. auch bedenken.

Hab auch mal eine Ritto Sprechanlage eingebaut. Das Plastik wirkt 
billiger, das Innenleben auch aber funktioniert (Sprachqualitaet, 
Lautstaerke usw.) hat diese genau so.

Gruss

von Sven L. (sven_rvbg)


Lesenswert?

Debian7 schrieb:
> Was habt Ihr für Erfahrungen mit Produkten der Fa. Siedle?

Selbst für Sprechanlagen die über 40 Jahre alt sind, können die Dir noch 
sagen, gegen was Du das austauschen kannt, wenn mal was kaputt ist.

Alle Unterlagen gibt es zum Download

Die Hotline ist sehr kompetent.


Viele Hersteller werden auch nur irgendwo zukaufen, und haben die 
Kompetenz nicht direkt im Hause.

von Thomas O. (kosmos)


Lesenswert?

den Service von Siedle finde ich auh sehr gut, da bekommt man Leute an 
die Strippe die wirklich wissen wie es technisch funktioniert. Im 
Baumarkt sind das meist nur Import/Vertriebsfirmen. Ein Nachbar hatte 
REV Anlage vom Obi da hat mich auch mal der Service nach einer 
eMailanfrage zurückgerufen. Würde mal sagen es sollte schon ein 
deutscher Hersteller sein.

von Jan (Gast)


Lesenswert?

Mechanischer Summer für Haustelefon von Siedle: ca. € 30,–
gleichartiges Bauteil bei Conrad (auch nicht billig): rd. € 1,–

Ersatzlautsprecher für Türsprechanlage von Siedle: über € 40,–
gleichartiges Bauteil bei Conrad: ca. € 1,50,–

So viel Kompetenz kann Siedle gar nicht haben, dass die mir bei den 
Margen noch mal ins Haus kommen.

von Thomas O. (kosmos)


Lesenswert?

Ersatzteilversorgung ist generell teurer. Was hast du den für Ne 
Ausseneinheit?

von Günter R. (guenter-dl7la) Benutzerseite


Lesenswert?

Eventuell ein Problem: Siedle vertreibt über Fachhändler, und die müssen 
auch leben.

Generell ist Siedle zwar nicht billig, aber preiswert. Offtopic: Ich 
habe für unser Haus 18 Sprechstellen prokjetiert, teils mit Video, unter 
5 Herstellern in der Schlussauswahl war es dann Siedle, nur wegen eines 
Features, das die anderen nicht realisieren konnten bzw. (Warnung: Kunde 
droht mit Auftrag..., "wer braucht das denn") nicht wollten.

Für 2 Sprechstellen mit etwas technischem Hintergrund tut es aber auch 
das Baumarkt-Zeugs. Ist es ein Total-Versager, gibt es halt was neues 
Billiges alle Jahre.

Beitrag #6480611 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Wolfgang Stegemann (Gast)


Lesenswert?

In einem 11 Familienhaus haben wir ca. 1995 eine Siedle-Sprechanlage 
installiert.
Nun ist in einer Wohnung die Klingel ausgefallen.
Keine Ersatzteile mehr lieferbar, sodaß wir für das ganze Haus 11 neue
Anlagen einrichten müssen.  ( Ca. 10000.- Euro )
Würden wir nun eine der neuen Siedle Bus-Anlagen verwenden, gehen nach 
ca
6 bis 10 Jahren die kleinen netten Lautsprecher kaputt.
Eines dieser kleinen Lautsprecherchen kostet fast Euro 300.- (dafür 
bekommt
man im Handel eine ganze Subwoover-Stereo Anlage ) und mit Montage Euro 
600.-
sodaß man nach 6-10 Jahren bei einem 11 Familienhaus erneut Euro 6600.- 
an
der Backe hat. - Dies ist wirkliche Siedle Qualität.

von Jörg K. (joergk)


Lesenswert?

Wolfgang Stegemann schrieb:
> In einem 11 Familienhaus haben wir ca. 1995 eine Siedle-Sprechanlage
> installiert.
> Nun ist in einer Wohnung die Klingel ausgefallen.
> Keine Ersatzteile mehr lieferbar, sodaß wir für das ganze Haus 11 neue
> Anlagen einrichten müssen.  ( Ca. 10000.- Euro )
> Würden wir nun eine der neuen Siedle Bus-Anlagen verwenden, gehen nach
> ca
> 6 bis 10 Jahren die kleinen netten Lautsprecher kaputt.
> Eines dieser kleinen Lautsprecherchen kostet fast Euro 300.- (dafür
> bekommt
> man im Handel eine ganze Subwoover-Stereo Anlage ) und mit Montage Euro
> 600.-
> sodaß man nach 6-10 Jahren bei einem 11 Familienhaus erneut Euro 6600.-
> an
> der Backe hat. - Dies ist wirkliche Siedle Qualität.

Komisch: Wir haben hier für die Pförtnerei eine sehr alte Siedle-anlage, 
die mindestens genauso alt ist: Es gibt noch alle Teile.

Jörg

von Eppelein V. (eppelein)


Lesenswert?

Jörg K. schrieb:

> Komisch: Wir haben hier für die Pförtnerei eine sehr alte Siedle-anlage,
> die mindestens genauso alt ist: Es gibt noch alle Teile.
>
> Jörg


So ist es!

Siedle ist Top!
Da bekommste zwar nicht mehr die gleichen Modelle 
(analog)(Wohnungssprechstelle .....) von 1812 als Ersatz, jedoch 
gleichwertige Typen mit ausgereifter Elekronik.

