Forum: Platinen Leiterplatten aus Glasfasergewebe (FR4) - welche Staubklasse muss ein Industriesauger haben?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Nulllinie (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man Löcher in Platinen bohrt, dann fällt zwangsläufig Staub an.
Den würde ich gerne gesundheitlich unbedenklich absaugen, damit ich aber 
weiß, welcher Filter notwendig ist, müsste ich dafür erst einmal wissen,
in welcher Staubklasse der Staub von Glasfaserplattenstäuben fällt.

Es gibt nach der heutigen Norm dafür die Buchstabeneinteilung L, M und 
H.
Wobei H die kleinsten Partikel aufnehmen kann.

Hier ein Überblick:

http://www.dguv.de/ifa/Praxishilfen/Staubklassen-f%C3%BCr-Staubsauger/index.jsp


Aber welche Staubklasse ist für Glasfaserplattenstaub notwendig?

von so nicht (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht mal als Orientierung

http://www.k-zeitung.de/leichtbau-mit-gfk-nicht-ohne-absaugung/150/1086/39559/

" .. Stäube, die z.B. bei der Schleifbearbeitung von GFK entstehen, 
aufgrund ihrer faserigen Konsistenz stark an den Oberflächen an. Sie 
setzen sich auf Haut und Arbeitskleidung fest und gelten zwar nicht als 
unmittelbar toxisch, reizen aber Haut und Schleimhäute. "

So dramatisch hört sich das für mich jetzt nicht an.

von Georg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nulllinie schrieb:
> in welcher Staubklasse der Staub von Glasfaserplattenstäuben fällt

Welcher Staub entsteht kommt entscheidend auf die Bearbeitungsweise an - 
selbst beim Bohren gibt es erhebliche Unterschiede. Ich würde mal 
behaupten, unsere LP-Bohrmaschinen produzieren ganz anderen Staub als 
deine Dremel. Wobei bei dir eher der feinere Staub entstehen dürfte, 
industriell wird so schnell gebohrt wie die Bohrer das aushalten, daher 
entstehen dickere Späne. Von Hand schaffst du wahrscheinlich keine 5 
Löcher pro Sekunde.

Davon abgesehen musst du für FR4 sicher H annehmen. Darunter fällt auf 
jeden Fall Glas, und die Flammschutzmittel im Harz sind auch nicht 
gerade unbedenklich.

Georg

von Thomas E. (tmomas)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nulllinie schrieb:
> Aber welche Staubklasse ist für Glasfaserplattenstaub notwendig?

Aus 
http://www.optiplan.eu/de/Downloadcenter/Dateien/Sicherheitsdatenblatt%20GFK%202013.pdf

"Allgemeiner Staubgrenzwert:
Einatembare Fraktion (E-Staub) : 10mg/m³ (Schichtmittelwert)
Alveolengängige Fraktion (A-Staub: 3 mg/m³ (Schichtmittelwert)"

Die von dir genannte Tabelle zeigt für AGW > 1 mg/m3 -> mindestens "L"

von Nulllinie (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe jetzt einen Hersteller von solchen Industriesaugernangerufen 
und nachgefragt und die haben gesagt, das ich für Glasfaserstäube auf 
alle Fälle einen H Sauger verwenden sollte und wäre ich keine 
Privatperson, sondern eine Firma, dann wäre ein H Sauger sogar Pflicht.

von so nicht (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Nulllinie schrieb:
> das ich für Glasfaserstäube auf
> alle Fälle einen H Sauger verwenden sollte und wäre ich keine
> Privatperson, sondern eine Firma, dann wäre ein H Sauger sogar Pflicht.

Im Beispiel aus meinem Link (gewerblicher Leichtbau) verwenden die 
Filterklasse M. Also wird das wohl reichen.

Abgesehen davon, wer hat schon privat für seine Platinenbasteleien so 
einen teuren Sauger zur Hand. Ich jedenfalls nicht und andere wohl auch 
nicht. Also muss halt der normale Haushaltsstaubsauger mit Hepa ran. Den 
Schleifstaub entsorge ich grob vor, möglichst ohne Aufwirbelung direkt 
von der Arbeitsfläche in einen üblichen Haushaltsmüllbeutel. Was 
danebengeht wird halt weggesaugt. Das muss reichen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.