Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik TLC555 spice modell von TI läuft nicht unter LTspice


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von J.Heinrich (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Liebe Mitforisten,

toll ist ja, dass TI auf seiner Seite auch die Spice-Modelle zum 
Download bereitstellt. Aber jetzt stoße ich auf eine Problem: Ich würde 
gerne den TLC555 in meine LTspice-Simulation reinnehmen 
(Impulsverlängerung), aber bekomme nach Einbinden der TLC555.LIB in 
LTSpice (AutogeneratedItems) bei der Simulation eine 
LTspice-Fehlermeldung (angehängter Screenshot)

Das LTspice-eigene Modell des NE555 dagegen läuft.
Kennt jemand eine Quelle für ein funktionierendes TLC555-Modell für 
LTspice?
Oder einen Trick, wie man das TI-Modell zum laufen bekommt?
Hätte gerne die korrekte Größe der Stromspikes auf meiner 
Verksorgungsleitung, die ja beim NE555 sehr anders aussehen, als beim 
TLC555...

Danke im Voraus für jede Hilfe

von ongosan (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In der lib sind wohl ein paar Zeilen durcheinandergekommen:
*
* CONNECTIONS:   A
*                |    C
*                |    |
.SUBCKT D_Z18V   1    2
D1 1 2  DZ_18V
.ENDS 

.PARAM ISZ = 5P
.PARAM NZ = {0.3/(VT*Log(1 + 5.0M/ISZ))}
.MODEL DZ_18V D( IS={ISz} N={Nz} BV=18.0 IBV=5.0M EG={8*Nz*VT})

Ich würde die erst einmal in den subckt aufnehmen:
*
* CONNECTIONS:   A
*                |    C
*                |    |
.SUBCKT D_Z18V   1    2
.PARAM ISZ = 5P
.PARAM NZ = {0.3/(VT*Log(1 + 5.0M/ISZ))}
D1 1 2  DZ_18V
.MODEL DZ_18V D( IS={ISz} N={Nz} BV=18.0 IBV=5.0M EG={8*Nz*VT})
.ENDS 

Ungetestet, da auch der Parameter VT undefiniert ist und ich keine Lust 
dazu habe auch ein eigenes Test-asc zu erstellen.

von J.Heinrich (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Toll, Danke,das hilft mir erstmal weiter
;-)

von Helmut S. (helmuts)


Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
du hättest dir eine Menge Arbeit sparen können, wenn du dich in der 
Yahoo group angemeldet hättest. Da liegen tonnenweise Beispiele und 
warten nur darauf heruntergeladen zu werden.

Yahoo group:
https://groups.yahoo.com/neo/groups/LTspice/info



Mein Beispiel hatte ich hier vor 4 Jahren abgelegt.

https://groups.yahoo.com/neo/groups/LTspice/files/%20Lib/CMOS%20Timers%20TLC555%2C%20TLC556%2C%20LMC555%2C%20ICM7555/TI%20new/

Das Symbol und das Modell immer in den Ordner kopieren in dem der 
Schaltplan liegt.

Gruß
Helmut

von Reinhard L. (nudels93)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin Helmuth

Du bist ja ein Vollass mit der Materie

Darf ich fragen, ob du noch mehr spice Bauteile fertig integrriert  hast 
mit asy, lib, und sub  datei?
hättest du welche übrig für mich zum zusenden?

DVD , CD , Email .. etc?
nartührlich gegen deinen Kostenaufwand

wäre Nett wenn du mir ne Antwort gibst


mfg der Fragende

: Bearbeitet durch User
von Helmut S. (helmuts)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reinhard L. schrieb:
> Moin Helmuth
>
> Du bist ja ein Vollass mit der Materie
>
> Darf ich fragen, ob du noch mehr spice Bauteile fertig integrriert  hast
> mit asy, lib, und sub  datei?
> hättest du welche übrig für mich zum zusenden?
>
> DVD , CD , Email .. etc?
> nartührlich gegen deinen Kostenaufwand
>
> wäre Nett wenn du mir ne Antwort gibst
>
>
> mfg der Fragende

