Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik SelektivRUF mit uC


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Dennis K (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag zusammen.
Ich bin schon seit längerer zeit am suchen wie ich einen uC mit C 
programmieren kan, so das Er wie ein
Selektivruf(5TonFolge http://de.wikipedia.org/wiki/5-Ton-Folge )
funktioniert. natürlich sollte er nur die 3 Tönegenerieren die Träger 
Frequenz wollte ich Extern einspeisen.

von micha (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nette Aufgabe. Sollte eigentlich nicht so schwer sein. Für ein 
Einsteigerprojekt etwas viel aber mit ein wenig Erfahrung kein Problem. 
Insgesamt sollte das in ein paar Tagen laufen. Wie sieht's denn mit 
deinen Programmierkenntnissen aus ?

Für einen AVR würde ich eine passende PWM aussuchen, d.h. eine Tabelle 
für die entsprechenden Frequenzen machen. Die Tonfolge kommt in ein 
einfaches Array und dann in einer einfachen State-Machine und dem 
richtigen Timing als Ton ausgeben (so habe ich Dich verstanden, d.h. Du 
willst die Tonfolge auf ein Mik/Line-in geben und nicht direkt HF/Funk 
produzieren, oder ?).
Dazu kommt dann das ganze Rundherum (Eingabe/Auswahl/Anzeige etc.). 
Hardware-Plattform evetuell Arduino (weil man die so einfach bekommt) 
oder ein X-beliebges anderes Board.

von Stefan W. (dl6dx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dennis K schrieb:
> Ich bin schon seit längerer zeit am Suchen wie ich einen uC mit C
> programmieren kann, so das er wie ein Selektivruf (5Tonfolge)
> funktioniert.

Wonach suchst du denn speziell, bzw. zu welchem Teilproblem kannst du 
keinen Lösungsansatz finden? Allgemein gesehen, ist das nämlich kein 
Hexenwerk.

> natürlich sollte er nur die 3 Töne generieren die Trägerfrequenz
> wollte ich Extern einspeisen.

Das müsstest du bitte etwas ausführlicher erklären. Bezogen auf die von 
dir beschriebene Aufgabe ergibt das nämlich keinen Sinn.

Vielleicht machst du dir erst einmal ein kleines "Pflichtenheft".
- Welches Verfahren (5-Ton-Folge nach ZVEI, CCIR oder andere, Sammelruf, 
Gruppenruf, anderes?)
- Funktionen (Kennungen senden, auf eine oder mehrere Kennungen 
reagieren, alle empfangenen Kennungen anzeigen...)
- Schnittstellen (NF-Aus- und Eingang? Sendertastung? Alarmkontakt?)
- Bedieneroberfläche (Tasten? Display?)

Wenn das klar ist, kannst du dir Gedanken zur "Plattform" (welcher µC 
etc.) machen.

Viele Grüße

Stefan

von Dennis K (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erstmals Danke für die Hilfe.
Nun ich möchte mit einem Atmino DUE Board das mir zur verfügung gegeben 
wurde, einfach drei Töne hintereinander abgeben können.
ich dachte mir ich könne dieses Board mit einer Trägerfrequenz danach 
zusammen mischen und dan im MW Bereic senden.
nun meine Programmier Kenntnisse sind naja.. Schlecht. anfänger halt.
Das ganze  sollte möglichst simpel und einfach sein.

von Christoph db1uq K. (christoph_kessler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DER britische Hersteller für Selektivruf-ICs ist CML
http://www.cmlmicro.com/products/Analogue-TWR/
vielleicht kann man da noch was zur Norm finden, Frequenzen, Timing usw.
Die Suchfunktion auf der Seite nach "selcall" hilft weiter:
http://www.cmlmicro.com/searchresults/?q=selcall

: Bearbeitet durch User
von Karl H. (kbuchegg) (Moderator)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dennis K schrieb:
> Erstmals Danke für die Hilfe.
> Nun ich möchte mit einem Atmino DUE Board das mir zur verfügung gegeben
> wurde, einfach drei Töne hintereinander abgeben können.

Ja dann mach das auch.

> ich dachte mir ich könne dieses Board mit einer Trägerfrequenz danach
> zusammen mischen und dan im MW Bereic senden.

Das ist sowieso klar. Die Senderstufe wirst du nicht selbst bauen und 
wenn nmich nicht alles täuscht brauchst du für Funk auf jeden Fall erst 
mal eine Lizenz

> nun meine Programmier Kenntnisse sind naja.. Schlecht. anfänger halt.

Dann ändere das.

> Das ganze  sollte möglichst simpel und einfach sein.

Tip.
Was du willst ist, wenn man jetzt mal von deiner speziellen Situation 
absieht, dass es sich um spezielle Töne mit einer speziellen Bedeutung 
handelt, nichts anderes als eine Tonerzeugung.

Das heisst: Google mit "Arduino Tonerzeugung" (oder Varianten davon).

Erst mal musst du die Basistechnik lernen, wie man Töne erzeugt. Kannst 
du gezielt einen (oder mehrere) Töne hintereinander mit jeweils einer 
definierten Frequenz erzeugen, dann kannst du dich darum kümmern, wie 
sich das dann zu deinen 5 Ton Folgen ausbaut. Nicht alles auf einmal. in 
kleinen Schritten arbeiten.

von Karl H. (kbuchegg) (Moderator)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl Heinz schrieb:
>
> Das heisst: Google mit "Arduino Tonerzeugung" (oder Varianten davon).

"Arduino Sound"
ist auch ein gutes Stichwort für Google. Viele gute Web-Seiten sind nun 
mal auf Englisch.

von Stefan W. (dl6dx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christoph Kessler (db1uq) schrieb:
> vielleicht kann man da noch was zur Norm finden, Frequenzen, Timing usw.

In den 80ern hab ich mich sehr intensiv damit befasst. Allerdings müsste 
das alles noch digitalisiert werden.

Wenn ich mich nicht ganz irre, müssten auch noch je ein FX003Z und ein 
FX707 in der Schublade sein.

Apropos 80er: Bosch hatte damals schon ein Bedienteil im Programm ("Btm 
Professional"), das sowohl die Tonerzeugung als auch die Auswertung rein 
per µC machte. War ein 8032, wenn ich mich richtig erinnere.

Grüße (es vy 73)

Stefan

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.