Forum: Offtopic Erdkabel beschädigt


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Romana P. (Firma: buchh.) (luna060561)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
was ich alles gelesen habe ist noch im vergleich mit meinem Rechnung 
nix!
Für ca 3m Grube, berechnet Telekom die Fremdleistung mit 1228,00 euro 
netto!
Wer hat Ideen, was kann man machen? Soll ich Widerspruch anlegen...wie 
ist die Gegenargumentation, gibt es irgendwie Katalogpreis.
Ich bin echt verzweifelt.

: Verschoben durch Moderator
von Joerg L. (Firma: 100nF 0603 X7R) (joergl)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Haftpflichtversicherung?

von Peter II (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Romana Petronik schrieb:
> Für ca 3m Grube, berechnet Telekom die Fremdleistung mit 1228,00 euro
> netto!

Straßensperren + Ampel + Asphalt + 1000DA flicken.

ist doch recht günstig. Niemand weiß was genau gemacht wurden ist.

von eingast (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Nur mal geschätzt: Stundensatz Bagger 200€, 6 Stunden Baggern = 1200€. 
Hört sich für mich nicht ganz unrealistisch an.

von MaWin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
eingast schrieb:
> Nur mal geschätzt: Stundensatz Bagger 200€, 6 Stunden Baggern = 1200€.

Hallo, das ergibt den ganzen Keller für ein Haus.

von Old P. (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Für eine Hundehütte vielleicht. Die für Kabelbuddeleien üblichen 
Kleinbagger tun sich am Hauskeller wohl schwer ;-)

Ich finde 1200 Eumeln nun auch nicht so teuer.

Old-Papa

von Baubeobachter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn die im Auftrag der Telemomm arbeiten, schaffen die das. Einer sitzt 
im Bagger. Der 2. steht auf die Schafel gestützt in der Grube und der 3. 
sichert den Verkehr.

von Markus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich finde es auch ok.
Telekom wird 25% aufschlagen ansonsten hört sich das ok an.

von mpl (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm komisch... Für nen 20DA von ortsverteiler zum Haus Ca 80m 
(Hintergrund: Technik freak der der Meinung war sein Kabel wäre nicht 
ideal für seinen DSL Anschluss, lwl gab's da nicht) haben die 1900 
verlangt... Ist das flicken nun so teuer?

von Thomas D. (thomasderbastler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Baubeobachter schrieb:
> Wenn die im Auftrag der Telemomm arbeiten, schaffen die das. Einer sitzt
> im Bagger. Der 2. steht auf die Schafel gestützt in der Grube und der 3.
> sichert den Verkehr.

und die Leute im Büro habt ihr echt vergessen...die Rechnung schreiben 
die anderen..also minimum 5 Man dabei..1200 also noch ein Schnäppchen

von Mani W. (e-doc)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leider gibt es von Seiten des Fragestellers keine Information, welches
Kabel, wie zerstört, welche Tiefe...

Vielleicht lässt sich das auch selbst reparieren, was man natürlich 
nicht
darf?
Natürlich: Wo kein Kläger, da auch kein Richter...


Schönen Gruß
Mani

von Bernd G. (Firma: Bannerträger des Fortschritts) (berndg)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ist doch ein Schnäppchen. Sei froh, dass du so billig davongekommen 
bist.

von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Vielleicht lässt sich das auch selbst reparieren
Man kann auch selber einen Bagger incl. Baggerführer sowie Rüttelplatte 
und Stampfer und Sand und Kabelband und Pipapo organisieren. Wenn man 
das oft genug macht, wird es sogar billiger...

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar Miller schrieb:

>> Vielleicht lässt sich das auch selbst reparieren
> Man kann auch selber einen Bagger organisieren.