Die LTspice group wechselt gerade von Yahoo nach groups.io da Yahoo die 
groups ab nächster Woche praktisch nutzlos macht.
Ich bin gerade dabei zip-Versionen der Dateien aus meinem eigenen 
Verzeichnis nach groups.io zu laden.
Das Verzeichnis Lib enthält die meisten Beispiele. Theoretisch sollten 
das alle Dateien aus dem Lib-Verzeichnis der Yahoo group sein.
Ich lade dort auch noch die anderen Verzeichnisse hoch.
Lib.zip hat ca. 12MB.

https://groups.io/g/LTspice/files/LTspiceFiles
Lib.zip
all_files.htm -> enthält hyperlinks zu allen Files mit Stand 8. Oktober 
2019

Das einfachste wäre es, wenn du dich für die LTspice group in groups.io 
anmeldest.
https://groups.io/g/LTspice

: Bearbeitet durch User
von Helmut S. (helmuts)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag zu den Beispielen in Lib.zip
In den Beispielen im Lib-Verzeichnis sind praktisch immer Symbol, Modell 
und ein Beispiel(.asc) dabei. Das gilt für alle Beispiele die ich selber 
gemacht habe und das sind bestimmt 80% der Dateien. Es gibt ein einziges 
Problem und zwar mit der Textgröße in älteren Beispielen. Der große 
Meister(Mike) hatte die unglückliche Idee bei der Umstellung auf 
variable Textgröße die Textgröße in alten Schaltplänen auf Minimum zu 
setzen, wenn man sie mit der aktuellen Version von LTspice öffnet. Da 
sehen die Schaltpläne dann etwas komisch aus und der Text an den 
Symbolen ist dann auch zu klein. Das kann man mit Rechtsklick auf den 
Text reparieren (default size) oder gleich den großen Hammer auspacken 
und LTspiceXVII mit folgendem Optionen starten.

"C:\Program Files\LTC\LTspiceXVII\XVIIx64.exe" -FixUpSchematicFonts 
-FixUpSymbolFonts

von Reinhard L. (nudels93)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Helmut S. schrieb:
> Nachtrag zu den Beispielen in Lib.zip
> In den Beispielen im Lib-Verzeichnis sind praktisch immer Symbol, Modell
> und ein Beispiel(.asc) dabei. Das gilt für alle Beispiele die ich selber
> gemacht habe und das sind bestimmt 80% der Dateien. Es gibt ein einziges
> Problem und zwar mit der Textgröße in älteren Beispielen. Der große
> Meister(Mike) hatte die unglückliche Idee bei der Umstellung auf
> variable Textgröße die Textgröße in alten Schaltplänen auf Minimum zu
> setzen, wenn man sie mit der aktuellen Version von LTspice öffnet. Da
> sehen die Schaltpläne dann etwas komisch aus und der Text an den
> Symbolen ist dann auch zu klein. Das kann man mit Rechtsklick auf den
> Text reparieren (default size) oder gleich den großen Hammer auspacken
> und LTspiceXVII mit folgendem Optionen starten.
>
> "C:\Program Files\LTC\LTspiceXVII\XVIIx64.exe" -FixUpSchematicFonts
> -FixUpSymbolFonts

Hallo Helmuth

ich komme mit deiner TXT datei nicht zurecht

welche TCL55x  zeile...soll ich umwandeln in lib , das dein dein asy 
symbol funktioniert..

ich blick da nicht durch...

in deiner geposteten txt datei sind ja etliche , mit dem 
begriff....TCL55x

mfg überforderter weise...

von Helmut S. (helmuts)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
.SUBCKT TLC55X .....

Dieses subcircuit ist das zentrale Subcircuit. Es verwendet die vielen 
anderen subcircuits.

Zum Beispiel wird mit dieser Zeile unten, die innerhalb .SUBCKT TLC55X 
..... ist, ein Bauteil XR2_3 mit dem Subcircuit TLC55X_RWELL verwendet.

