Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AC Phase Control - Triac Q6015L5 zündet nicht


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Peter P. (pezibaer)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo Leute

Ich wollte mal eine Schaltung für einen Dimmer nachbauen. Hab mich aber 
das erstemal was mit einem Triac gebaut und dahingehende mit 
Phasenanschnitt noch keine Erfahrung

Ich hab mir als Schema folgendes zu Grunde gelegt
http://playground.arduino.cc/Main/ACPhaseControl
Und arbeite genau mit den genannten Bauteilen jedoch mit 220V 50 HZ..

Triac: Q6015L5
Treiber: MOC3052
Zerodetection: HA11AA

Soweit so Gute.
Platine wie folgt geätzt im Anhang


Mein Code den ich jetzt ganz anderst geschrieben hab funktioniert, 
Zerodetection auch .. und am Treibereingang seh ich auch 1,4V Flanken 
genau passend

Alles mögliche probiert ... Treiber zündet nicht .. darauf hin die 
Zündzeit auf 200µS reauf gedreht und Gate widerstand von ursprünglich 
von 3,6k auf 800Ohm reduziert.

Noch immer nix.. als letze Instanz den Treiber zwischen pin 4 und Pin 6 
mit 2k Widerstand kurzgeschlossen, also Dauer ON .. Triac zündet nicht 
... als Last hängt auf N L2 eine 60W Glühbirne dran

Triac gemessen ..
Widerstand Mf1<->G 41Ohm
Mf1<->G Diodetest 0.03V

Gegen Mf2 alles 0
Gegengemessen mit allen andere Die ich da hab, habe alles die selben 
Werte


Sitze ich da einen grundlegendem Irrtum auf und hab da einen kompletten 
Denkfehler. Jemand eine Idee was da los ist warum der Triac nicht 
zündet, wo ist der Fehler. Ich hab mich eigentlich genau an den 
Schaltplan des Links gehalten, oder ist das ein Fehler in der 
Miniplatine den ich einfach überseh?


mit bestem Dank für Hilfe
weil ich weiß grad überhaupt nimmer was ich probieren soll ;(

: Bearbeitet durch User
von MaWin (Gast)


Lesenswert?

Hast du vielleicht einen Q6015LT statt Q6015L5 verbaut ? Der LT wäre mit 
mit internem DIAC, der kann in der Schaltung mit einem Zero Cross 
Optkoppler nicht zünden. Du brauchst normale TRIACs.

 http://www.datasheets360.com/pdf/8552886956551209204?query=Q6015

Wie kommt man auf die abstruse Idee, die GND Leitungen im Isolationsraum 
der Optkoppler durchzuführen ?

Und der Optokoppler zur Erkennung der Phasenlage hat keinen pull up

Daß man keinen Snubber und keine VDR und keine Sicherung am TRIAC 
anbringt ist wohl auch dem Geiz des Billgsten geschuldet, damit es 
sicher innerhalb von 2 Jahren kaputt geht.

von Peter P. (pezibaer)


Lesenswert?

Das ist nur ein "test" und absolut nichts was langfristig gehen soll wie 
auch länger wie zum testen halten soll. Kein Realeinsatz davon jetzt 
geplant, rein zu Veranschauungszwecken der Zündunggssteuerung des Codes. 
Nur Zünden sollte es halt schon, und ich hab mich halt 1:1 an das 
gehalten was in dem genannten Link steht .. Deswegen für mich nur die 
Frage warum zündet er nicht? Wo ist der Fehler?

es ist definitiv ein Q6015L5

: Bearbeitet durch User
von MaWin (Gast)


Lesenswert?

Peter P. schrieb:
> es ist definitiv ein Q6015L5

Nun, da er ohne Zero cross zündet, und mit nicht, bleibt nur zu geringer 
Strom.

Deine 800 Ohm führen mit den maximal 16V der Zero cross zu gerade mal 
15mA und der Q6015 braucht schlechtestensfalls 50mA.

Nimm also 300 Ohm.

von Peter P. (pezibaer)


Lesenswert?

300 Ohm ist über der Spezifikation V Max bei 230V  von 1A des MOC3052 
... minimum sind also 400Ohm... und das ist schon das absolute Limit..

Ich hatte dir ja geschrieben das ich sogar den optokoppler gebrückt 
hatte wo er mehr oder minder Dauer On gewesen sein mußte..

Fehler gefunden. Gewesen ist es unterm Strich ein sau dummer 
Anfängerfehler, weil ich noch nie mit triacs gearbeitet hatte.. ich 
hatte am Schaltplan MT1 und MT2 falsch erkannt und genau verkehrt im PCB 
Layout dadurch drinnen gehabt. Umverdrahtet => funktioniert => erledigt

trotzdem danke

: Bearbeitet durch User
von MaWin (Gast)


Lesenswert?

Peter P. schrieb:
> 300 Ohm ist über der Spezifikation V Max bei 230V  von 1A des MOC3052
> ... minimum sind also 400Ohm...

Ein MOC3052 ist ein Zero cross und schaltet oberhalb von ca. 16V nicht 
mehr durch. Und wenn er durchschaltet, sackt die Spannung am MOSFET auf 
quasi 0V auch für den Widerstand ab.


300 oder auch 800 Ohm wäre sonst sowieso kaputt, wen den knapp 100 Watt 
im Widerstand oder eben dem 1A Gate-Strom.

von Peter P. (pezibaer)


Lesenswert?

MaWin schrieb:
> Peter P. schrieb:
>> 300 Ohm ist über der Spezifikation V Max bei 230V  von 1A des MOC3052
>> ... minimum sind also 400Ohm...
>
> Ein MOC3052 ist ein Zero cross und schaltet oberhalb von ca. 16V nicht
> mehr durch.

nein der MOC3052 ist "kein" ZeroCross... bitte mal ins Datenblatt 
schauen

http://www.mikrocontroller.net/part/MOC3052

Der MOC3042 wäre ein ZeroCross... der ist aber nicht im Einsatz

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.