Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Re: Diskussion zum Artikel "Single Chip Frequenzumrichter" für den 2. MC Wettbewerb


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Matthias (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

zuerst einmal, super Projekt!!!

Ich wuerde den FU gerne zur Steuerung eines 3.5 KW Asynchronmotors 
verwenden und brauche Hilfe fuer die Auswahl der Leistungshalbleiter.
Wuerdet ihr den 20N60 IGBT einsetzen (wie viele parallel pro Kanal?) 
oder doch einfacher eine fertige Halb-Bruecke a la IRG7U50HF12A oder 
gleich eine 3-Phasen-Bruecke?. Welche dieser Halbbruecken bekommt man 
bei den normalen Disrtis zu einem akzeptablen Preis? Den 20N60 gibt es 
ja bei pollin in der Stange fuer EUR 0,99.
Braucht es noch mehr/andere LCRs in der Ausgangsstufe fuer diese 
Leistungsklasse?

Gruss und Dank

Matthias

von Vincent H. (vinci)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meinst du den Artikel hier?
http://www.mikrocontroller.net/articles/3-Phasen_Frequenzumrichter_mit_AVR

Die Schaltung ist bereits 3 Jahre alt und nicht mehr ganz aktuell. 
Beispielsweise gibt es mittlerweile isolierende Gate-Treiber (z.B. 
Si8233), wodurch man sich die eigene optische Trennung in der 
Ansteuerung spart. Der G20N60 wird wohl auch kein High-End Produkt mehr 
sein was Verluste und Schaltzeiten angeht... eine Empfehlung kann ich in 
dieser Leistungsstufe aktuell jedoch leider auch keine abgeben. Einfach 
mal die "Transistor"-Abteilung beim Distributer des Vertrauens nach den 
gewünschten Parametern absuchen wär wohl am zielführendsten.

Sofern die Brücken-Module kaum teurer sind würd ich allein schon aus 
Komfortgründen ein solches verwenden.


Den verwendeten ATMEGA könnte man heutzutage wohl auch updaten. Um die 
4-5€ bekommt man schon einen CortexM4, mit dem man während der 
Controller sich um LCD-Ausgabe, PWM und Co kümmert noch eine Runde 
Tetris spielen...

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias schrieb:
> Den 20N60 gibt es
> ja bei pollin in der Stange fuer EUR 0,99.

Genau deswegen ist er im FU eingebaut. Da die Totzeit aber eingestellt 
werden kann, kann man da jede Endstufe nehmen, die verfügbar ist. Die 
gezeigte Variante ist nur ein Vorschlag.

Vincent Hamp schrieb:
> Den verwendeten ATMEGA könnte man heutzutage wohl auch updaten. Um die
> 4-5€ bekommt man schon einen CortexM4, mit dem man während der
> Controller sich um LCD-Ausgabe, PWM und Co kümmert noch eine Runde
> Tetris spielen...

Blablabla.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.