Forum: PC Hard- und Software WLAN extrem langsm


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von PetCla (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo alle miteinander.

Ich habe einen wenige wenige Wochen alten PC (TOSHIBA Satellite 
C50D-B-11E).
Das Problem ist, dass das Internet extrem langsam ist.
-auf dem PC meines Bruders und dem meiner Eltern ist das Internet um 
längen schneller; aber wir benutzen den gleicher Wlan-Router
-selbst bei 5 Balken ist das Internet genauso langsam.
-sobald ich ein Internetkabel anschließe, ist das Internet superschnell.
-Interneteinstellungen sind die gleichen wie bei meinen Eltern

Liegt das an der WLAN-Karte und wenn ja welche soll ich stattdessen 
einbauen?
Ich hoffe dass sich jemand mit sowas auskennt.


LG, Peter Claus

von Tom (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist irgendwelche Sicherheitssoftware a la Norton installiert?

von petcla (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur mcafee. Aber das haben meine Eltern auch und bei denen geht das WLAN 
schnell.

von Thomas (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Boote doch einfach mal ein Ubuntu von CD und teste die Geschwindigkeit 
nochmal. Wenn dann ok ist es die Software ansonsten die HW. Wenn ich 
mich richtig erinnere hat dein Laptop nur eine WLAN Antenne.

Thomas

von petcla (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Vater war heute beim Verkäufer und der hat gasagt das es am 
router-kanal liegt. Darauf wurde der Router auf Kanal 6 umgestellt (war 
auf automatisch eingestellt) und jetzt hab ich wieder schnelles 
internet.

von petcla (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Vater war heute beim Verkäufer und der hat gasagt das es am 
router-kanal liegt. Darauf wurde der Router auf Kanal 6 umgestellt (war 
auf automatisch eingestellt) und jetzt hab ich wieder schnelles 
internet.

Peter

von Thomas D. (thomasderbastler)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
ansonsten der Wlan kennt, nimmt Kabel.

von petcla (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ging nur kurz schneller, dann war wieder der alte langsame Zustand 
erreicht.
das internet hat sich dann wieder aufgehangen (das ist der Grund warum 
ein und dieselbe Antwort 3mal kam).
Wir sind jetzt ratlos.

von Schreiber (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
petcla schrieb:
> Ging nur kurz schneller, dann war wieder der alte langsame Zustand
> erreicht.

petcla schrieb:
> Mein Vater war heute beim Verkäufer und der hat gasagt das es am
> router-kanal liegt. Darauf wurde der Router auf Kanal 6 umgestellt (war
> auf automatisch eingestellt) und jetzt hab ich wieder schnelles
> internet.

Vermutlich liegt das Problem einfach am verstopften Frequenzband. Ich 
würde das Wlan mal von 2,4GHz auf 5GHz umstellen, dann sollte es besser 
gehen.

von petcla (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schreiber schrieb:
> Vermutlich liegt das Problem einfach am verstopften Frequenzband. Ich
> würde das Wlan mal von 2,4GHz auf 5GHz umstellen, dann sollte es besser
> gehen.

Wo soll ich das umstellen? am Router?

von A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
petcla schrieb:
> Wo soll ich das umstellen? am Router?

Voraussetzung ist, dass sowohl Router/Access-Point als auch PC 5GHz WLAN 
unterstützen.

: Bearbeitet durch User
von petcla (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Voraussetzung ist, dass sowohl Router/Access-Point als auch PC 5GHz WLAN
> unterstützen.

ünterstützen müssten es beide. sind ja nicht älter als ein jahr.

von A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
petcla schrieb:
> ünterstützen müssten es beide. sind ja nicht älter als ein jahr.

Hat mit dem Alter wenig zu tun. Umso mehr mit dem Preis.

