mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Kettensägen Zündchip


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Oliver P. (mace_de)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Servus,

vor kurzem streikte die Kettensäge von meinem Dad. Es ist eine alte 
Stihl 041 die wir mal gebraucht gekauft hatten.
Es war kein Zündfunke mehr vorhanden.
Beim auseinander bauen stieß ich auf so ein Teil.
Ebay-Artikel Nr. 140904160499
Der Vorbesitzer hatte anscheinend die Kontaktzündung ungerüstet.
Ein Test mit dem Funktionsgenerator ergab, das Modul ist defekt. 
Eigentlich sollte es ja die Spule Primärseitig kurzschließen und dann 
den Stromkreis im richtigen Moment öffnen. Tat es aber nicht mehr.
Ich hab mich also daran gemacht die Epoxy-Vergussmasse mit Brenner und 
Schraubenzieher vorsichtig rauszupulen. Das funktionierte überraschender 
Weise so gut dass ich die vergossene Schaltung unbeschädigt extrahieren 
konnte.
Es waren nur wenige Bauteile auf der Platine wobei der 
Leistungstransistor nur als Die aufgelötet und an die Platine gebondet 
war. Dieses Bonding war letztendlich auch die Schwachstelle. Es hatte 
sich nämlich gelöst.
Bei der Gelegenheit hab ich dann auch mal die Schaltung abgezeichnet und 
simuliert. Vielleicht interessiert/hilft es dem ein oder anderen.

Grüße Oliver

Autor: Bitte einen Namen eingeben (nicht "Gast") oder ein (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heißt das, die Säge läuft jetzt mit einem von dir neu aufgebauten 
Schaltkreis?

Autor: Old P. (old-papa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe auch schon auf Zündchip umgerüstet, ein Foto des Skeletts hätte 
mich sehr interessiert.
Das Du vergossene Bonddrähte ohne Schaden freilegst, will ich nicht so 
recht glauben ;-) Ansonsten ist ja wirklich nicht viel drin.

old-Papa

Autor: Stefan Schulz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klar, er wird den Transistorchip neu gebondet haben.
So ein Bonding-Gerät hat doch fast jede(r) :)
http://forum.gofeminin.de/forum/f335/__f1569_f335-Dringend-Bondinggerat-gesucht.html

Im Ernst:
Er wird sich sicherlich für 13.99 einen neuen Baustein gekauft haben.

Autor: soul e. (souleye)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zum Bonden müsste er sich eine Uni in der Nähe suchen. Aber es gibt ja 
auch schöne SMD-Transistoren.

Autor: Oliver P. (mace_de)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Der Die incl. Bonding war nochmals unter einem Kleks Silikon. Daher war 
der Verguss an der stelle kein Problem. Dass das Bonding schlecht war 
konnte man auch daran sehen das keine Bondingmarken auf dem Pad  zurück 
geblieben sind. Bei einem guten Bonding bleiben immer Reste auf dem Pad 
selbst wenn der Draht abreißt.
Was meinst du mit "Foto des Skellets"?

Er hat übrigens weder neu gebondet noch einen neuen Chip gekauft.
Er wollte erst mal gucken ob sich nicht ein passender Transistor im 
TO220 in der Kramkiste findet der statt des Die hingebastelt werden 
kann.

Wobei die Kombination von Darlington und geschätzten >250V 
Spannungsfestigkeit nicht unbedingt alltäglich ist...
Einen SMD Transistor im DPAK Gehäuse könnte man zwar gut an die Stelle 
löten, allerdings passt die Pinreihenfolge nicht. Da ist die TO220 
Version besser da man so die Kühlfane = Kollektor direkt an einen 
Massepunkt schrauben kann.

Autor: Old P. (old-papa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oliver P. schrieb:
> Der Die incl. Bonding war nochmals unter einem Kleks Silikon. Daher war
> der Verguss an der stelle kein Problem. Dass das Bonding schlecht war
> konnte man auch daran sehen das keine Bondingmarken auf dem Pad  zurück
> geblieben sind. Bei einem guten Bonding bleiben immer Reste auf dem Pad
> selbst wenn der Draht abreißt.
> Was meinst du mit "Foto des Skellets"?

