mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Haben IP-Telefone MAC- und IP-Adresse?


Autor: Huhu Uhuhu Hu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei e-Bay habe ich ein IP-Telefon gefunden:

Ebay-Artikel Nr. 281512172253

Ich habe mir dazu die Bedienungsanleitung angeschaut:

https://www.ta.hu-berlin.de/893/res:Bedienungsanleitung-7941-und-7961-1395131551.pdf

Das IP-Telefon kann ich am Netzwerk anschließen und wenn ich PoE im 
Netzwerk durch das Switch habe, kann es ggf. mit Energie versorgt 
werden. Hat das Telefon dann eine MAC-Adresse? Kann ich in dem Telefon 
wie beim PC einstellen, ob es eine feste IP kriegt oder eine mittels 
DHCP-Server?

Autor: Peter X. (peter_x)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Huhu Uhuhu Hu schrieb:
> Hat das Telefon dann eine MAC-Adresse?

Ja klar. Die IP-Adresse vergiebt die Telefonzentrale.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Peter Xuang schrieb:
> Ja klar. Die IP-Adresse vergiebt die Telefonzentrale.

Das macht wie sonst auch ein DHCP-Server.

Das Telefon meldet sich dann mit schon vorhandener IP-Adresse beim 
Telefonserver. Bei Homeroutern wie den Fritzen ist das freilich das 
gleiche Gerät. Bei Ciscos nicht unbedingt.

Ob das Telefon die Adresse des Telefonservers auch per DHCP erfährt, 
oder per DNS, das weiss ich grad nicht.

: Bearbeitet durch User
Autor: Huhu Uhuhu Hu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wollte gerne mit dem AsterISK etwas experimentieren. Deshalb dachte 
ich mir, dass ich mir zwei Telefone anschaffe, das Asterisk hab ich 
schon auf meinem Raspberry installiert, nun fehlen mir noch zwei 
IP-Telefone.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Huhu Uhuhu Hu schrieb:
> 
Ebay-Artikel Nr. 281512172253

Obacht, das ist ein VoIP Telefon für Firmenanlagen, hier wird 
ausdrücklich der Cisco Call Manager genannt. Cisco verwendet bei VoIP 
gerne H.323 (quasi ISDN über IP) oder deren eigenes MGCP, während sonst 
SIP verbreiteter ist. Ob dieses Gerät also beispielsweise an einem 
Heimrouter oder Asterisk einsetzbar ist müsste erst noch geklärt werden.

: Bearbeitet durch User
Autor: ALex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Huhu Uhuhu Hu schrieb:
>>
> Ebay-Artikel Nr. 281512172253
>
> Obacht, das ist ein VoIP Telefon für Firmenanlagen, hier wird
> ausdrücklich der Cisco Call Manager genannt. Cisco verwendet bei VoIP
> gerne H.323 (quasi ISDN über IP) oder deren eigenes MGCP, während sonst
> SIP verbreiteter ist. Ob dieses Gerät also beispielsweise an einem
> Heimrouter oder Asterisk einsetzbar ist müsste erst noch geklärt werden.

geht leider nicht, das genannte cisco gerät unterstützt KEIN SIP!!!

Autor: Christian B. (casandro) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zum experimentieren kannst Du auch einfach linphone oder einen anderen 
SIP Softclient verwenden.

Autor: bluppdidupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde bei IP-Telefonen lieber nur Geräte in Betracht ziehen, wo man 
die SIP-Zugangsdaten auch direkt via Webinterface eintragen kann* und 
das Gerät nicht zwingend die Konfiguration von einem externen Server 
ziehen muss (wie bei vielen Cisco-Geräten üblich).
Für viele der Cisco-Geräte gibt es zwar auch SIP-Firmware, aber:
- teilweise recht buggy
- man kommt teilweise nicht leicht an die SIP-Firmware dran (auf 
offiziellem Wege nur gegen Kohle)
- Man kann teilweise nicht ohne Probleme von jeder beliebigen 
Firmware-Version auf eine andere wechseln und muss lästig inkrementell 
updaten
...kann also ziemlich umständlich sein.

*z.B. alle mir bekannten Geräte von SNOM oder Grandstream. Vor Kauf aber 
lieber einen Blick ins Handbuch werfen und nach Einstellmöglichkeiten zu 
SIP-Registrar, etc. schauen.

(IP-Telefone kann man teilweise recht günstig auf ebay kleinanzeigen 
ergattern)

Autor: F. F. (foldi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Huhu Uhuhu Hu schrieb:
> Deshalb dachte
> ich mir, dass ich mir zwei Telefone anschaffe, das Asterisk hab ich
> schon auf meinem Raspberry installiert, nun fehlen mir noch zwei
> IP-Telefone.

Geht doch auch mit dem Handy. Zumindest mit Fritz und Android.

Würde erstmal gurgeln im Playstore

Autor: Frank E. (Firma: Q3) (qualidat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe viele hundert IP-Telefone verkauft, installiert und 
konfiguriert.

Meine persönliche Favoriten sind die Geräte von Grandstream, z.B.:

http://shop.voipdistri.com/images/product_images/original_images/905_0.jpg

Selbstverständlich haben die eine IP-Adresse und eine MAC. Die 
IP-Adresse kann per DHCP bezogen oder fest eingestellt werden. Die 
Konfiguration erfolgt dabei auf zwei möglichen Wegen:

- manuell über eine Web-GUI
- per Download einer XML-Datei von einem Webserver

Der bevorzugte Standard für IP-Telefonie ist SIP und der wird von den 
Grandstream-Geräten zu 100% umgesetzt, was man von vielen Softphones und 
vor allem vom Fritzphone (ich hasse das Teil) nicht behaupten kann. 
Grandstream ist auch "nur" ein Chinese, aber dem Schrott von AVM 
meilenweit überlegen.

Für kleine und mittlere Firmen bevorzuge ich übrigens die DSL-Router von 
Draytek. Speziell im Modell VigorIPPBX 2820 ist eine SIP-Telefonanlage 
für bis zu 50 (!) Nebenstellen enthalten, inkl. Voicemail, 
Gruppenwahl/Durchwahl und akustischem Menüsystem ...

: Bearbeitet durch User
Autor: Benrnd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.drefa-msg.de/fileadmin/user_upload/drefa-msg/Cisco-IP-Phone-7941-und-7961-Bedienungsanleitung.pdf

Dein neues Telefon arbeitet je nach Konfiguration mit einem von zwei 
Signalisierungsprotokollen: SIP (Session Initiation Protocol) oder SCCP 
(Skinny Call Control Protocol).

Webseiten für Benutzeroptionen gibt es natürlich auch (Cisco Unified 
CM)!

Hoffe das Telefon ist nicht für zuhause gedacht ...

Autor: Joerg F. (felge1966)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vom Stromverbrauch aus ist des 7960/7961 nicht geeignet wegen der bis zu 
15W Leistungsaufnahme. Zudem musst du drauf achten, eine SIP Firmware 
drauf zu haben. Wenn kein Netzteil dabei ist, brauchst du auch noch 
einen PoE Adapter.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.