mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Raspberry Pi RGB Leds


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von HimbeerePi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
Ich möchte gern mit meinem Raspberry Pi Rgb Leds mit PWM steuern. Pwm 
kann ich ja Software mäßig generieren. Ich weiß dass es schon mehrere 
Beiträge gibt aber ich möchte trotzdem nochmal nachfragen.
Am besten wird ja beschrieben mit einem Mosfet im Internet kursieren 
aber die meisten Schaltungen mit Tip120 npn Transistoren? Warum?
Die Leds ziehen 2,8 A @ 12V Was nimmt mann da am besten? IRLZ34NPBF 
HEXFET?
mfg

von HimbeerePi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bitte schnell um Hilfe möchte heute noch das Zeug bestellen :D

von Max H. (hartl192)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HimbeerePi schrieb:
> die meisten Schaltungen mit Tip120 npn Transistoren? Warum?
Vllt. hat einer mal damit angefangen und viele habe es nachgemacht, es 
gibt eigentlich unzählige Transistoren die geeignet wären...
> Die Leds ziehen 2,8 A @ 12V Was nimmt man da am besten? IRLZ34NPBF
Würde ich nicht, der hat keinen Rds(on) @ Vgs=3.3V spezifiziert. Ich 
würde zu einem IRLML6244 oder IRF7401 greifen.

: Bearbeitet durch User
von HimbeerePi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab den IRF3708 der ist schon ab 2,8V spezifiziert? aber kein Logic 
Level bzw hab ichs nicht gefunden

von Max H. (hartl192)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HimbeerePi schrieb:
> Hab den IRF3708 der ist schon ab 2,8V spezifiziert? aber kein
> Logic Level bzw hab ichs nicht gefunden
Der IRF3708 würde auch passen. Wenn er schon bei Vgs=2.8V ein 
Rds(on)<29mΩ hat dann passt er für die Anwendung, unabhängig davon oder 
der Hersteller im Datenblatt etwas von "Logic Level" schreibt.

von Noch einer (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Software-PWM auf dem Raspberry? Als User-Prozess wird es flackern. 
Echtzeitpatches für Linux oder echtzeitfähige Kernalmodule sind nicht so 
einfach.

Schneller kommst du wohl mit einem zusätzlichen Microcontroller ans 
Ziel.

von HimbeerePi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit Pi-bBlaster soll das ganz schön gut funktionieren

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.