mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Multi - Master fähiges Protokoll


Autor: Mathias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich suche für ein uC Netzwerk ein geeignetes Protokoll. Es sollte
Multi-Master fähig sein und bei Leitungslängen von etwa 1km keine
Probleme haben.
Gibt es da wirkliche Alternativen zum CAN-Bus? CAN ist ja nicht gerade
sehr kostengünstig oder? Bei RS485 hat man ja das Problem, dass es
nicht wirklich Multi-Master fähig ist.

Danke im Voraus, Mathias

Autor: rweber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Mathias,

z.B. ein I2C Bus mit einem P82B96 als Leitungstreiber. Bau mir gerade
meinen Hausbus damit auf. Funtioniert mit meiner aktuellen Verdrahtung
(Sternförmig 8x 10-15m) einwandfrei.

Guck mal hier:
http://www.semiconductors.philips.com/acrobat_down...

Gruss,
rweber

Autor: Mathias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe jetzt einen Can fähigen uC von Atmel gefunden( T98C51CC02CA )! Habe
mal gehört dass man für Can irgendwelche Lizenzen benötigt. Wären die
beim Kauf des uCs schon inkludiert. 5,80€ bei 100 Stück kommt mir ja
recht kostengünstig vor. Und wie sieht es mit Can Treibern aus?
benötiget mann die bei Leitungslängen im km - Bereich?

Autor: cazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so teuer ist CAN ja nun wieder nicht wirklich. Bau grad an einer
grösseren Sache (Beck SC143 als Zentrale), die Peripherie bekommt
teilweise den AT90CAN128, die kleineren Geschwister
Mega8+MCP2551+MCP2515.
I2C kannst du getrost vergessen.

Autor: unbekannt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei CAN benötigst du immer Treiber, das machen die µC nicht. Das Steht
aber auch im Datenblatt zum µC.

Autor: Mathias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das heißt ich benötige zusätzlich zum T98C51CC02CA noch einen Treiber
wie den MCP2551 von Microchip?

Wie sieht es denn mit den Kosten aus? Würden da außer den Kosten für
den Controller und den Treiber (etwa 7€) noch irgendwelche
Lizenzgebühren bzw. teure Entwicklungstools anfallen? Als Compiler
verwende ich Keil!

Mfg, Mathias

Autor: Peter Dannegger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn der Transceiver MCP2551 7€ teuer ist, nimm besser den PCA82C250
(Reichelt: 1,40€).

Lizenzen, Entwicklungstols brauchst Du nicht.
Der Keil ist gut.


Peter

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für "Leitungslängen im km - Bereich" lies erst einmal die Spec. (z.B.
für CAN), das hilft ungemein. Du wirst dann Dinge finden wie: max.
Leitungslänge und Baudrate, Stern- Ring-... Topologien

Autor: vornüber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Wenn der Transceiver MCP2551 7€ teuer ist, nimm besser den PCA82C250
>>(Reichelt: 1,40€).

Einen CAN-Treiber wie den PCA82C250 brauchst Du immer.
Der MCP2551 ist kein Treiber sondern SPI-gesteuerter CAN-Knoten (für
µCs ohne eigenes CAN-Protokoll).

Autor: Mathias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ peter: sry die 7€ waren der controller + treiber
@ "ich": laut spez. 6.7km bei 10kb

hat denn jemand von euch erfahrung mit den pic uCs die can unterstützen
( Bsp. PIC18F2480 )?

Autor: Mathias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ peter: du arbeitest ja wahrscheinlich auch mit einem uC mit
integriertem can. kannst du mir bitte kurz den zweck des can
bootloaders erklären? ist er lediglich dafür da, dass auf can
funktionen zugegriffen werden kann?

Autor: Peter Dannegger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich benutze den T89C51CC01UA, d.h. den mit UART-Bootloader.

Die CA-Typen haben einen CAN-Bootloader, z.B. über nen LPT-CAN-Dongle.

Der Bootloader ist dazu da, um Dein Programm reinzubrennen
(Flip-Software).


Peter

Autor: Mathias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also ist es auch möglich uCs die auf einem Can - bus hängen direkt per
Can-Bootloader zu brennen?

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja.

Autor: KoF (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es gibt (fast) immer eine lösung um die dinger zu programmieren!
bsp: msp430
<auszug>
- JTAG
- BSL
- customized   << ;-)
</auszug>

Autor: Mathias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Peter: Würdest du dann zur Entwicklung das AT89STK-06 CAN Starterkit +

Emulator empfehlen oder ist die Entwicklung mit CAN  recht problemlos?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.