Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Fehler in meiner Timer/Sequenz-Schaltung


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von F. W. (kurz-schluss)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo,

ich habe einen Fehler in meiner Schaltung und finde ihn nicht...
Kann mir jemand auf die Sprünge helfen?

Die Schaltung macht folgendes: Für 5-30 Minuten sollen 8 verschiedene 
Verbraucher nacheinander eingeschalten werden (immer nur einer aktiv).
Ein Timer 555 und ein nachfolgender 4020 erzeugen den Takt. Ein 4017 
übernimmt das Umschalten der 8 Kanäle.
Die Schaltung funktioniert im Prinzip super, hat aber einen 
'Schönheitsfehler'. Die erste Sequenz, direkt nach dem Einschalten, ist 
nur halb so lang wie alle anderen...
Ich habe schon alles Mögliche versucht (manuelle Tastung raus, RC-Glied 
4020-4017 überbrückt, Reset-RC raus) - keine Änderung.

Wo liegt mein Gedankenfehler?

Frank

von Detlef K. (adenin)


Lesenswert?

Frank Weithoener schrieb:
> Die erste Sequenz, direkt nach dem Einschalten, ist
> nur halb so lang wie alle anderen...

Was bedeutet das den genau?
Werden nur 4 Ausgänge angesprochen?
Läuft das Ding doppelt so schnell?

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Lesenswert?

> Die erste Sequenz, direkt nach dem Einschalten,
> ist nur halb so lang wie alle anderen

Ja, weil du den 4017 mit der positiven Flanke taktest. Der Ausgang des 
4020 liefert folgendes Signal:
1
         T            T
2
    |----------|-----------|
3
high       _____       _____
4
low ______/     \_____/     \_____
5
          ^           ^
6
          |           |
7
        Flanke      Flanke

Die erste positive Flanke tritt nach der halben Zeit auf. Du musst die 
negative Flanke verwenden, dann klappt es.
1
                          o +5V
2
                          |
3
                         |~| 100k
4
                         |_|    ____
5
                  0,1µF   |    |    |
6
 vom 4020 o--[===]---||---+----| 1  |o----o zum 4017
7
              1k          |    |____|
8
                          |     1/6 vom CD4584
9
                           / 
10
                          | Taster
11
                          |
12
                         GND

von Joe F. (easylife)


Lesenswert?

Man könnte auch einfach den negativen Clockeingang (Pin 13 statt 14) des 
4017 benutzen...
Pin 14 dann auf high legen.

: Bearbeitet durch User
von Joe F. (easylife)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Ein paar andere Bauteile müssen dann natürlich auch anders verschaltet 
werden...

von isidor (Gast)


Lesenswert?

Ein einziger kleiner AVR und die ganze tolle 40er Waschmaschinen-Logik
wäre weg ...... und das ganze Timing wäre frei wählbar ....

von F. W. (kurz-schluss)


Lesenswert?

Wow, ihr seit echt schnell!! Tausend Dank.

@ Detlef
Erste Taktlänge ist nur halb so lang. Ist z.B. der Timer auf 6 Minuten 
gestellt, dauert jede Sequenz 6 Minuten - nur die erste nach dem 
Einschalten ist 3 Minuten lang.

@ Stefan
Jau, das könnte sein. 4017 schaltet bei positiver Flanke. Ausgänge 4020 
sind das wohl nicht.

@ Joe
Das probiere ich aus. Melde mich später noch mal.

@ Isidor
Kommt nicht in Frage. Sitze hier im Herzen Afrikas und muss mit dem 
Zurecht kommen, was die Bastelkiste liefert. Ausserdem muss das 
vielleicht später einmal jemand reparieren.

von Klaro (Gast)


Lesenswert?

Frank Weithoener schrieb:
> Erste Taktlänge ist nur halb so lang. Ist z.B. der Timer auf 6 Minuten
> gestellt, dauert jede Sequenz 6 Minuten - nur die erste nach dem
> Einschalten ist 3 Minuten lang.

Nach dem Inbetriebnehmen, oder auch, wenn nach einem Durchlauf
es wieder von Vorne losgeht?
Dein 4017 kann ohne Inbetriebnahme-Reset einen beliebigen Zustand haben.
Eine Veroderung (zwei Dioden mit dem Reset (4020) und dem Q8 (4017) und 
einem Pull-Down-Widerstand) könnten hier zumindest für klare 
Startverhältnisse sorgen.

von F. W. (kurz-schluss)


Lesenswert?

Das scheint so nicht zu gehen...
Bei Joes Vorschlag blitzt der 1. Takt nur kurz auf. Die darauffolgenden 
gehen dann wieder.
Stefans Vorschlag ist schon eher dran. Die Sequenzen sind jetzt alle 
gleich. Aber dafür geht mein Start-Reset nicht mehr (eine beliebige 
Sequenz startet).

@ Klaro
das tritt nur beim ersten Starten auf. Nach dem ersten Umschalten sind 
dann alle Sequenzen gleich lang, auch beim neuen Durchlauf.
Einen Start-Reset habe ich mit RC an Pin 11 4020 (funktioniert auch)

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Lesenswert?

> Aber dafür geht mein Start-Reset nicht mehr

Logisch, denn am 4017 hast du den reset Pin ja fest auf GND gelegt.

Dass er vorher nicht mit Zufallswert startete war reines Glück.

von Joe F. (easylife)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Ich glaube auch, dass der fehlende Reset des 4017 das Problem ist.
Versuche es mal wie im Anhang. Wichtig ist, dass der 4017 erst nach dem 
4020 aus dem Reset kommt (daher 10u/10K).

von F. W. (kurz-schluss)


Lesenswert?

OK, ich glaub' das ist es!

1. Ich habe zwischen 4020 und 4017 noch einen Inverter eingefügt 
(BC546). Damit sind die Flanken kompatibel und jetzt klappts auch mit 
der Länge der ersten Sequenz.

2. Der 4017 braucht so noch einen zusätzlichen Reset (vorher reichte der 
4020-Reset). Über ne Entkopplungsdiode habe ich den zusammen auf den 
Reset des 4020 gelegt.

Ich werde jetzt noch ein paar Tests machen, aber ich denke das geht nun.

Vielen, vielen Dank euch Allen für die schnelle Hilfe!

Frank

von Klaro (Gast)


Lesenswert?

Stefan Us schrieb:
> Logisch, denn am 4017 hast du den reset Pin ja fest auf GND gelegt.

Eben nicht.
Für mich liegt der auf Q8 vom 4017. Mit der Bildvergrößerung
kann man das aber erkennen.

von F. W. (kurz-schluss)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Nochmals Danke für eure Hilfe.
Der Vollständigkeithalber anbei die überarbeitete Schaltung.
Läuft super!

Frank

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Lesenswert?

> Für mich liegt der auf Q8 vom 4017.

Oh ja stimmt. Aber du hast verstanden, worauf ich hinaus wollte. Es 
fehlt ein Power-On Reset.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.