XR2_3        CONT CONTI   TLC55X_RWELL

: Bearbeitet durch User
von Reinhard L. (nudels93)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Helmut S. schrieb:
> .SUBCKT TLC55X .....
>
> Dieses subcircuit ist das zentrale Subcircuit. Es verwendet die vielen
> anderen subcircuits.
>
> Zum Beispiel wird mit dieser Zeile unten, die innerhalb .SUBCKT TLC55X
> ..... ist, ein Bauteil XR2_3 mit dem Subcircuit TLC55X_RWELL verwendet.
>
> XR2_3        CONT CONTI   TLC55X_RWELL

ok,

lacssen wir es... ich versteh es nicht..

ich kenn nur asy  lib. und sub . datei , die zugeordnet sind, mit 
eindeutiger bezeichnung , und nich mehrere
 zb .SUBCKT TLC55X , in einer . lib oder. sub datei

ich kopiere teile aus solchen listen immer einzeln raus und wandle jede 
einzele in .lib um
 und verknüpfe es mit dem passenden asy symbol und stetze die attribute

bei deiner anweissug , weiss ich definitiv nicht was zusammengehört...




trotzdem danke

mfg numarius

: Bearbeitet durch User
von Helmut S. (helmuts)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
In einem Subcircuit könnnen ja auch wieder subcircuit-Instanzen sein.

.subckt abc 1 2 3
R1 ....
C1 ...
X1 23 24 hugo ; hier wird ein subcircuit verwendet
L1 ...
.model ...
.ends

.subckt hugo 1 2
R1 1 3 1k
R2 3 2 1k
.ends

Man macht nur für das top-level-Subcircuit abc ein Symbol.

von Reinhard L. (nudels93)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Helmut S. schrieb:
> In einem Subcircuit könnnen ja auch wieder subcircuit-Instanzen sein.
>
> .subckt abc 1 2 3
> R1 ....
> C1 ...
> X1 23 24 hugo ; hier wird ein subcircuit verwendet
> L1 ...
> .model ...
> .ends
>
> .subckt hugo 1 2
> R1 1 3 1k
> R2 3 2 1k
> .ends
>
> Man macht nur für das top-level-Subcircuit abc ein Symbol.

aha..!!!!. jetzad , wird es  etwas klarer....

aber das symbol  asy ,ruft doch nur abc , oder hugo 1 2 auf, je nachdem 
wie es verknüpft , abgespeichert und die atribute vergeben wurden
sonst gibt es doch eine fehlermeldung... oder nicht?

wird das dann unter :.lib abgespeichert?

: Bearbeitet durch User
von Helmut S. (helmuts)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Im Symbol kann man einen Dateinamen angeben in dem sich das Subcircuit 
befindet.

Daraus macht LTspice in der SPICE-Netzliste ein

.lib Dateiname

LTspice liest also die ganze Datei ein.

: Bearbeitet durch User
von Reinhard L. (nudels93)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Helmut S. schrieb:
> Im Symbol kann man einen Dateinamen angeben in dem sich das Subcircuit
> befindet.
>
> Daraus macht LTspice in der SPICE-Netzliste ein
>
> .lib Dateiname
>
> LTspice liest also die ganze Datei ein.

ok aber wie weis das symbol das es in der netzliste auf

zb
tcl555 und nicht auf tcl55x
zugreifen soll?

es greift doch nur auf tcl555 zurück wenn ich die lib datei tcl555 nenne
und nicht auf tcl55x

und im symbolfenster die tcl555.lib angebe.und die atribute für tcl555 
setze.. oder?, bei mir kommt error , logischerweise , weil in der liste 
auch tcl55x anweisungen sind ,
die blokieren sich doch logischer weise selber..keine ahnung...

kann ich im symbolfenster mehrere .lib. angeben? und die atribute 
vergeben?

ich verstehs ned , zumidestens die syntax versteh ich nicht bei dieser 
mehr  und multi zuweisung

: Bearbeitet durch User
von Helmut S. (helmuts)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
> es greift doch nur auf tcl555 zurück wenn ich die lib datei tcl555 nenne

Der Name der lib-Datei kann völlig willkürlich gewählt werden. Die 
könnte z. B. meinelib.heute heißen.
Den Dateinamen kann man nur im Symbol-Editor bei den Attributen 
eingeben. Wenn man das nachträglich macht, dann muss das Teil im 
Schaltplan neu gesetzt werden.

