Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Arduino an Mikrofoneingang


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Tim P. (tim_p62)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
guten abend,

bin gerade auf den praktischen kleinen helfer "pressy" für ein android 
smartphone gestoßen. nun stell ich mir die frage, ob ich mit hilfe eines 
arduino signale für den mikrofoneingang erzeugen kann bzw. welche 
signale ich produzieren muss und wie ich diese am besten auslese. evtl 
über frequenz, sodass jeder knopf den ich an den arduino anschließe eine 
frequenz an das mikrofon gibt.

mfg

: Bearbeitet durch User
von Route_66 H. (route_66)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Tim P. schrieb:
> nun stell ich mir die frage,

Was antwortest Du Dir?

BTW: Umschalttaste kaputt oder Verschleierung der Rechtschreibschwäche 
Groß-Klein?

von Max H. (hartl192)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So wie das aussieht ist das nichts anderes als ein Taster zwischen Mic+ 
und GND:
https://ksr-ugc.imgix.net/assets/000/864/449/9596fa885250959d669972fabf88cb10_original.png?v=1377594806&w=700&h=&fit=max&auto=format&lossless=true&s=a25cc2b05eda2d6b44165519c3e11311

Am einfachsten könnte man das von Arduino steuern indem man den Taster 
durch ein Photomos oder (Reed-)Relais ersetzt.

: Bearbeitet durch User
von Tim P. (tim_p62)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe ja vor praktisch ein Mikrofon mit dem Arduino zu "simulieren" 
sodass ich das Signal auf Android abgreifen kann. Hierbei geht es mir 
erstmal um die Ansteuerung des EInganssignals

von Max H. (hartl192)


Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Tim P. schrieb:
> Ich habe ja vor praktisch ein Mikrofon mit dem Arduino zu "simulieren"
Mit dem Mikro hast das eigentlich gar nichts zu tun, außer dass beim 
Stecker der gleiche Pin für Mikrofon und Taster verwendet wird.

Das Innenleben schaut vermutlich so aus, wenn der Play/Pause Button 
verwendet wird. Der Wert des Widerstand kann variieren, erlaubt ist 
<70Ω, die 50Ω hab ich bei meinem Headset (fürs S4 Mini) gemessen.
Man muss nur den Taster durch den Arduino ersetzen, und das wie gesagt 
am besten mit einem Photomos oder (Reed-)Relais.


Nachtrag: Hier gibt's die Spezifikationen für Android Headsets:
https://source.android.com/accessories/headset-spec.html

: Bearbeitet durch User
von Tim P. (tim_p62)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für den Link!
Sieht schon mal gut aus.
Nun eine Frage die vielleicht hier nicht ganz hinein passt: Kann man 
diese Funktionen erweitern, sodass z.b. 1k Ohm ein Android Event auslöst 
oder kann ich diese 1k Ohm über das Mikrofon Signal abfangen?

Mein Vorhaben: Ein Kabel Controller für selbst programmierte Android 
Spiele

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.