Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik kein Zugriff auf Tiny45 mit AVR Studio4


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Thomas (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

habe eine kleine Steuerung mit Tiny13A gebaut, Proggen geht einwandfrei.
Jetzt wurde der 13A gegen eine Tiny45 getauscht und ich kann nicht mehr 
auf das Dingen zugreifen. Signatur oder Fuses lesen geht schon nicht. 
Verdrahtung habe ich getestet, neuen Chip noch nicht.
Zum Proggen nehme ich AVR Studio4 (habe aber auch schon Burn-O-Mat 
versucht) mit einem STK500 kompatiblen USB Programmer.

Was kann hier falsch laufen ? muss noch irgendwas eingestellt werden ?

Über einen Tipp würde ich mich freuen.
vg, Thomas

von Georg G. (df2au)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas schrieb:
> Signatur oder Fuses lesen geht schon nicht.

Bitte etwas genauer: Was funktioniert nicht? Welche Fehlermeldung kommt? 
Welche ISP Frequenz hast du eingestellt?

von Thomas (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Morgen,

AVR Studio macht ein Fenster auf in dem steht das der Zugriff auf den 
Controler nicht möglich ist. Dieses Fenster erscheint auch wenn gar kein 
Prozessor angeschlossen ist, also mE ein grundsätzliches Problem auf die 
CPU per ISP zuzugreifen.
Taktfrequenzen habe ich diverse probiert, mit 1,852 MhZ habe ich den 
Tiny13A bedient.
Ist die Taktfrequenz den überhaupt wichtig wenn ich keinen externen 
Quarz/Taktgeber angeschlossen habe ?

vg, Thomas

von Joachim B. (jar)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas schrieb:
> Ist die Taktfrequenz den überhaupt wichtig wenn ich keinen externen
> Quarz/Taktgeber angeschlossen habe ?

du musst natürlich im Studio unter projekt options die richtige F_CPU 
eintragen.

Wenn die Verbindung zum Prommer nicht klappt kann es an zu hoher ISP 
Frequenz liegen, dort erst mal runterstellen bis die Verbindung steht, 
merke ISP Frequenz max. 1/8 F_CPU

: Bearbeitet durch User
von Thomas L. (thomasnrw)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit F_CPU meinst den Typ, hier Tiny45 ? wenn ja habe ich gemacht
Der verwendete Tiny45 hat eine max. Taktfrequenz von 20Mhz, da sollte es 
doch mit 1,852Mhz für den ISP immer funktionieren. Selbst mit 4Khz habe 
ich keinen Zugriff, diverse Frequenzen habe ich ja bereits getestet.

von Georg G. (df2au)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas Lehmann schrieb:
> max. Taktfrequenz von 20Mhz

Da hast du etwas falsch verstanden. Entscheidend ist die Frequenz, mit 
der der Tiny in der Programmierschaltung läuft. Direkt ab Werk ist das 
meist 1MHz. Deshalb kannst du dich auch selbst aussperren, wenn du 
"externer Takt" per Fuse einstellst und dann im Programmierer keinen 
Takt anlegst. Der Tiny muss beim Programmieren aktiv mitarbeiten.

Nochmals die Frage: Wie lautet die Fehlermeldung? Welchen Programmer 
nutzt du? Nur mit vollständigen Informationen kann man dir zielführend 
helfen.

von Dieter F. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast Du dem AVR-Studio den neuen Prozessor-Typen bekannt gegeben?

von Thomas L. (thomasnrw)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>> Direkt ab Werk ist das meist 1MHz.

Ahh, das ist genau die Info die mir fehlte ;) d.h. sobald einmal die 
Taktfrequenz per Fuse eingestellt wurde (ab Werk halt 1Mhz) bleibt diese 
erhalten. Dann hätte mein Versuch mit 4Khz aber eigentlich funktionieren 
müssen.
Ist der Default beim Tiny13A dann anders, auf den kann ich ja mit 
1,852Mhz ISP problemlos zugreifen.

Kann die genaue Fehlermeldung vom Studio erst heute Abend nennen.

Danke schon mal für die Infos.


Hast Du dem AVR-Studio den neuen Prozessor-Typen bekannt gegeben?
Ja

: Bearbeitet durch User
von spess53 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Ist der Default beim Tiny13A dann anders, auf den kann ich ja mit
>1,852Mhz ISP problemlos zugreifen.

Der ATiny13A wird mit 9,6/8 MHz ausgeliefert. Da kannst du auch nicht 
mit 1,852Mhz ISP zugreifen.

MfG Spess

von Thomas E. (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas Lehmann schrieb:
> Kann die genaue Fehlermeldung vom Studio erst heute Abend nennen.

Die Fehlermeldung ist eigentlich immer gleich: "Geht nicht." Und dann 
folgt ein Riesenschwaller, wo drin steht, woran es liegen könnte.

Verbindungen scheinen wohl in Ordnung zu sein. Sonst würde es mit dem 
13er ja nicht funktionieren.

Dass der Controller kaputt ist, kann man zwar nicht ausschliessen, ist 
aber sehr unwahrscheinlich.