In den Attributen kann nur eine Datei angegeben werden. Wer mehr Dateien 
für ein Symbol bräuchte, der müsste diese im Schaltplan mit .lib Name 
als SPICE-directive definieren. Generell kann man natürlich alle Dateien 
mit .lib über SPICE-Directiven einbinden.

von Veit D. (devil-elec)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Helmut,

ich komme noch nicht klar mit der Aussage
"Das Symbol und das Modell immer in den Ordner kopieren in dem der
Schaltplan liegt."

Wohin muss ich den Lib Ordner entpacken? Ich benötige die Bauteile doch 
schon zum zeichen des Schaltplans, nicht erst danach. Irgendwie raff ich 
das nicht wie du das meinst. Es muss doch schon alles vorher am 
richtigen Fleck liegen.

Und ist es normal das man nach Anmeldung zur groups.io täglich 
Massenweise E-Mails bekommt oder bin ich in der falschen Gruppe 
gelandet? Ich bin der LTspice Gruppe beigetreten. Sonst hätte ich keinen 
Zugriff auf deine und andere Dateien.

von Helmut S. (helmuts)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
> "Das Symbol und das Modell immer in den Ordner kopieren in dem der
Schaltplan liegt."

> Wohin muss ich den Lib Ordner entpacken?

Es gibt da mehrere Möglichkeiten. Ich beschreibe als erstes immer die 
meiner Meinung nach beste Lösung. Die heißt einfach Hände weg vom 
Installationsverzeichnis von LTspice.

Nehmen wir an du machst einen neuen Schaltplan. Der ist eventuell sogar 
noch leer. Dann speicherst du den jetzt in dem Ordner in dem du ihn 
später haben willst. Das ist jetzt dein "home"-Verzeichnis für den 
Schaltplan. In dem Verzeichnis speicherst du auch die Symbole und die 
Modell-Files der nicht von LTspice bereitgestellten Bauteile die du in 
diesem Schaltplan benötigst.
Jetzt klick mal auf das Icon für "Component" in der Menüleiste(oben). 
Ein Fenster geht auf. Neben dem Feld "Top Directory" wählst du jetzt das 
Verzeichnis des Schaltplanes. Nun siehst du die Symbole die in in diesem 
Verzeichnis liegen. Wähle das Gewünschte und platziere es im Schaltplan.

> Und ist es normal das man nach Anmeldung zur groups.io täglich
Massenweise E-Mails bekommt.

Nur wenn man das so eingestellt hat bzw. per Default steht das so drin. 
Bei mir kommt da nichts, weil ich direkt nach der Anmeldung "No email" 
gewählt habe.

Geh mal auf die Startseite: https://groups.io/g/LTspice/topics
Dann links oben auf Subscription klicken.
Dann gleich auf dem ersten Reiter "Membership" ist die Einstellung für 
"Email Delivery".
Dort "No Email" wählen.
Ganz unten auf der Webseite auf "Save" klicken.
Jetzt hast du Ruhe.

: Bearbeitet durch User
von Reinhard L. (nudels93)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Helmuth , Helmuth , Helmuth

DANKE DANKE DANKE

du bist der richtige Mann für diese Sachen......

ich hab noch so ein problem seit gestern

der LTC6993-2

der macht mir ärger

ich habe die schaltung monoflop nach dem  original datenblatt 
gezeichnet..

es ist nix zu machen ... er bringt kein signal am ausgang

irgendwann bin ich in seine sub  bzw lib. datei gegangen

und hab es aufgerufen

was ist passiert?

er bringt ne fehlermeldung, und das subcircuit ist nicht zu öffnen...

samt update , auch bei anderen LTC typen

ich hab alle verzeichnise , externe Festplatte ... programme... user, 
benutzer ...etc , alle sub ordner aufgemacht die auf der festplatte sind 
und versucht das die Bauteilanweisung zu öffnen

keine chance

ist das normal?

andere bauteile , wie ne555 oder standart ops von lt

transis .. etc sind in sub zu öffnen., meine selbsterstellten auch...