Ok, das mit den Bondingmarken klingt logisch.
Mit Skelett meine ich halt den freigelegten Baustein.

Old-Papa

Autor: Alexander S. (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oliver P. schrieb:
> zuendchip.gif

Wo ist auf dem Bild die Zündspule?
Ist V2 eine negative Spannung?

Autor: Paprikakaugummi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Soviel ich weiss soll dieser Chip auch die Vorzündung bei hohen 
Drehzahlen verkleinern?

Ja Zweitakter brauchen im Vergleich zu 4-Taktern bei hohen Drhezahlen 
weniger Vorzündung da weniger Altgas im Zylinder verbleibt als im 
Teilast.

Gruss

Paprikakaugummi

Autor: Oliver P. (mace_de)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Old Papa
Ein Foto von Baustein ist kein problem. Bitteschön.

@ Alexander Schmidt
V2 ist die Zündspule bzw. eine Spannungsquelle die ein Spannungsmuster 
erzeugt ähnlich dem wie es das Polrad in der echten Zündspule induziert.
Es ist nur eine annäherung, zeigt aber die Funktion der Schaltung.
Der negative Puls entsteht am bzw. kurz vor dem OT. Genau in dem Moment 
läuft einer der 4 Magnete an der Zündspule vorbei. Für die Schaltung ist 
dieser negative Impuls übrigens ein Positiver da sie quasie kopf über 
(also mit dem Kollektor des darlington Transistors) auf Masse liegt.

Ob der Chip bei dem simplen Aufbau die Vorzündung an die Drehzahl 
anpasst weiß nich nicht. Möglich ist aber alles. So 100% hab ich die 
Funktion noch nicht geschnallt. Zumindest den Teil mit Q2 und C1 nicht.
Irgend wie sorgt der Part wohl dafür dass der Zündimpuls auch bei 
höheren Drehzahlen und damit höheren Spannungspulsen trotzdem zum selben 
Zeitpunkt erfolgt.

Autor: Paprikakaugummi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ganz ehrlich gesagt verstehe ich den Schaltplan nicht, kann aber auch 
nur an mir liegen.

R1 ist doch die Zündspule und V2 der Unterbrecher der den Strom liefert 
sprich unterbricht.


Gruss

Paprikakaugummi

Autor: Alexander S. (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Oliver: Ist V2 eine Serienschaltung von Generator (Zündspule) und 
Zündtrafo?

Autor: Oliver P. (mace_de)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt im obigen Schaltplan keine Zündspule. V2 ist, wie gesagt, nur 
eine Spannungsquelle welche die Zündspule primärseitig simuliert. Sie 
erzeugt den lila Spannungsverlauf. Die grüne Kurve ist der Strom durch 
die Zündchip-Schaltung bei dem man sehen kann dass er bei einem 
bestimmten Wert von der Schaltung unterbrochen wird. Ist ja auch logisch 
denn der Zündchip soll ja den Unterbrecher ersetzen.
Es gibt bei der Säge auch keine getrennte Generator- und Zündspule. Das 
ist ein Teil mit Primär und Sekundär- (=zünd) Wicklung auf einem Kern. 
Es sitzt direkt auf der Grundplatte und das Polrad mit seinen 4 Magneten 
dreht sich da drum herum. Im Normalfall schließt der Unterbrecher oder 
eben der Zündchip die Spule primärseitig kurz. Am Zündzeitpunkt würde 
der Unterbrecher dann durch den Nocken an der Polscheibe öffnen. Der 
Zündchip hat als einzigen Anhaltspunkt um den Zeitpunkt zu bestimmen den 
Strom durch sich selbst. Den "misst" er über den integrierten Widerstand 
R1. bei einem bestimmten Wert zündet dann der Thyristor. Dadurch sinkt 
die BE-Spannung auf die Sättigungsspannung des Thyristors und Q1 sperrt.

Autor: Alexander S. (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, jetzt hab ich es kapiert.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.