mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Maus beim MAC verhält sich merkwürdig im Vergleich zum PC


Autor: Claudio H. (hedie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen

Ich benutze gerade einen MAC um eine iPhone app zu entwickeln.
Da ich üblicherweise Windows User bin, gleicht dies einem kleinen 
Kulturschock.

Was mich mommentan besonders stört, ist die Mausbewegung.

Beim Mac ist das so, dass wenn ich die maus langsam bewege, sich
der Zeiger ebenfalls langsam bewegt. Macht ja noch sinn.

Werde ich mit der Maus schneller, so gibt es einen Punkt, an welchem der 
Zeiger plötzlich massiv schneller wird.

Das Beschleunigungsverhalten ist nicht linear. Es hat einen Sprung 
zwischen drinn... Hat jemand eine Idee, woran das liegen könnte, oder 
wie man das ändern kann?

Es gibt sehrwohl die Möglichkeit, die Zeigergeschwindigkeit zu ändern.
Wenn ich diese Einstellung jedoch so langsam einstelle, dass der Sprung 
nicht mehr fühlbar ist, so ist einfach die Zeigerbewegung allgemein viel 
zu langsam.

: Verschoben durch Admin
Autor: Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf den Applegeräten gibt es irgenwo einen Folder mit dem Namen 
"Einstellungen" dort dürften auch die Eigenschaften der Maus definierbar 
sein.  ;)

Autor: Frank E. (Firma: Q3) (qualidat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Auf den Applegeräten gibt es irgenwo einen Folder mit dem Namen
> "Einstellungen" dort dürften auch die Eigenschaften der Maus definierbar
> sein.  ;)

Das ist kein Folder, sondern ein Menüpunkt und nennt sich 
"Systemeinstellungen". Allerdings kann man den Grad der Nicht-Linearität 
nicht mit Bordmitteln beeinflussen, leider. Es gibt aber Tools dazu ...

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Für die Beschleunigung gibt es acht interne Konstanten (schon seit 
Ewigkeiten), die in etwa eine quadratische Kennlinie vorgeben.

Eigentlich ist es nur Gewöhnungssache, wenn man mit der jeweils anderen 
Systemwelt noch nie Kontakt hatte.
Nach kurzer Zeit wirst du beides beherrschen.

Autor: Christian B. (luckyfu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abdul K. schrieb:
> Nach kurzer Zeit wirst du beides beherrschen.

und wieder wird der user genötigt, sich an die Technik anzupassen...

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian B. schrieb:
> und wieder wird der user genötigt, sich an die Technik anzupassen...

Das Leben ist hart.

Immerhin hat Apple in letzter Zeit einige sehr dauerhafte Zöpfe 
abgeschnitten, so kann man seit OS X 10.7 die Fenstergröße mit der Maus 
nicht nur in der rechten unteren Ecke verändern -- das war eine 
Konstante seit dem allerersten Mac OS (und wurde auch auf dem Atari 
unter TOS genauso umgesetzt).

Anders als MS, die dafür in Windows 8 besonders dicke Fensterränder zu 
benötigen scheinen, hat sich das optisch nicht ausgewirkt, die neue 
Funktion reduziert nicht die zur Verfügung stehende Arbeitsfläche.

OS X kann seitwärts scrollen (ein geeignetes Eingabegerät 
vorausgesetzt), etwas, was Windows beispielsweise nicht beherrscht.

Also wird auch beim Wechsel von OS X zu Windows der user genötigt, sich 
an die Technik anzupassen.

Auf dem Mac kann ich problemlos ein Ω eingeben (Alt+Z), oder ein œ 
(Alt+ö), dafür aber keine hochgestellte 2 oder 3.

Autor: Claudio H. (hedie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank Esselbach schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> Auf den Applegeräten gibt es irgenwo einen Folder mit dem Namen
>> "Einstellungen" dort dürften auch die Eigenschaften der Maus definierbar
>> sein.  ;)
>
> Das ist kein Folder, sondern ein Menüpunkt und nennt sich
> "Systemeinstellungen". Allerdings kann man den Grad der Nicht-Linearität
> nicht mit Bordmitteln beeinflussen, leider. Es gibt aber Tools dazu ...

Vielen Dank für die zahlreichen Kommentäre.

Ich schliesse daraus, dass ich nicht der einzige bin, welchem dieses 
"Feeling" aufgefallen ist.

Du sprichts von tools, welche wären das denn z.B.?

Autor: Frank E. (Firma: Q3) (qualidat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Claudio H. schrieb:
> Du sprichts von tools, welche wären das denn z.B.?

Da ich selber schon lange mit Mac arbeite und - wahrscheinlich aufgrund 
der Gewöhung - keinerlei Probleme mit der Maus-Charkteristik habe 
(verwende ausschliesslich Magic Trackpads), kenne ich solche Tools nur 
vom Hörensagen und bin mir auch nicht sicher, ob sie unter aktuellen 
OSX-Versionen laufen. Als Basis zu eigenen Recherchen folgende 
Buzzwords:

- Magic Mouse (als Software, ich weiss ,dass dies der Handelsname der 
Applemaus ist)

- USB Overdrive
- Steering
- Mouse Curve

(Bezeichnungen könnten auch nur phonetisch in der Nähe liegen)

Autor: Michael K. (aemkai)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> OS X kann seitwärts scrollen (ein geeignetes Eingabegerät
> vorausgesetzt), etwas, was Windows beispielsweise nicht beherrscht.

Shift + Mausrad, gibt's auch schon (fast) ewig

Insofern ein schlechtes Beispiel für:
> Also wird auch beim Wechsel von OS X zu Windows der user genötigt, sich
> an die Technik anzupassen.

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael K. schrieb:
> Shift + Mausrad, gibt's auch schon (fast) ewig

Aber nicht unter Windows. Oder nur in wenigen ausgesuchten Anwendungen.

Gerade ausprobiert -- der Explorer von Windows 8.1 tuts nicht.

Autor: Peter II (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. Firefly schrieb:
> Gerade ausprobiert -- der Explorer von Windows 8.1 tuts nicht.

in Win7 schon.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.