Warum ist das so?
konkurenzschutz?

bzw wie bring ich das ding zum laufen?

mfg , der nachdenkliche?

: Bearbeitet durch User
von Helmut S. (helmuts)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du dir das "test circuit" 6993-2.asc angeschaut?
Nimm das als Startbasis.

Die Demobeispiele sind doch alle in "Documents" des Users.

C:\Users\helmut\Documents\LTspiceXVII\examples\jigs

: Bearbeitet durch User
von Reinhard L. (nudels93)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Helmut S. schrieb:
> Hast du dir das "test circuit" 6993-2.asc angeschaut?
> Nimm das als Startbasis.
>
> Die Demobeispiele sind doch alle in "Documents" des Users.
>
> C:\Users\helmut\Documents\LTspiceXVII\examples\jigs

ich wert hir noch ganz bleeeööde mid der scheiiise..

 hu?? nun geht er .. eeeerr geeeht .. eeeer geehht , und ich reche mich 
ouuf hir... er geeeeeht..

Danke, danke, danke ..
(radio PSR viedeorecorder)

eeeeerrrrr geeeht...

warum geht das  j9igs beispiel und meines geht nicht?

echt sauvielen Dank ...

von Veit D. (devil-elec)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Helmut,

E-Mails abschalten hat geklappt. Danke.

LTspice Symbole klappt noch nicht. Irgendwie fehlt ein Gedankengang.
Ich habe auf meiner Datenplatte D: ein Verzeichnis
D:\LTspice_Workspace\
angelegt

Darin habe ich 4 .zip Files von groups.io entpackt
D:\LTspice_Workspace\Filter\
D:\LTspice_Workspace\Lib\
D:\LTspice_Workspace\Tut
D:\LTspice_Workspace\Util

In D:\LTspice_Workspace\ habe ich einen leeren Schaltplan Draft1.asc 
gespeichert.
Dann gehe ich auf Components, wähle den Pfad D:\LTspice_Workspace\ aus 
und alles bleibt leer. Auch ein erneutes starten von LTSpice ändert 
daran nichts. Es findet die Unterverzeichnisse nicht.

Warum kann ich dein Lib Verzeichnis nicht umbenennen und nach 
C:\...\Dokumente\lib\sym\ kopieren? Dann hätte man jederzeit Zugriff 
darauf.

: Bearbeitet durch User
von Helmut S. (helmuts)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du Unterverzeichnisse haben willst, dann must du die kompletten 
Pfade im Control Panel eintragen.

Control Panel -> Sym & Lib Search Paths

: Bearbeitet durch User
von Veit D. (devil-elec)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Helmut,

ich halte die Trennung schon für sinnvoll. Sonst landet alles komplett 
unsortiert in einem einzigem Verzeichnis was Kaos pur wäre. Allerdings 
funktioniert das mit dem "Sym & Lib Search Paths" nicht korrekt.
Ich bekomme dann nur
cmos-nand
mc34063aa
NE592
zur Auswahl. Hier ist der Wurm drin.

von Veit D. (devil-elec)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Helmut,

ich habe jetzt folgendes gemacht. Ich dein Lib Verzeichnis nach Helmut 
umbenannt und nach
C:\Users\...\Documents\LTspiceXVII\lib\sym\Helmut
verschoben. Damit komme im normalen Pfad an alles ran.
Dagegen sollte nichts sprechen?

von Helmut S. (helmuts)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
C:\Users\helmut\Documents\LTspiceXVII\examples\jigs

Da steht doch nur deshalb helmut, weil mein login halt "helmut" heißt. 
Diesen Pfad legt LTspice beim ersten Aufruf an und kopiert alle Symbole, 
Modelle und Beispiele in eine ganz bestimmte Filestruktur in diesen 
Ordner.
C:\Users\helmut\Documents\LTspiceXVII