Man kann allerdings mit Superangeboten von einer bekannten 
Auktionsplatform auf die Schnauze fallen, wenn es sich dabei nicht um 
Neuware handelt.

Dabei kann z.B. der Takt auf "External Clock" oder, auch immer nett, auf 
"Low Freq. Crystal" stehen. Einen externen Takt dranzuhängen, kann in so 
einem Fall helfen.

Aber wahrscheinlich ist die ISP-Frequenz zu hoch. 1Mhz/4 sind 250Khz. 
Das ist die maximale Frequenz.

Original Atmel-Programmer sind auf 125KHz eingestellt. Damit 
funktioniert es eigentlich immer. Es gibt auch keinen besonderen Grund, 
daran etwas zu ändern. Der Gewinn an Lebenszeit hält sich in Grenzen 
und, wenn man nicht täglich mit den Dingern zu tun hat, sitzt man  beim 
nächsten Mal nicht wie blöde vor der Kiste, weil es mit einem neuen 
Controller nicht funktioniert.

mfg.

von Arduinoquäler (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weise Sprüche bzw Erkenntnisse die ich nur unterstützen kann.

Die Konsequenz daraus müsste eigentlich sein solche Grundlegenden
Fehler durch ein "ISP Wiki" abzufangen und Leute mit derartigen
Schwierigkeiten erst mal darauf hinzuweisen.

Vielleicht macht es mal jemand ..... das Wiki ....

von Thomas E. (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Arduinoquäler schrieb:
> Vielleicht macht es mal jemand ..... das Wiki ....

Nur zu. Da hält dich niemand von ab.

mfg.

von Thomas L. (thomasnrw)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas Eckmann schrieb:
> Die Fehlermeldung ist eigentlich immer gleich: "Geht nicht." Und dann
> folgt ein Riesenschwaller, wo drin steht, woran es liegen könnte.

Genau meine Meinung, Zugriff nicht möglich blablabla :D


> Man kann allerdings mit Superangeboten von einer bekannten
> Auktionsplatform auf die Schnauze fallen, wenn es sich dabei nicht um
> Neuware handelt.

yep ist von ..., aber vom gleichen Lieferanten wie der 13er, da es ein 
SMD Chip ist aber eher unwahrscheinlich das es sich um Gebrauchtware 
handelt.


> Dabei kann z.B. der Takt auf "External Clock" oder, auch immer nett, auf
> "Low Freq. Crystal" stehen. Einen externen Takt dranzuhängen, kann in so
> einem Fall helfen.

das wäre nach dem was ich jetzt hier bereits in Erfahrung bringen konnte 
tatsächlich ein Grund ;)

> Original Atmel-Programmer sind auf 125KHz eingestellt. Damit
> funktioniert es eigentlich immer.

Probiere ich dann später auch mal. Alternativ mal einen weiteren Chip 
und dann mal mit externen Takt.

Danke für die aufschlussreichen Tipps/Infos

von Oliver R. (orb)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Arduinoquäler schrieb:
> Die Konsequenz daraus müsste eigentlich sein solche Grundlegenden
> Fehler durch ein "ISP Wiki" abzufangen

Und jemand, der sowas im Datenblatt nicht liest wird es in einem Wiki 
lesen?

von Axel S. (a-za-z0-9)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas Eckmann schrieb:
> Verbindungen scheinen wohl in Ordnung zu sein. Sonst würde es mit dem
> 13er ja nicht funktionieren.

Naja. Das belegt erstmal nur, daß die Verdrahtung des ATtiny13 korrekt 
ist. Über die Verdrahtung des ATtiny45 sagt das gar nichts aus.

> Aber wahrscheinlich ist die ISP-Frequenz zu hoch.

Gut möglich. Sehr wahrscheinlich sogar.

Arduinoquäler schrieb:
> Weise Sprüche bzw Erkenntnisse die ich nur unterstützen kann.
> Die Konsequenz daraus müsste eigentlich sein solche Grundlegenden
> Fehler durch ein "ISP Wiki" abzufangen und Leute mit derartigen
> Schwierigkeiten erst mal darauf hinzuweisen.

Diese "Erkenntnisse" stehen 1:1 im Datenblatt. Welchen Wert sollte es 
haben, die nochmal woanders aufzuschreiben? Wer das Datenblatt nicht 
liest, wird auch diese zweite Quelle nicht lesen.

Auch die Einstellung der Fuses für den Systemtakt steht im Datenblatt, 
genauso wie die Voreinstellung für fabrikneue Exemplare. Sollte man halt 
wenigstens mal überfliegen.

von Thomas E. (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas Lehmann schrieb:
> yep ist von ..., aber vom gleichen Lieferanten wie der 13er, da es ein
> SMD Chip ist aber eher unwahrscheinlich das es sich um Gebrauchtware
> handelt.

Gerade bei SMDs. Controller kauft kann für die Serienfertigung 
programmiert und konfiguriert. Grosse Stückzahlen direkt beim 
Hersteller, kleinere beim Distributor. Wenn jetzt so ein Kunde, aus 
welchem Grund auch immer, nicht alle abnimmt, können diese Chips bei 
Restpostenhändlern landen, die die dann bei Iehbeh verkloppen.

mfg.

von Arduinoquäler (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oliver R. schrieb:
> Und jemand, der sowas im Datenblatt nicht liest wird es in einem Wiki
> lesen?

