Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Verständnisfrage ADC Offset Calibration


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Daniel S. (daniel_s49)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

nachdem ich hier nun ewig mitlese, bin ich nun an einen Punkt gekommen, 
an dem mir die Suche leider nicht weitergeholfen hat und ich nun fragen 
muss.

Ich habe einen ATtiny24A und messe dort einen Sensor mit dem 
differenziellen ADC. Das Datenblatt sagt, dass ich dabei unbedingt die 
Offset Calibration machen soll. Wenn ich das mache, ergibt die Differenz 
zwischen Kanal 0 und Kanal 0 mit Gain 20 eine konstante Abweichung von 
31. Diesen Wert müsste ich nun von all meinen späteren Messungen 
abziehen. Soweit richtig?

Die Frage, die sich mir grad stellt, ist eher, ob ich das überhaupt 
brauche. Ist diese 31 konstant, weil hardwarebedingt? Also messe ich 
auch in 2 Jahren mit diesem μc-Exemplar noch 31 und das auch unabhängig 
von der Temperatur? Der absolute Wert interessiert mich nämlich 
eigentlich gar nicht, sondern mir reicht es Veränderung des Sensorwertes 
erkennen zu können.

Die AVR Application Note 120 ("AVR120: Characterization and Calibration 
of the ADC on an AVR") beinhaltet den Satz:
"Minor process variations are scaled with the gain stage and give large 
parameter differences from part to part." [1]
Klingt für mich so, als wäre meine 31 für alle Zeiten konstant.

Vielen Dank im Voraus,
Daniel


[1] http://www.atmel.com/images/doc2559.pdf

von Karl H. (kbuchegg) (Moderator)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel S. schrieb:

> Diesen Wert müsste ich nun von all meinen späteren Messungen
> abziehen. Soweit richtig?
Exakt.

> Die Frage, die sich mir grad stellt, ist eher, ob ich das überhaupt
> brauche. Ist diese 31 konstant, weil hardwarebedingt? Also messe ich
> auch in 2 Jahren mit diesem μc-Exemplar noch 31 und das auch unabhängig
> von der Temperatur?

Gute Frage.
Wenn ich mir die Frage stellen würde, dann würde ich mir von meiner 
Holden mal den Fön holen und auf den AVR draufblasen. Dann weiss ich, ob 
sich der Wert mit der Temperatur ändert.
Ich könnte natürlich auch versuchen, ob ich im Datenblatt was dazu 
finde, aber die Sache mit dem Fön scheint mir einfacher zu sein.

> Klingt für mich so, als wäre meine 31 für alle Zeiten konstant.

Selbst wenn.
Geht dein Tiny irgendwann mal in die ewigen Bitgründe ein und wird durch 
einen anderen ersetzt, dann hat der einen anderen Wert.

von Daniel S. (daniel_s49)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manchmal sind es die einfachen Dinge, auf die man nicht kommt. Dann 
schau ich mal, wo ich einen Fön aufgetrieben bekomme.
Im Datenblatt habe ich auf jeden Fall nichts zu der Fragestellung 
gefunden.
Danke erst mal.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.