Das ganze Gedöns mit Files in lib- und sym-Ordner einzusortieren kannst 
du dir doch sparen, wenn du einfach die Symbol-Dateien und 
Modell-Dateien, die in dem jweilgen Schaltplan benötigt werden, direkt 
in das Schaltplan-Verzeichnis kopierst. Natürlich gibt es nach hundert 
Projekten halt vielleicht eine Datei die 50 mal auf der Platte (50*2kB) 
liegt aber das stört doch überhaupt nicht. Mit der Methode habe ich hier 
tausende von Projekten/Designs im Griff. Die laufen teilweise seit 15 
Jahren und die werden auch in 10 Jahrem noch laufen ohne dass ich mich 
je um irgendwelche Pfade kümmern muss.

: Bearbeitet durch User
von Veit D. (devil-elec)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Helmut,

sorry, wir reden komplett aneinander vorbei.

Ich habe nichts aber rein gar nichts in lib - und sym einsortiert.
Ich habe dein lib.zip entpackt, den Ordnernamen "lib" in "Helmut" 
umbenannt und das Ding nach
C:\Users\...\Documents\LTspiceXVII\lib\sym\
verschoben.
Das funktioniert. Das hat mit deinem Loginnamen nichts zu tun. Weil das 
mein Ordnername von deinen Dateien ist. Das mit "Sym & Lib Search Paths" 
funktioniert leider nicht. Warum auch immer.

Jetzt komme ich zu meiner eigentlichen Frage zurück welche meine 
Eingangsfrage war. Du weißt demnach schon vorm Schaltplan erstellen 
welche Symbole du benötigst und kopierst diese in deinen 
Schaltplanordner? Dann wärest du ja nur am raussuchen und kopieren. Ich 
weiß vorher bestimmt nicht was ich alles benötigen werde. Das macht mich 
stutzig.

von Helmut S. (helmuts)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich weiß vorher bestimmt nicht was ich alles benötigen werde.

Wenn man noch nicht weiß, welchen Opamp man nehmen wird, dann nimmt man 
einfach mal den UniversalOpamp2. Bei dem kann man die Grenzfrequenz(GBW) 
und Slewrate verstellen um zu sehen ob das passt.
Beim Transistor fängt man mit Typen an die es in LTspice gibt, z. B. 
2N3904 und 2N3906. Parallel zur Entwicklung wühlt man sich auch durch 
Datenblätter und schaut sich bei den Versendern/Distributoren um ob das 
ausgesuchte Bauteil verfügbar ist. Wenn das Teil bei vielen Distris auf 
Lager liegt, dann hat man eine gute Wahl getroffen. In dem Zuge holt man 
sich dann auch die SPICE-Modelle die es nicht in LTspice gibt.

: Bearbeitet durch User
von Veit D. (devil-elec)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Helmut,

jetzt geht mir ein Licht warum du das so handhabts und nicht anders. Die 
Begründung klingt logisch und kann ich nachvollziehen. Danke für deine 
Geduld.

von Reinhard L. (nudels93)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Verzeichnungskäse hats in sich,

ich habe mitlerweile nach updates, 3  gleiche ordner , in 3 verschiedene 
verzeichnisse , und kopiere jede datei einzeln in die 3 gleichen 
verzeichnisse.., ich weiss nicht auf welches verzeichnis spice zugreift

es dauerte 2 tage bis ich die neuen verzeichnisse nach dem update 
gefunden hatte, keine ahnung warum spice die neu angelegt hatte...

das ist dumm und umständlich , ich weis , aber besser als wenn gar nix 
mehr geht.

ich bin auch kein admin.. und mach da nix mehr rum .als anwender..

mir reicht es jetzt schon mehr wie genug..

von Helmut S. (helmuts)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LTspice legt für jeden Benutzer ein Verzeichnis in "Documents" des 
jeweiligen Benutzers an.

Also ich kann schmerzlos neu installieren, weil ich nie etwas in diese 
Verzeichnisse kopiere.
Selbst wenn ich mal ausnahmsweise etwas mit "Autogenerated" gemacht 
habe, dann verschiebe ich diese Symbol-Datei gleich in das Verzeichnis 
des Schaltplanes.

