Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Gibt es Spannungsinverter für negative Eingangsspannung?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von klettern g. (Gast)


Lesenswert?

Hallo,

ich bin auf der suche nach einer Möglichkeit aus einer negativen 
Spannung -15..-5v
eine positive geregelte Spannung von 2,5v zu erzeugen.
IMAX wären etwa 50mA.

Für positiv nach negativ gäbe es ja invertierende switched capacitor 
DC/DC converter. Gibt es vergleichbares auch umgekehrt? Also negativ 
nach positiv?

Bin für jeden Hinweis dankbar!

Klettern g.

: Verschoben durch Moderator
von N. C. (nixchecker)


Lesenswert?

Nimm einen isolierten, dann kannst Du den Bezug selbst wählen.

von N. C. (nixchecker)


Lesenswert?


von Alexander S. (esko) Benutzerseite


Lesenswert?

Du kannst dir einen invertierenden Schaltregler selbst stricken. Die 
Regelung erfolgt dann über einen Spannungsteiler, der zwischen
1
      erstellt mit             +-----+---o Ausgang
2
        AACircuit              |     |
3
          Esko                 |    ---
4
                               |    ---
5
                               |     |
6
GND o-------+--------+---------)-----+---o GND
7
            |      S |         |
8
            |      p C|        |
9
            |      u C|        +---+
10
            |      l C|        |   | 
11
            |      e |         |  |‾|
12
            |        +---->|---+  |_|
13
            |        |             |
14
            |     ||-+   Diode     +----+
15
         .--+--.  ||<-             |    |
16
       +-+Logik|--||-+ N-MOSFET   |‾|   |
17
       | '--+--'     |            |_|   |
18
       |    |        |             |    |
19
Ein o--)----+--------+-------------+    |
20
gang   |                                | 
21
       +--------------------------------+

: Bearbeitet durch User
von Klettern g. (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hi,

danke schonmal für die Antworten.

Mir ist klar das ich einen galvanisch getrennte DCDC verwenden könnte.
Und wie esko schrieb könnte ich einen gewöhnlichen Step-Up DC/DC 
converter verwenden. Siehe Anhang.

Entscheidend ist für mich allerdings die Ruhestromaufnahme.
Ich möchte nähmlich einen Microcontroller aus dem Ruhepegel einer RS-232 
Schnittstelle versorgen. Mir stehen etwa 2mA zur Verfügung mit denen ich 
eine RTC im µC am laufen halten. Zusätzlich wird ein Supercap geladen um 
ab und zu vie RS-232 kommunizieren zu können.

Mit dem LT1615 sollte das eigentlich klappen. Ich hatte aber gehofft das 
es einen switched capacitor DC/DC gäbe, der ja nur das Potential der 
Spannung verschieben müsste, der etwas weniger Stromaufnahme hat.

Klettern g.

von Alexander S. (esko) Benutzerseite


Lesenswert?

Klettern g. schrieb:
> Entscheidend ist für mich allerdings die Ruhestromaufnahme.

Schreib das doch gleich.

> Mir stehen etwa 2mA zur Verfügung mit denen ich
> eine RTC im µC am laufen halten. Zusätzlich wird ein Supercap geladen um
> ab und zu vie RS-232 kommunizieren zu können.

Eine RTC sollte mit 0,1 mA auskommen, was du sonst brauchst, weißt nur 
du.

> Mit dem LT1615 sollte das eigentlich klappen. Ich hatte aber gehofft das
> es einen switched capacitor DC/DC gäbe, der ja nur das Potential der
> Spannung verschieben müsste, der etwas weniger Stromaufnahme hat.

Wenn es mit dem LT1615-1 funktioniert, würde ich nicht weitersuchen. 
Ansonsten glaube ich kaum, dass du über die 80% Wirkungsgrad kommst.
Wenn du C1 erhöhst, kannst du den Wirkungsgrad noch etwas heben.

: Bearbeitet durch User
Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.