Bei diesem Toshiba steht nur 802.11b/g/n dabei. Bei 5GHz ist in der 
Buchstabensuppe üblicherweise ein "a" drin.
http://www.toshiba.de/laptops/satellite/satellite-c50-b/satellite-c50d-b-11e/

: Bearbeitet durch User
von petcla (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Bei diesem Toshiba steht nur 802.11b/g/n dabei. Bei 5GHz ist in der
> Buchstabensuppe üblicherweise ein "a" drin.

Also geht das nicht, oder?

Übrigens: bei MediaMarkt hat der Laptop nur 370€ gekostet ;)

von oszi40 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gegenprobe mit angestecktem WLAN-Stick?
http://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/861465_-fritz-wlan-usb-stick-n-300-mbit-s-avm.html
Nicht jeder Treiber, jede Antenne, jeder Kanal und jeder Standort ist 
optimal.

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
petcla schrieb:
> Ging nur kurz schneller, dann war wieder der alte langsame Zustand
> erreicht.

Kann daran liegen, daß die meisten WLAN-Router den Funkkanal automatisch 
auswählen. Das funktioniert aber nur, wenn nicht zu viele Netze auf 
einem Haufen funken. Inzwischen haben sich vermutlich andere WLANs auch 
auf deinen Kanal eingestellt.

Lad dir mal InSSIDer runter...

http://www.heise.de/download/inssider.html

...und scanne deine WLAN-Umgebung. Dort siehst du auch, wer welche 
Kanäle belegt.

von oszi40 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> ...und scanne deine WLAN-Umgebung. Dort siehst du auch, wer welche
> Kanäle belegt.

Das Kanalbelegung ansehen ist sicher hilfreich, könnte aber auf Grund, 
daß die meisten WLAN-Router den Funkkanal automatisch wählen heute eine 
Momentaufnahme sein.

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die automatische Belegung wählt meistens die Kanäle 1,6 oder 11. Es kann 
das Problem abmildern, den eigenen Kanal dazwischen zu legen, also bspw. 
3,4 oder 9. Wenn sich allerdings 20-30 WLANs streiten, sind die 
Aussichten auf stabile Verbindung in jedem Fall gering.

von ./. (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
> Die automatische Belegung wählt meistens die Kanäle 1,6 oder 11.

Was auch vernuenftig ist. Denn diese 3 Kanaele ueberlappen sich nicht.

> en eigenen Kanal dazwischen zu legen, also bspw. 3,4 oder 9.

Damit provoziert man nur, dass der eigene AP die Managementframes
der AP in der Umgebung nicht mehr ordentlich lesen kann.
Und die AP in Nachbarschaft vice versa auch nicht.

Damit macht man dann das Band voellig unbrauchbar...


Es gibt durchaus Kombinationen auf dem Markt, die trotz Standard
nicht miteinander reden wollen. Juengst hier selbst erlebt:
Ein altgedienter WRT54GS der jahrelang unauffaellig seinen Dienst tat
konnte mit einem Intel WLAN-Chipsatz nicht.
Bei bestimmten Bytekombination in der Payload brach die Verbindung ab.
Wegen einer Whitelist im BIOS war ein Austauch der WLAN-Karte
nicht moeglich.

Abhilfe schaffte der Ersatz des AP durch einen TP-Link TL-WR841.

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
./. schrieb:
> Damit provoziert man nur, dass der eigene AP die Managementframes
> der AP in der Umgebung nicht mehr ordentlich lesen kann.
> Und die AP in Nachbarschaft vice versa auch nicht.

In der Praxis hat das aber schon oft geholfen, den eigenen WLAN-Empfang 
zu stabilisieren. Was geht mich das Elend fremder Leute an, zumal wenn 
deren APs sich gleich mehrere Kanäle krallen und somit das halbe Band in 
Anspruch nehmen. Ganz zu schweigen von WLAN-Terroristen, die ihre APs 
mit falschen Ländercodes betreiben und sich die 10-fache Leistung 
erschleichen.

von ... (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
da du offensichtlich wenig Ahnung hast, ein kleiner Beitrag

http://www.tomshardware.de/WLAN-Einsteiger-WiFi-Tutorial,testberichte-240892-2.html

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... schrieb:
> da du offensichtlich wenig Ahnung hast, ein kleiner Beitrag
>
> 
http://www.tomshardware.de/WLAN-Einsteiger-WiFi-Tutorial,testberichte-240892-2.html

Ein schlechteres Tut war nicht zu finden?