: Bearbeitet durch User
von Thorsten S. (thosch)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das hat vor allem den Vorteil, daß man eine solches Simulationsprojekt 
einfach jemand anderem geben kann, indem man das Projektverzeichnis 
kopiert, ggf. in eine Archivdatei gepackt.

Das läuft dann auch auf einem anderen PC, egal, wo man es dort 
hinkopiert.
Lediglich eine Standard-Installation von LTspice muß dort vorhanden 
sein.

Auch, wenn das Simulationsprojekt z.B. auf einem Netzlaufwerk in der 
Firma liegt, können so alle Kollegen, die darauf Zugriff haben, das 
einfach simulieren, ohne erst werweiswielange nach Modellen suchen zu 
müssen, die LTspice selbst nicht mitbringt.

: Bearbeitet durch User
von Reinhard L. (nudels93)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Helmut S. schrieb:
> LTspice legt für jeden Benutzer ein Verzeichnis in "Documents" des
> jeweiligen Benutzers an.
>
> Also ich kann schmerzlos neu installieren, weil ich nie etwas in diese
> Verzeichnisse kopiere.
> Selbst wenn ich mal ausnahmsweise etwas mit "Autogenerated" gemacht
> habe, dann verschiebe ich diese Symbol-Datei gleich in das Verzeichnis
> des Schaltplanes.

also verstehe ich das so richtig:

ich habe meinen ordner , indem sind ale schaltpläne ,ok, soweit?
 und zusätzlich der  lib ordner und sub ordner, etc oder?

das hab ich ja auf meiner externen festplatte  vor 4 jahren so gemacht , 
nur spice greift auf user... documentc.. etc.. irgendwas.. zu ,

irgendwo dort..da sind diese ordner nochmals 2x in verschiedenen 
verzeichnissen,
jetzt kopiere ich neue symbole und anweisungen in alle 3 verzeichnisse..

das hatte ich ja  von anfang an  vor alle auf meine externe festplatte 
zu legen ,aber geht nicht bei mir.

von Helmut S. (helmuts)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> und zusätzlich der  lib ordner und sub ordner, etc oder?

Nein.

Bei mir gibt es im Prinzip überhaupt keine lib, sub, sym-Ordner mit 
eigenen Bauteilen.
Lib,sub,sym Ordner legt nur LTspice an und zwar in Documents/LTspiceXVII 
des users. In die Ordner kopiere ich aber nie etwas hinein.

: Bearbeitet durch User
von Reinhard L. (nudels93)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Helmut S. schrieb:
>> und zusätzlich der  lib ordner und sub ordner, etc oder?
>
> Nein.
>
> Bei mir gibt es im Prinzip überhaupt keine lib, sub, sym-Ordner mit
> eigenen Bauteilen.
> Lib,sub,sym Ordner legt nur LTspice an und zwar in Documents/LTspiceXVII
> des users. In die Ordner kopiere ich aber nie etwas hinein.

aber genu dort irgendwo ruft spice das ganze auf.. in meiner externen 
festplatte ruft er gar nix auf ausser die schaltpläne und symbole , aber 
keine subcircuits

von Helmut S. (helmuts)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reinhard L. schrieb:
> Helmut S. schrieb:
>>> und zusätzlich der  lib ordner und sub ordner, etc oder?
>>
>> Nein.
>>
>> Bei mir gibt es im Prinzip überhaupt keine lib, sub, sym-Ordner mit
>> eigenen Bauteilen.
>> Lib,sub,sym Ordner legt nur LTspice an und zwar in Documents/LTspiceXVII
>> des users. In die Ordner kopiere ich aber nie etwas hinein.
>
> aber genu dort irgendwo ruft spice das ganze auf.. in meiner externen
> festplatte ruft er gar nix auf ausser die schaltpläne und symbole , aber
> keine subcircuits

Dein Problem ist, dass die gleiche Datei auch im Installationspfad von 
LTspice liegt.
C:\Users\helmut\Documents\LTspiceXVII\lib\sub\

Du musst deine Dateien dort entfernen, wenn du diese wie empfohlen in 
das Schalplanverzeichnis legst.