Wenn BUS, dann würde ich zu TCS greifen - ist einen Tick besser!
Verbauten Jahrzehnte nur Siedle Anlagen, bis TCS so richtig in den Markt 
reinschmeckte.

MfG
Eppelein

von Eppelein V. (eppelein)


Lesenswert?

Wolfgang Stegemann schrieb:

> Nun ist in einer Wohnung die Klingel ausgefallen.
> Keine Ersatzteile mehr lieferbar, sodaß wir für das ganze Haus 11 neue
> Anlagen einrichten müssen.  ( Ca. 10000.- Euro )

Glaube ich nicht!

Die damals verbauten YR-Leitungen, wenn keine abgeschirmten 
vorhanden..., kannste allesamt wieder verwenden. Nur mit neuer 
Verdrahtung.

> Würden wir nun eine der neuen Siedle Bus-Anlagen verwenden, gehen nach
> ca
> 6 bis 10 Jahren die kleinen netten Lautsprecher kaputt.
> Eines dieser kleinen Lautsprecherchen kostet fast Euro 300.-

Glaube ich auch nicht!

Sogar bei dem Ritto-Dreck halten die LS in den Hörern solange, bis die 
Selbigen etliche Male gegen die Wand geknallt wurden!

Diese Hörer fallen bei der kleinsten Berührung herunter - Ritto-Abschaum 
halt.

MfG
Eppelein

: Bearbeitet durch User
von Sven L. (sven_rvbg)


Lesenswert?

Wolfgang Stegemann schrieb:
> In einem 11 Familienhaus haben wir ca. 1995 eine Siedle-Sprechanlage
> installiert.
> Nun ist in einer Wohnung die Klingel ausgefallen.
> Keine Ersatzteile mehr lieferbar, sodaß wir für das ganze Haus 11 neue
> Anlagen einrichten müssen.  ( Ca. 10000.- Euro )
> Würden wir nun eine der neuen Siedle Bus-Anlagen verwenden, gehen nach
> ca
> 6 bis 10 Jahren die kleinen netten Lautsprecher kaputt.
> Eines dieser kleinen Lautsprecherchen kostet fast Euro 300.- (dafür
> bekommt
> man im Handel eine ganze Subwoover-Stereo Anlage ) und mit Montage Euro
> 600.-
> sodaß man nach 6-10 Jahren bei einem 11 Familienhaus erneut Euro 6600.-
> an
> der Backe hat. - Dies ist wirkliche Siedle Qualität.

Selten so einen Stuss gelesen!

Für Siedle gibt es für 6+n, für 1+n und so weiter Austauschteile.

Das Ganze wurde damals schon so gut entwickelt, das ein Austausch quasi 
1zu1 möglich ist. Einer neuen Innenstation liegt ein Plan bei, was man 
wie umklemmen muss damit es funktioniert, hab ich schon mehrfach 
gemacht.

Selbst an einer über 50 Jahre alten Außenstation, da meinter der 
Hotliner, ja das ist ein 6+n, zwar etwas älter aber kein Problem.

Für Siedle Vario gibt es Adapterrahmen vom alten System auf das neue.

Wenn natürlich im Außenbereich was defekt ist, dann muss man sich halt 
notfalls auf dem Gebrauchtmarkt umschauen, die alten Tastenmodule gibt 
es nicht mehr, aber ein Komplettaustausch ist sicher nicht erforderlich!

von Hubert M. (hm-electric)


Lesenswert?

Ich möchte mal gern wissen woher der TE die Preise her hat.
Ich habe vor kurzem bei einem Kunden, die alten Unterputz 400 er Serie 
gegen neue ausgetauscht. Dafür gibt es bei Siedle Adapterplatten zu 
kaufen. Was es bei Siedle wirklich nicht mehr gibt, sind die Telefone 
mit 9 Tasten. Ich habe anno 1988 in meinem Haus in Sämtliche Räume so 
ein Telefon verbaut, und konnte somit jedes Zimmer anklingeln und 
kommunizieren. Wer es wissen will: HTA 511-09 heißt das Telefon. Das 
Nachfolger Modell 600 konnte man noch Zusatztaster kaufen, die an das 
Telefon an geflanscht wurde, danach war Schluss.
Und der Support von Siedle ist Spitze.

von Sven L. (sven_rvbg)


Lesenswert?

Hubert M. schrieb:
> Wer es wissen will: HTA 511-09 heißt das Telefon. Das
> Nachfolger Modell 600 konnte man noch Zusatztaster kaufen, die an das
> Telefon an geflanscht wurde, danach war Schluss.

Und heute hat man in jedem Raum Alexa oder ein SIP-Telefon oder so, von 
daher ist dieses Feature auch wirklich überholt.

von Michael (Gast)


Lesenswert?

Die Preise sind politisch. Die werte Frau Siedle neigt zur 
Selbstdarstellung und braucht das Geld für ihre Stiftungen und ihr 
Mäzenatentum...

Auf deren Websites kann man sich das zu Gemüte führen. Gerne wird auch 
der nicht mehr ganz taufrische Herr Siedle vorgeführt oder sie lässt 
sich gerne zu allen möglichen gesellschaftlichen Themen interviewen und 
natürlich hat sie zu allem ihre Ansichten.

Das will halt finanziert werden.

10k EUR für so eine Sprechanlage ist so absurd, dass kann nur einer 
wirklich zahlen wollen, dem nicht mehr zu helfen ist.

von Siedler (Gast)


Lesenswert?

Sven L. schrieb:
> Selbst für Sprechanlagen die über 40 Jahre alt sind,
Lustig, meine ist von 1985. Dann habe ich ja noch 3 Jahre Zeit :-)
Ist so ne braune. Das war damals modern.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.