Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Array Inhalt kopieren; schnelle Variante gesucht


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Boris (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag,
ich arbeite zur zeit an der Implementierung eines digitalen Filter 
mithilfe eines µC's.
Es handelt sich um einen FIR Filter, der 20 Koeffizienten tief ist.
Sämtliche Berechnungen müssen demnach im Interrupt erfolgen.
Vor jeder Filterberechnung muss ich den Inhalt des Arrays das die 
Eingangswerte enthält um je eine stelle verschieben nach hinten 
verschieben, so das der letzte Wert raus fällt. Der Wert 
Filter_buffer[0] wird dann mit dem aktuellen ADC Wert befüllt.

Hierfür habe ich bereits verschiedene Methoden getestet und wollte nun 
nochmal nachfragen, ob es nicht noch einen schnelleren Weg gibt.

(1)
   for(i_filter=0;i_filter<Filtersize;i_filter++)
      {
      Filter_buffer[i_filter+1]=Filter_buffer[i_filter];
      }

(2)
    for(i_filter=0;i_filter<Filtersize;i_filter++)
    {
    *(ptr_flt+i_filter+1)=*(ptr_flt+i_filter);
    }
(3)
memmove(&Filter_buffer[1],Filter_buffer,(Filtersize-1)*sizeof(int32_t));


alle drei Varianten funktionieren zwar, aber wie schon beschrieben 
möchte ich gerne wissen ob es noch eine effizientere, schnellere Lösung 
hierfür gibt.

Viele Grüße

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein das geht nicht wirklich schneller.

Im Zweifel musst du deinen Algorithmus umstellen, damit du diese 
Kopier/Verschiebeorgie nicht brauchst.

von Peter II (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Boris schrieb:
> möchte ich gerne wissen ob es noch eine effizientere, schnellere Lösung
> hierfür gibt.

die Frage ist doch viel mehr, warum du alle Daten sinnlos rumschiebst. 
Einfach die Sache als Ring betrachten und Anfang und ende verschieben 
und nicht die Daten.

von Markus H. (haniham) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Je nachdem welchen uC du benutzt wäre DMA eine Möglichkeit
Oder du lässt die Werte an ihrer Stelle stehen und du benutzt dein Array 
als Ringpuffer

von Bitflüsterer (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja. Etwas roh ausgedrückt, aber so ist es (im Regelfall): Kein Mensch 
verschiebt die Daten.

von Eric B. (beric)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie Peter II auch schon erwähnt hat: nicht schieben, Ringpuffer 
benutzen!
http://en.wikipedia.org/wiki/Circular_buffer

von Boris (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Danke für die schnellen Antworten hierzu.
Ich werde mich gleich einmal am Ringbuffer versuchen.

Viele Grüße

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.