LTspice hat eine festgelegte Suchreichenfolge, wenn bei .lib und .inc 
kein Pfad angegeben wird.

Suchreihenfolge:

1. C:\Users\helmut\Documents\LTspiceXVII\lib\sub\ und \cmp

2. Das Verzeichnis in dem der Schalplan liegt

Deshalb meine Empfehlung überhaupt nichts in die Verzeichnisse von 
LTspice zu kopieren.

: Bearbeitet durch User
von Reinhard L. (nudels93)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Helmut S. schrieb:
> Reinhard L. schrieb:
>> Helmut S. schrieb:
>>>> und zusätzlich der  lib ordner und sub ordner, etc oder?
>>>
>>> Nein.
>>>
>>> Bei mir gibt es im Prinzip überhaupt keine lib, sub, sym-Ordner mit
>>> eigenen Bauteilen.
>>> Lib,sub,sym Ordner legt nur LTspice an und zwar in Documents/LTspiceXVII
>>> des users. In die Ordner kopiere ich aber nie etwas hinein.
>>
>> aber genu dort irgendwo ruft spice das ganze auf.. in meiner externen
>> festplatte ruft er gar nix auf ausser die schaltpläne und symbole , aber
>> keine subcircuits
>
> Dein Problem ist, dass die gleiche Datei auch im Installationspfad von
> LTspice liegt.
> C:\Users\helmut\Documents\LTspiceXVII\lib\sub\
>
> Du musst deine Dateien dort entfernen, wenn du diese wie empfohlen in
> das Schalplanverzeichnis legst.
>
> LTspice hat eine festgelegte Suchreichenfolge, wenn bei .lib und .inc
> kein Pfad angegeben wird.
>
> Suchreihenfolge:
>
> 1. C:\Users\helmut\Documents\LTspiceXVII\lib\sub\ und \cmp
>
> 2. Das Verzeichnis in dem der Schalplan liegt
>
> Deshalb meine Empfehlung überhaupt nichts in die Verzeichnisse von
> LTspice zu kopieren.

ah, jetzt versteh ich das.. super danke..
ich wollte das problem, schon den linuxern in der hackspace machen 
lassen..
bin nur dazu nicht gekommen

super danke dir..

mfg numariami

von Reinhard L. (nudels93)


Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Helmuth

nochmals zum ne555

warum funktioniert diese sache im anhang nicht richtig


meine gewünschte funktion ist folgende:

es kommt ein positiver impuls von einem OP , an deneingangdes   555er, 
er soll einschalten und in selbsthaltung gehen

wenn der eingang abfählt soll der ausgang in selbsthaltung bleiben, wenn 
wieder ein impuls kommt , soll abermals ohne änderung der ausgangspegel 
gehalten werden und die zeit am monoflop verlängert werden, bzw 
grundsätzlich eine Rs funktion bekommen oder haben


ich habe das gefühl , wenn am eingang etweder masse oder high potential 
vom simulierten  rechteckgenerator anliegt, funktioniert das glied nicht 
wie am schaltplan...mit offenen schaltplan.. oder spice fiundet wieder 
seine bibliothek nicht...

ich brauche einen ausgang der bei der schaltung auf masse liegt und beim 
im- puls am eingang auf high geht und dort bleibt egal was am eingang 
passiert ..

eine resetfunktion brauche ich eher weniger...

wo liegt der fehler?

mfg abermals

von Reinhard L. (nudels93)


Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
im Endefekt geht es um den Nullspannungsschalter der am schluss ein 
Relais einschalten soll und gehalten wird

siehe Anhang

von Michel M. (elec-deniel)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
V4 steht frei ?!

von Reinhard L. (nudels93)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Michel M. schrieb:
> V4 steht frei ?!

danke

aber das ist aber nicht der grund , v4 liegt brach ,da ich entweder zum 
testen v4 oder den transistorausgang des ops anschiesse... v4 ist ein 
rechtecksignal der op bringt auch rechteck

es geht rein um den 555

denn v4 kann ich 100x zusätzlich frei einzeichnen, mit eigener benennung


mfg

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.