Man kann das vielleicht sogar nur mit ner Schaufel (bzw. zwei bis
drei samt der dazugehörenden Hände)machen und der Telekom nur die
Kabelreparatur überlassen. Ich denke, dann müssten die mit Ihrem
Preis runtergehen.

von Matthias H. (matthiash)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich habe 2005 mal beim baggern ein 20DA Erdkabel gefunden, weil 
Telefon dann natürlich nicht mehr ging, und ein Gewerbe Betrieb an 
dieser Leitung hing bei dem sich somit die Alarmanlage nicht einschalten 
ließ, habe ich versucht das Kabel provisorisch selbst zu flicken, denn 
es war Samstag Nachmittag und ich wollte keine Notdienstzuschläge 
zahlen. Nach dem ich ein paar mal ordentlich eine gezogen bekommen habe, 
habe ich aufgegeben und die Telekom angerufen. 2h Wartezeit bis der 
Techniker kam sinnvoll genutzt und die Arbeitsstelle weiter ausgehoben. 
Reparatur hat dann nochmal Ne gute Stunde gedauert. Hat Ca. 250 Euro 
gekostet.

von Rainer U. (r-u)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich finde auch, hätte durchaus teurer werden können + Haftpflicht sollte 
zahlen. Wie hast Du es denn kaputt gemacht?

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Glaubt im Ernst jemand, dass die Tante sich hier nochmal meldet?

von Rainer U. (r-u)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum nicht - vielleicht ist es ja auch gar keine Tante :-)

von Matthias S. (da_user)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kenne auch einen, der hat mit dem Bagger mal ein unbekanntes, nicht 
eingezeichnetes und gekennzeichnetes Kabel erwischt. Da er nicht 
herausfinden konnte, zu wem das Dingens gehört, einfach nach dem Motto 
gehandelt: die melden sich schon wenns nicht mehr funktioniert.

Ca. 2h später kamen die Feldjäger ums Eck - geheime NATO-Leitung.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S. schrieb:
> Ca. 2h später kamen die Feldjäger ums Eck - geheime NATO-Leitung.

Waren die gerade auf Mäusejagd auf dem Feld?

von A. K. (prx)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Die Telekom legt sich auch gelegentlich selber lahm. Verlegt 
Glasfaserkabel zu Verteilerkästen. Dazu muss sie unten an die Kästen 
ran. An in Betrieb befindliche Kästen, versteht sich. Nicht leichter als 
das. Man verschnürt den Verteilerkasten in Trageriemen und hängt ihn an 
eine Baggerschaufel, und kann darunter fröhlich buddeln. Und da hängt er 
dann, der Verteilerkasten, luftige 1m über der offenen Grube, Kabel 
hängen unten raus.

Aus anderer Sicht sah das dann so aus: Kunde stellt fest, dass sein 
Standort in der Luft hängt. Anruf bei Telekom, Techniker rückt aus und 
fährt dem Kabel hinterher. Steht dann abends vor der von den Kollegen 
verursachten Grube und traut seinen Augen nicht. Weil er natürlich an 
den Kasten nicht rankommt. Erstens weil der in Luft hängt, zweitens weil 
er ihn, verschnürt wie er ist, nicht aufkriegt.

: Bearbeitet durch User
von Matthias S. (da_user)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ne, die jagen normalerweise, wie der Name schon sagt, Felder.

Da aber unsere Bundeswehr zu schwerfällig ist, und ihr Budget lieber in 
dubiosen Geschäften verballert, erwischen die Feldjäger die Felder 
nicht. Sind ja auch ziemlich schnell.
Also kümmern sie sich lieber um was anderes...

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu schrieb:

> Waren die gerade auf Mäusejagd auf dem Feld?

Das überlassen sie den UHUs. :-)

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald Wilhelms schrieb:
> Das überlassen sie den UHUs. :-)

Nö, Uhus fressen Feldjäger. Die sind nahrhafter als Mäuse.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:
> Nö, Uhus fressen Feldjäger. Die sind nahrhafter als Mäuse.

Mir wären die zu fad.
Aber was solls? Katz mag Meis.

Namaste

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Mir wären die zu fad.

Ans Feldjägerhirn kommen ein Uhu nicht so leicht aber die Muskeln von 
den Typen sind doch ganz gut trainiert und leicht zugänglich...

: Bearbeitet durch User
von Peter X. (peter_x)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Leider gibt es von Seiten des Fragestellers keine Information, welches
> Kabel, wie zerstört, welche Tiefe...

Völlig normal hier. Scheint wieder mal ein Troll zu sein.

von Mani W. (e-doc)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Romana Petronik, bitte melden Sie sich im Headquarter
mit benötigten Bildern bzw. Beschreibungen Ihres Unfalles...

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.