Zumindest besteht die Hoffnung, nachdem er sich mit Problemen
gemeldet hat und darauf hingewiesen wurde dass es ein Wiki
dafür gäbe ....

von Thomas E. (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Axel Schwenke schrieb:
> Naja. Das belegt erstmal nur, daß die Verdrahtung des ATtiny13 korrekt
> ist. Über die Verdrahtung des ATtiny45 sagt das gar nichts aus.

Ich bin auch davon ausgegangen, dass es im selben Sockel passiert. Die 
Erkenntnis, dass es sich um ein SMD-Teil handelt, kam erst später.

mfg.

von Arduinoquäler (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Axel Schwenke schrieb:
> Diese "Erkenntnisse" stehen 1:1 im Datenblatt. Welchen Wert sollte es
> haben, die nochmal woanders aufzuschreiben?

Das Datenblatt gibt alles her, klar. Aber die Zusammenhänge so
darzustellen dass man eine Linie für eine Problemlösung bekommt,
das wäre eine Aufgabe für's Wiki.

von Thomas L. (thomasnrw)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas Eckmann schrieb:
> Axel Schwenke schrieb:
>> Naja. Das belegt erstmal nur, daß die Verdrahtung des ATtiny13 korrekt
>> ist. Über die Verdrahtung des ATtiny45 sagt das gar nichts aus.
>
> Ich bin auch davon ausgegangen, dass es im selben Sockel passiert. Die
> Erkenntnis, dass es sich um ein SMD-Teil handelt, kam erst später.
>
> mfg.

Hallo, ist auf der gleichen Platine bestückt, Verdrahtung zum ISP wurde 
geprüft, Spannung liegt an ....

von Axel S. (a-za-z0-9)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas Lehmann schrieb:
> Thomas Eckmann schrieb:
>> Axel Schwenke schrieb:
>>> Naja. Das belegt erstmal nur, daß die Verdrahtung des ATtiny13 korrekt
>>> ist. Über die Verdrahtung des ATtiny45 sagt das gar nichts aus.
>>
>> Ich bin auch davon ausgegangen, dass es im selben Sockel passiert. Die
>> Erkenntnis, dass es sich um ein SMD-Teil handelt, kam erst später.
>>
>> mfg.
>
> Hallo, ist auf der gleichen Platine bestückt, Verdrahtung zum ISP wurde
> geprüft, Spannung liegt an ....

Und? Hast du jetzt endlich mal die ISP-Frequenz runtergestellt? Welche 
Fehlermeldung? Copy&Paste oder notfalls Screenshot zeigen. "Geht nicht" 
ist keine Fehlermeldung. Versuche auch ruhig mal avrdude. Das gibt 
wenigstens halbwegs sinnvolle Fehlermeldungen. Bzw. ist die Chance 
größer daß hier jemand was aus der Fehlermeldung entnehmen kann.

PS: ein Abblockkondesator ist dran? Auch so Fragen hatten wir schon.
Mit Abblock-Kondensator gings dann plötzlich.

: Bearbeitet durch User
von Thomas (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So es läuft :D
Proggen mit 1,845MHz ist auch beim AT45 möglich, Factory setting ist 
übrigens 8MHz internal clock laut dem schlauen Handbuch.
Software läuft auch direkt, alles gut.

Der Vollständigkeit halber noch die besagte Fehlermeldung vom ACR 
Studio.


Die Frage nach dem "warum läuft es jetzt" kann ich nicht beantworten, 
bzw. ich weiß nicht was mit dem Probanden schief gelaufen ist. Hatte 
noch eine Platine auf der ich einen neuen AT45 gelötet habe, damit ging 
es auf Anhieb. Tja, damit hatte ich zuletzt gerechnet, war der 
Überzeugung das ich irgendwas falsch mache oder ein Setting angepasst 
werden muss.
Viele Stunden auf der Suche nach der Lösung verschwendet.
Möchte mich aber recht herzlich für die vielen Tipps und Infos die mir 
hier zuteil wurden bedanken!! Super

Mit dem gewonnenen Flashspeicher kann ich nun meine neuen Ideen 
verwirklichen, der At13 war mit viel Getrickse bis auf das letzte Byte 
ausgereizt :D

von Thomas E. (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas schrieb:
> Proggen mit 1,845MHz ist auch beim AT45 möglich, Factory setting ist
> übrigens 8MHz internal clock laut dem schlauen Handbuch.
> Software läuft auch direkt, alles gut.

Auch laut dem schlauen Handbuch ist der interne Takt im 
Auslieferungszustand 1(in Worten: ein) MHz.

mfg.

von Thomas L. (thomasnrw)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Yo, hast recht, habe noch weiter gelesen, Mist

Mit dem Fuse Setting (8MHz / ClkDiv8) geht der Zugriff mit 1,8MHz ISP 
Takt dann auch nicht mehr, Meaculpa

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.