Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Gleichspannungswandler für verschiedene Spannungen bauen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Thorbijoern T. (thorbijoern)


Lesenswert?

Hallo,

Ich will einen Roboter bauen und habe schon fast alle Probleme gelöst, 
außer die Stromversorgung einiger Elemente.

Ich Brauche Gleichspannungswandler (DC/DC Wandler) für die 
Stromversorgung mit max. 2 A (2A werden wenn, dann nur kurzzeitig 
auftreten) (3 V und 560 mA für DC-Motoren, 5V mit max. 2A für Raspberry 
Pi und verschiedene Spannungen für LED-Anordnungen die ich mit Hilfe des 
RasPi's über Transistoren ein bzw. aus schalte)

Ich hätte gerne Spannungswandler die Ich z.B. mit Hilfe eines Potis 
einstellen kann um verschiedene LED-Anordnungen zu testen.

Ich möchte die Spannungswandler gerne Selbst bauen und hätte deswegen 
gerne Schaltplan, kleine Erklärung und eine Liste der Benötigten 
Bauteile.

Danke
Thorbijoern

von Hubert G. (hubertg)


Lesenswert?

Wie hoch ist die Eingangsspannung?
Für StepDown gibt es Simple-Switcher in verschiedenen Leistungsklassen.
LM2574 bis LM2577, ganz einfach aufzubauen.

von Thorbijoern T. (thorbijoern)


Lesenswert?

Ja, Eingangsspannung! (Vergessen)
Es sind 9,6 Volt aus 4 x 2300mAh Ni-Mh Akkus.

von Jquery (Gast)


Lesenswert?

Wenn du daran sowieso LEDs betreiben willst:

Schau lieber nach (einstellbaren) Konstantstromquellen

von Thorbijoern T. (thorbijoern)


Lesenswert?

Immer ordentlich Lesen: ich schrieb das ich nicht blos mit LEDs arbeiten 
will.
Trotzdem danke.

von Klaus B. (Gast)


Lesenswert?

Schau mal bei den Chinesen deines Vertrauens, da bekommst du die 
fertigen DCDC Module für Centbeträge nach geschmissen. Hab momentan 
gerade keinen Link da unterwegs.

von Klaus B. (Gast)


Lesenswert?

http://www.aliexpress.com/item/free-shipping-10-pcs-lot-DC-DC-voltage-power-
supply-module-3-a-adjustable-step-down/1626277624.html

Doch Einen auf die schnelle gefunden.

von Klaus B. (Gast)


Lesenswert?

http://www.aliexpress.com/item/free-shipping-10-pcs-lot-DC-DC-voltage-power-
supply-module-3-a-adjustable-step-down/1626277624.html

von Klaus (Gast)


Lesenswert?

Thorbijoern P. schrieb:
> 3 V und 560 mA für DC-Motoren

An den meisten Motorbrücken bleiben 2 bis 3V liegen, da bleibt für den 
Motor nicht viel übrig

Thorbijoern P. schrieb:
> Es sind 9,6 Volt aus 4 x 2300mAh Ni-Mh Akkus.

9,6V / 4 = 2,4V  NiMh ?

MfG Klaus

von Knut B. (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite


Lesenswert?

Klaus schrieb:
> An den meisten Motorbrücken bleiben 2 bis 3V liegen,

Ja, an den leider immer noch verwendeten Steinzeit-Teilen. An 
MOSFET-Endstufen bleiben nur ein paar mV in den Transistoren, der große 
Rest kann in den Motoren verheizt werden.

von Thorbijoern T. (thorbijoern)


Lesenswert?

Ich nutze zwei L293E IC zur Motorsteuerung meiner 3 (6) "Motoren" 
(jeweils 2 3V Motoren an einen Ausgang).

Und Ich nutze 4 x 9,6V Ni-Mh Akkupacks mit je 2300mAh von Conrad

von MaWin (Gast)


Lesenswert?

Thorbijoern P. schrieb:
> Es sind 9,6 Volt aus 4 x 2300mAh Ni-Mh Akkus.

Versteh ich nicht.

Ein NiMh-Akku hat 1.2V wenn vonn und 0.9V wenn leer.

4 davon also zwischen 3.6V und 4.8V.

Du hast wohl eher 8 davon.

Thorbijoern P. schrieb:
> (3 V und 560 mA für DC-Motoren, 5V mit max. 2A für Raspberry
> Pi und verschiedene Spannungen für LED-Anordnungen die ich mit Hilfe des
> RasPi's über Transistoren ein bzw. aus schalte)

Sieht doch perfekt danach aus, als ob man mit 5V für alles auskommt.

Der Mtor wird doch wohl nicht über Relais, sondern über Elektronik 
angesteuert, und die braucht etwas für sich selbst, der übliche L293D 
z.B. liefert eh nur noch 2.4V an den Motor wenn er mit 5V verosrgt wird, 
daher sollte man besser so etwas wie einen DRV8835 nehmen. Und wenn zu 
viel Spannung an den Motor kommt, muss man die Transistoren ja nicht 
100% der Zeit anlassen, 75% reicht auch, reduziert die Spannung und 
erhöht gar noch das Drehmoment.

Und LEDs mit 2.1 bis 3.6V brauchen eh einen Vorwiderstand, der bei 5V 
recht einfach auszulegen ist.

von Hubert G. (hubertg)


Lesenswert?

Er wird wohl 4 Akkupacks mit 9,6V haben.

In den Datenblätter der jeweiligen Schaltregler gibt es Applikationen 
die sich, bei den von mir genannten, einfach nachbauen lassen. Wenn du 
die Adj.-Typen nimmst, kannst du die Ausgangsspannung im gewissen Rahmen 
einstellen. Dann gibt es auch keine Probleme mit den L293.
Einen fertigen Schaltplan und Bauteileliste wirst du hier kaum bekommen.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.