mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. Frage zu JTAG


Autor: TheMason (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe mal eine Frage.
Mich würde mal interessieren wie es funktioniert meinen FPGA von
"Hand" programmieren, sprich die JTAG-Schnittstelle selbst bedienen
und ein Bit-File per eigener Software in den FPGA zu laden.
Also quasi meinem FPGA per MMC Karte (z.b.) via MSP oder ARM "leben"
einhauchen, ohne einen PC angeschlossen zu haben. Hat jemand schon mit
"nachgebautem JTAG" (also jetzt nur die SW Seite) Erfahrung ? Im
Prinzip geht es doch darum nur die Datenbytes seriell auszugeben. Bzw.
hin und wieder Datenbytes zurückzulesen und auszuwerten. Gibt es da
Timing-Vorschriften die unbedingt eingehalten werden müssen (kann ich
mir ehrlich gesagt fast nicht vorstellen da JTAG die Daten ja selber
raus-clockt, und man einen FPGA ja mit den unterschiedlichsten PCs und
Geschwindigkeiten programmieren kann). Weiß jemand wo man im Netz Infos
dazu findet ?
Ich weiß wohl das es irgendwas mit IEEE-schlag-mich-tot gibt, aber das
ist ja auch eher die allgemeine Definition. Ich brauche ja schon
gewisse Codes für meinen FPGA bzw. CPLD bzw. sonst-was-Device. Gibt es
weitere Datenblätter (speziell zum Spartan 3) was JTAG-programmierung
angeht (hab schon gesucht, aber ausbeute war eher mager :-(( )

Gruß und Danke im voraus
Rene

Autor: Jochen Pernsteiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du brauchst nicht unbedingt die JTAG-Schnittstelle um den FPGA zu
programmieren.

Bei den Xilinx-FPGAs kannst Du z.B. auch den "Slave Serial"- oder
"Slave Parallel"-Modus benutzen.

Autor: TheMason (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wäre es denn deutlich schwieriger den JTAG-Mode zu nutzen ?
Ich frage deshalb da man ja so ziemlich jeden Chip (Altera, Xilinx
FPGA, ARM7, MSP430, CPLDs, und div. andere) damit erschlagen kann.
Wäre eine recht sinnvolle Anwendung in Verbindung mit einer MMC-Karte
und nem kleinen Prozessor.
Ich frage deshalb weil ich mich nicht unbedingt festlegen möchte. Den
Spartan 3 hab ich oben deshalb angeführt da ich bei diesem Chip als
erstes an so eine Anwendung gedacht habe.

Gruß
Rene

Autor: ANdi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hatte auch mal diese Idee, in einer schaltung mit altera flex10k und
einem DSP, der von einem eprom bootet, gleich die
"FPGA-Konfiguration" beim starten mit zu erschlagen (z.B. statt vom
eprom programmcode in z.b.externen ram zu senden, die vorher im eprom
hinterlegten Konfig-daten in den FPGA zu senden) Hab ich aber aus
zeitmangel noch nicht vorangetrieben. Denke aber das sollte
hinzukriegen sein

Autor: TheMason (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Andi,

ich denke auch das kann nicht so schwierig sein. Mir gehts nur darum ob
jemand weiß wo ich Infos über den Spartan3 bekomme bzgl. JTAG. Bei
Xilinx hab ich soweit nichts gefunden.
Vielleicht hat ja jemand ne idee.

Gruß
Rene

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin mir ziemlich sicher bei Xilinx (oder evtl Altera) eine App-Note
zu diesem Thema gesehen zu haben, wo es um das Thema FPGA-Konfiguration
mittels Mikrokontroller ging. Soweit ich weis gibts da auch eine
'Standardlösung' für. Nennt sich JAM und soweit ich weis gibts auch
JAM-PLayer für Linux und den AVR. Bin allerdings noch nicht ganz so
weit das es für mich relevant ist.

Autor: Konstantin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau bei Opencores nach,

da ist ein IP-Core, der genau das macht: vom MMC zu booten und FPGA zu
programmieren

Konstantin

Autor: TheMason (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@tom : danke schön  ... werd nochmal weiter graben. hab meine ich auch
in dem datenblatt was dazu gesehen (hatte es vorher wohl übersehen
gehabt. vielleicht hilfts mir ja weiter)

@konstantin : danke schön für die info. werd mir den mal anschauen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.