Forum: HF, Funk und Felder RF -> IQ Signal, zeitliche Lage


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Stefen der es nicht weiß (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich bin gerade dabei mich mit den theoretischen Grundlagen zu 
beschäftigen, wie man z.B. ein digitales RF Signal demoduliert und 
schlussendlich zu den bits kommt.

Grundsätzlich ist mir das Verfahren, wie ich von dem RF Signal zu dem 
komplexe IQ Signal komme klar, aber meine Frage dazu: Ich muss auf das 
Signal ja einen Sinus / Cosinus draufmultiplizieren....
Ist die Phasenlage des Sinuses / Cosinuses der draufmultipliziert wird 
egal, oder muss z.B. der Nulldurchlauf auf das RF Signal getriggert 
werden?



Danke & Gruß
Stefan der es nicht weiß

von Christoph db1uq K. (christoph_kessler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt beides, eine Synchronisation auf die Phase der Trägerschwingung 
oder nur asynchron dazu.
Ein digitaler Satelliten-TV-Empfänger hat keine Synchronisaton der 12 
GHz, trotzdem kann man das Signal demodulieren, auch wenn Sende- und 
Empfänger(LO-)frequenz um einige 100 kHz auseinanderliegen und mit der 
Temperatur des LNB wegdriften.

von Name H. (hacky)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man zwei Signale, zB hier den LO und das
Satellitensignal mischt erhaelt man die Differenz- und die 
Summenfrequenz. Die Differenzfrequenz ist bei guter Abstimmung seht 
tief, eigentlich Null. Mit einem Mischer weiss man nicht, ob man nun zu 
hoch oder zu tief ist. Bei einem Quadraturmischer ist die 
Differenzfrequenz links- oder rechtsdrehend, je nachdem on der LO zu 
tief oder zu hoch ist. Daher kann man nachregeln.

von lrep (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christoph Kessler (db1uq) schrieb:
> Es gibt beides, eine Synchronisation auf die Phase der Trägerschwingung
> oder nur asynchron dazu.
> Ein digitaler Satelliten-TV-Empfänger hat keine Synchronisaton der 12
> GHz, trotzdem kann man das Signal demodulieren,

Ja, beim GPS hingegen ist die Modulation phasenstarr mit dem Träger 
verknüpft.
Mit entsprechenden Empfängern kann man dann auch noch die Trägerphase 
auswerten und erreicht damit Positionsunsicherheiten von einigen 
Millimetern bis zu wenigen Zentimetern.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.