Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Stromversorgung 2 Peltierlemente und CPU- Kühler


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Simon (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich stehe momentan vor folgendem Problem: Ich will 2 Peltier Elemente 
und daraufliegende Ventilatoren mit Strom versorgen. Die Temperatur 
(also Spannung) der Elemente sollte man nach Möglichkeit regulieren 
können. Leider habe ich keine Ahnung was für Bauteile ich verwenden 
soll.

von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Simon schrieb:
> Leider habe ich keine Ahnung was für Bauteile ich verwenden soll.
Hast du schon die Pelztiere und die Lüfter?
Falls ja: welche sind das?
Falls nein: was willst du da kühlen? Wieviel Abwärme fällt da an? Wie 
ist die Umgebung?

von Simon (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, habe sie schon. Ist das Modell TEC1-12706. Mit diesen 2 soll ein mit 
Schaumstoff isolierter Raum (240x15x15 mm) gekühlt werden. Dadurch 
sollen dann 2 Getränkedosen gekühlt werden.

von ArnoR (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Simon schrieb:
> ein mit
> Schaumstoff isolierter Raum (240x15x15 mm) gekühlt werden. Dadurch
> sollen dann 2 Getränkedosen gekühlt werden.

2 Getränkedosen im Reagenzglasformat? Und 2 40x40mm²-Peltiers für so 
einen kleinen Raum?

von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Simon schrieb:
> (240x15x15 mm) ... 2 Getränkedosen
Wie passt das zusammen? Sind die Dosen so klein?

von Simon (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich meine natürlich 240x150x150 mm :-)

von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gut. Nächste Frage: wieviel sollen die gekühlt werden?

Seis drum: ich würde da erst mal ein paar Versuche mit dem Labornetzteil 
machen, um eine Größenordnung zum Thema Spannung/Strom zu haben...

von Simon (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie sehr es gekühlt wird, ist nicht sonderlich wichtig. Es handelt sich 
um ein Projekt in der Schule, es geht besonders darum,dass es geht. Mit 
dem Labornetzteil habe ich schon Versuche gemacht, wobei herauskam, dass 
ab etwa 1,9-2 Ampere beide Seiten warm wurden.

von Max M. (jens2001)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Simon schrieb:
> Leider habe ich keine Ahnung

Ja, sonst hättest du uns gleich verraten was du als Stromquelle zu 
benutzen gedenkst!

von senke (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In den preiswerten Kühlboxen mit Pelztier wird nix reguliert. Da werden 
die Tierchen einfach an 12V angeschlossen.
Um zu verhindern, dass im Probierstadium am Netzteil beide Seiten warm 
werden klemme an eine Seite wenigstens einen PC-Kühler und kühle diesen 
aktiv. Dann wirst Du einen deutlichen temperaturunterschied feststellen 
können.

von Simon (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe im Probierstadium bis jetzt immer nur Kühlrippen mit 
Wärmeleitpaste auf das Element geklebt. Aber welches Netzteil/Trafo soll 
ich jetzt benutzen?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.