Ich kenne die Theorie, aber praktische Erfahrungen schlagen jede 
theoretische Abhandlung.

von oszi40 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> praktische Erfahrungen schlagen jede theoretische Abhandlung.

Stimmt, selbst das teuerste Buch ersetzt nicht den richtigen Standort 
oder den funktionierenden Treiber.

von ... (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> ... schrieb:
>> da du offensichtlich wenig Ahnung hast, ein kleiner Beitrag
>>
>>
> http://www.tomshardware.de/WLAN-Einsteiger-WiFi-Tu...
>
> Ein schlechteres Tut war nicht zu finden?
>
> Ich kenne die Theorie, aber praktische Erfahrungen schlagen jede
> theoretische Abhandlung.

Offensichtlich nicht. Trial and error oder try and error

oszi40 schrieb:
> Icke ®. schrieb:
>> praktische Erfahrungen schlagen jede theoretische Abhandlung.
>
> Stimmt, selbst das teuerste Buch ersetzt nicht den richtigen Standort
> oder den funktionierenden Treiber.

was anderes schreiben die Typen in diesem Beitrag nicht! Nur zu faul zu 
lesen, oder einfach Frust ablassen ...

Klugschei*er. In diesem Forum nicht selten

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... schrieb:
> Trial and error oder try and error

Das unterscheidet Praktiker von Theoretikern. Während letzterer tagelang 
verzweifelt sinniert, weshalb sein sorgsam erarbeitetes, theoretisches 
Konzept in der Praxis nicht funktionieren will, probiert ersterer 
einfach mal was aus, wenn die Theorie versagt. Und kommt innerhalb von 
Minuten zum Ziel. Nicht immer, klar, aber oft.

von Jemand (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Icke, von dir hätte ich mehr Fachprofessionalität erwartet!
Ein Tool > inssider dass man erst installieren muß, ist schon mal zum 
Wegwerfen das Beste, noch dazu nicht unter Win XP zu gebrauchen laut 
Heise!

Von der Uni Regensburg gibt es ein sehr schönes vergleichbares aber nur 
auszuführendes Tool > WLAN info.exe
http://www-pc.uni-regensburg.de/systemsw/TOOLS/wlaninfo.htm
was kann inssider anders oder besser?

Verdammt, jetzt lässt sich dieses gute Stück SW nicht mal downloaden, 
wegen angebl. Virus drin!
Also muß man mit der alten Version weiter arbeiten!
Oder wie sieht das bei euch so aus?

von Jemand (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fehler gefunden > der temporäre FF macht wieder mal Zicken, von wegen 
Virus!

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jemand schrieb:
> Ein Tool > inssider dass man erst installieren muß, ist schon mal zum
> Wegwerfen

Eine Software, die man installieren muß, Skandal!

> noch dazu nicht unter Win XP zu gebrauchen

Wie viele andere Programme inzwischen auch, welche Frameworks benötigen, 
die sich unter XP (das ja bekanntlich LÄNGST abgekündigt wurde) nicht 
mehr installieren lassen. Ich glaube auch nicht, daß ein...

PetCla schrieb:
> wenige wenige Wochen alten PC

...mit XP daherkommt.

> was kann inssider anders oder besser?

Grafische Darstellung? Aber jeder darf natürlich das Tool seiner Wahl 
benutzen.

von petcla (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir wollen den PC bei TOSHIBA einsenden, da er auch ziemlich oft 
abstürtzt.
(Heute hab ich eine CD gebrant und er ist ungelogen 10(!) mal 
abgestürtzt!!!)
Wird wohl das beste sein.

Peter Claus

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.